Mehmet Kurtulus als Cenk Batu: Nachruf auf einen tollen "Tatort"-Typen

Hamburg ist um eine Attraktion ärmer. Am 6. Mai hatte Mehmet Kurtulus seinen letzten Einsatz als "Tatort"-Ermittler Cenk Batu. Äußerst bedauerlich, findet BRIGITTE.de-Redakteurin Katharina Wantoch.

Themen in diesem Artikel

Kommentare (5)

Kommentare (5)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    ...Till Schweiger...der arme Kerl ...eh schon ein Langeweiler hoch 10, und nun auch noch als Nachfolger von Cenk....gääääääääääääääääääähn !!!!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    ...till schweiger ???!!! mich gruselt schon jetzt !
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Stimmt, wollte ich auch nicht vorher wissen. Der "Tatort" war aber, wie immer mit Cenk einfach super. Sein Vorgesetzter wae eben doch sein Freund. An die "koenischin": nicht die Harfurch, nur die Figur war Schuld. Sie selbst hat perfekt auf die Rolle gepasst. Schade um mehmed Kurtulus. er ist einer der besten Kommissare gewesen. Wer soll da nachfolgen?
  • Anonymer User
    Anonymer User
    man...habe heute den Tatort gesehen und bin etwas depri....als "alter" Tatort-Fan hätte ich mir noch mehr von diesem coolen Hamburger-undercover-Team gewünscht...aber Cenk will ggf. auch mal was anderes machen...schade...leider:-(...die harfouch fand ich zwar gut aber doch auch blöd...sie ist schließlich Schuld an der ganzen Misere...
  • Anonymer User
    Anonymer User
    oooch nö! dis find ich ja saublöd, dass ich hier lesen *darf* dass er stirbt !! musste das nun vorweg genommen werden ?? doof-bäääh !

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Mehmet Kurtulus als Cenk Batu: Nachruf auf einen tollen "Tatort"-Typen

Hamburg ist um eine Attraktion ärmer. Am 6. Mai hatte Mehmet Kurtulus seinen letzten Einsatz als "Tatort"-Ermittler Cenk Batu. Äußerst bedauerlich, findet BRIGITTE.de-Redakteurin Katharina Wantoch.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden