Tierischer Einsatz: Warum sitzt dieser Esel in einem Polizeiauto?

Ein spontaner Ausflug schenkte diesem Esel ein ganz besonderes Abenteuer und dem Polizisten wohl den tierischsten Einsatz des Jahres:

Ganz ungläubig schaut der Esel aus dem Fenster des Polizeiwagens. Man könnte meinen, er wolle sich nochmal versichern, dass das gerade alles wirklich passiert. Polizeiautos scheinen auch in Esel-Kreisen meistens nichts Gutes zu verheißen. Doch was hat ihm diese zweifelhafte Ehre eingebracht?

Das Tier hat einen kleinen Ausflug auf eine viel befahrene Straße unternommen. Was der Esel dort wollte? Das lässt sich nur vermuten. In die nächste Metropole wandern, um Großstadtluft zu schnuppern? Auf die verheißungsvolle Wiese auf der anderen Straßenseite gelangen? Die Vibrationen der Straße während eines Mittagsschläfchens genießen (Massage inklusive)?

Man weiß es nicht.

Feststeht, dass die örtliche Polizei das Leben des Esels keiner weiteren Gefahr aussetzen wollte. Der zum Einsatzort gerufene Polizist beschloss kurzerhand dem Tier Einlass in seinen Wagen zu gewähren. Das geht schnell, ist sicher und sieht obendrein noch ziemlich lustig aus.

Für so viel Tierliebe auf vier Rädern schlägt unser Herz gerne höher!

LV
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!