Schule kann auch Spaß machen: So sorgt ein Lehrer für gute Laune

Einfach mal lostanzen: Ein Lehrer in Dallas legt mit seinen Schülern eine sensationelle Performance des Bruno-Mars-Hits "Uptown Funk" hin.

Wann sind Sie das letzte mal spontan bei der Arbeit aufgesprungen um einfach mal ein bisschen zu tanzen? Scot Pankey, Lehrer an der A. "Maceo Smith New Tech High School" in Dallas, tut genau das in einem Video, dass einfach gute Laune macht. Erst sitzt er gelangweilt am Schreibtisch, bevor er plötzlich aufsteht und zu "Uptown Funk" von Mark Ronson und Bruno Mars mit seinen Schülern durch die Flure tanzt.

Die Choreographie ist so perfekt, dass man es fast für einen Clip aus "Glee" oder "High School Musical" halten könnte - nur, dass statt Profi-Tänzern normale Teenager zu sehen sind. Ein Video, das schlagartig so gute Laune verbreitet wird natürlich schnell zum Netz-Phänomen: Über neun Millionen Menschen haben sich den Clip mittlerweile angeguckt, es werden wohl noch etliche Millionen dazukommen.

In anderen Schulen lernt man im Musikunterricht Blockflöte spielen - wie kam es zu dem Tanz-Video? Pankey entdeckte den Song kurz nach Weihnachten und dachte sich: Das wäre doch was für die sechs Theatergruppen, die ich an der Schule betreue! "Wir sind eine projektbasierte Schule", so Pankey gegenüber den "Dallas Morning News". "Das heißt, dass du den Schülern ein Projekt gibst, sie in Teams einteilst - und dann müssen sie sich überlegen, wie sie es umsetzen. Sie hatten hierfür drei Wochen Zeit und mussten dann als Gruppe präsentieren, was sie gelernt haben." Pankey bot auch an, selbst mitzutanzen wenn seine Theatergruppen ihn ließen, obwohl er kein Tänzer ist. Für uns ein klarer Fall: Auch sichtlich beliebte Lehrer müssen manchmal bei den Schülern noch nach Komplimenten fischen, ist schon okay.

Das Üben hat sich gelohnt: Nicht nur die Schüler im Bild tanzen erstaunlich professionell, auch hinter der Kamera filmten zwei Teenager den kompletten Song in einem langen Take, der mit seinen schnellen Kamerafahrten auch von "Gravity"-Regisseur Alfonso Cuarón sein könnte.

Schöner aber als der große Zuspruch aus dem Netz ist ein Kompliment von diesem Herren, der den Song besonders gut kennt:

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!