Zum Liebhaben: Großer Hund - DAVOR hast du Angst?

Eigentlich ist dieser Hund groß genug, um Respekt einzuflößen - aber er fürchtet sich vor einer sehr niedlichen Kleinigkeit.

So mancher Spaziergänger würde bei diesem Boxer bestimmt auf respektvollen Abstand gehen, wenn er nicht angeleint ist: Immerhin ist er ziemlich groß, und macht einen furchteinflößenden Eindruck auf Menschen ohne guten Draht zu Hunden (ein Talent, das er mit vielen Boxern teilt - sein Hundegesicht guckt immer leicht grimmig, egal wie gut gelaunt er ist).

Aber manchmal reicht schon eine Kleinigkeit, um auch einem so eindrucksvollen Hund große Angst einzujagen: Diese kleine Feder, eingeklemmt im Fensterrahmen, ist für den Boxer total unheimlich. Immer wieder tastet er sich vorsichtig heran - und springt erschrocken weg, wenn die Feder sanft im Wind hin- und herwippt.

Was ist denn das auch für ein Hexenwerk? So ein kleiner Flaum kann sich nicht von alleine bewegen, das geht nicht mit rechten Dingen zu!

Schließlich nimmt er all seinen Mut zusammen und "erledigt" mit einem Pfotenstreich das unheimliche Ding.

Und wir wissen: Die Feder ist nicht nur mächtiger als das Schwert, sie ist für Hunde auch furchteinflößender als die bekannten Erzfeinde "gerollte Zeitung" und "lauter Staubsauger".

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!