Mattafix

Mattafix klingt nicht nur ziemlich nach "Macht ja nix", sondern bedeutet es auch. Das Londoner Duo hat sich nach der karibischen Redewendung "Matter fixed" benannt und es bis auf Platz 1 der deutschen Top100 Singlecharts geschafft

Marlon Roudette, Virtuose auf der Steel Drum und seinen Stimmbändern

Die Single "Big City Life" ist schon seit Ende September auf dem Markt und ein Dauerbrenner in den Medien. Jetzt zieht aber auch das im November erschienene Album "Signs of a Struggle" der beiden Londoner Marlon Roudette und Preteesh Hirji nach.


Marlon ist dabei der Mann mit der Stimme und Preteesh der mit dem Technik-Background. Aus völlig unterschiedlichen Kulturen stammend, Marlon hat karibische und Preteesh indische Wurzeln, haben sie zusammen einen ungewöhnlichen Sound kreiert. Hier könnt ihr euch das Video zur Single noch einmal anschauen. Ein kleiner Eindruck eines erstaunlichen Repertoires:

Video zu "Big City Life"
RealMedia low
RealMedia ISDN
RealMedia high
WinMedia low
WinMedia high

Preteesh Hirji, Computer-Freak und High-Tech-Mattafix-Mitglied

Aber auch das komplette Album ist zu empfehlen: Vierzehn dichte, emotionale Tracks mit einer gesunden Portion Coolness. Auf "Songs of a Struggle" erzählen die beiden Schulkameraden zu Gitarren, Hippie-Orgeln und Elektro-Beats melancholische Geschichten über die Jugend in der Großstadt. Marlon singt und rappt mit nöliger Stimme und spielt die karibische Steel Drum, die früher aus alten Ölfässern gebaut wurde. Weltmusik. Weltklasse. Mattafix ist die Antwort auf die Frage, ob man Reggae, Jazz, HipHop, Calypso, TripHop und Blues einfach so mixen kann. "No Problem", findet Preteesh.

Mehr über die Jungs und das Album erfährt man im Mattafix-EPK, in dem zum Schluss auch das Video zu "Passer By" gezeigt wird, und Preteesh immerhin einmal zu Wort kommt.

Digital EPK
Real high / Real low
Win high / Win low

Mehr Infos

http://www.mattafix.com/

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!