Kommt ein Hund in die Küche - und plötzlich ...

Nanu? Wer ist denn dieser ungebetene Gast? Die Reaktion von diesem Schäferhund auf den neuen Bewohner ist gut zu verstehen.

Wer hat Angst vorm Kuscheltier?

Damit hatte dieser Schäferhund jetzt gar nicht gerechnet: Auf dem Weg in die Küche ist er plötzlich nur wenige Schritte von einem ausgewachsenen Tiger entfernt!

Okay, der Tiger ist nur ein extra-flauschiges Kuscheltier - aber er sieht, verdammt noch mal, ganz schön echt aus! Kein Wunder, dass der Hund instinktiv erstmal in Deckung geht und den neuen Mitbewohner sehr skeptisch ins Auge fasst.

Auch wenn seine Besitzer durch Streicheln beweisen, dass dieser Plüschtiger wirklich niemandem etwas zuleide tun kann - der Hund bleibt misstrauisch.

Schließlich nimmt er all seinen Mut zusammen und knabbert an der Tigerpfote. Klar, wenn man an einem Tiger zieht, kommt er einem natürlich ein Stück entgegen. Der Hund flüchtet lieber schnell, um den "Angriff" zu entgehen - und nur einen Augenblick später wieder an ihm zu schnuppern.

Können wir ja auch irgendwie verstehen - bei einem Tiger ist es gar nicht so blöd, lieber einen Tick vorsichtiger bei der Kontaktaufnahme zu sein!

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!