Sport in kleinen Dosen

Fit und gesund wollen wir alle sein. Doch das kommt nicht von allein. Wenn man nur erst mal vom Sofa hochkäme... Für alle, die ein wenig Antrieb von außen und außerdem Ideen brauchen, was man denn dann im Stehen tun kann, haben wir etwas entdeckt: die Fitnesslose-Dose

Auf insgesamt 30 kleinen, bunten Zettelchen gibt's Übungen zum Aufwärmen, für Schultern, Bauch , Rücken oder Kondition. Die Übung des Tages wird per Losverfahren bestimmt. Das hat einen großen Vorteil: Viele gute Trimm-Vorsätze scheitern nämlich an purer Langeweile.

Die Lose ersetzen zwar kein echtes Sportprogramm, aber besser einmal am Tag ein bisschen herumgeturnt als gar keine Bewegung. Hinterher den Zettel einfach wieder einrollen und zurück in die Dose damit.

Mithilfe einiger kluger Bücher oder Ratgeberseiten im Internet plus buntem Papier, kleinen Gummis und einer hübsch dekorierten Losdose kann man sich das ganz einfach selber basteln.

Wer lieber liefern lässt: die Fitnessdose gibt's auch für rund 13 Euro zu bestellen - hier zum Beispiel.

Nicht nur für Olympia, auch für den Hobbysport gilt: Mitmachen ist alles. Doch nicht jeder will mit seinen Übungen das gleiche erreichen. Unser >> Motivations-Test verrät, wie man den inneren Schweinhund je nach Typ am besten an die Leine legt

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!