Lana Del Rey möchte sterben - warum eigentlich?

Lana Del Rey gestand im "Guardian"-Interview: "Ich wünschte, ich wäre bereits tot." Wir können den Todeswunsch nicht ganz nachvollziehen, und haben ein paar gute Argumente pro Leben parat.

Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Kurt Cobain, Amy Winehouse - der Club 27, bestehend aus namhaften Musikern, die im Alter von 27 Jahren gestorben sind, ist mittlerweile von einer Verschwörungstheorie zur Merchandise-Geldmaschine mutiert. Im Netz finden sich T-Shirts, Hoodies, Bierkrüge und Pillendöschen mit passenden Sprüchen à la "Live fast, die young". Womit wir auch schon bei Lana Del Rey wären, die bereits in ihrem 2012 erschienenen Song "Ride" sang: "Live fast. Die young. Be wild. And have fun."

Nun scheint sich der Wunsch nach einem frühen Tod bei der der 27-Jährigen manifestiert zu haben, natürlich rein zufällig pünktlich zum Launch ihres neuen Albums "Ultraviolence". In einem Interview im "Guardian" sagte sie: "Ich wünschte, ich wäre bereits tot", auf Nachfrage des Interviewers fügte sie hinzu: "Ich will das nicht mehr weitermachen. Aber ich mache es. (...) Ich hätte bestimmt eine Menge Angst, wenn ich wüsste, dass ich bald sterben würde, aber ..."

Aber was? Aber die Verkaufszahlen meines neuen Albums sind leider eher so mittelmäßig? Aber ich bin immer noch so verstört von meinem Gig bei der Hochzeit von Kanye West und Kim Kardashian? Über die Gründe für ihre Todessehnsucht lässt die Sängerin uns leider im Dunkeln, nur, dass ihr Leben sich "wie ein beschissener Film" anfühlt, verrät sie uns noch.

Nun sind Details über ihre schwierige Kindheit, Depressionen und frühe Alkoholsucht hinlänglich bekannt, wir vermuten dennoch einen knallharten PR-Coup hinter dieser Beichte. Und überhaupt, es gibt nun wirklich viele gute Gründe, noch ein bisschen am Leben festzuhalten: Die USA hat in ihrem ersten WM-Spiel gegen Ghana gewonnen, am Freitag freuen sich tausende deutsche Fans auf Lana Del Reys Konzert in Berlin-Spandau und am Samstag wird nicht nur das Mittsommerfest gefeiert, sondern auch Lana Del Reys 28. Geburstag. Wir sollten uns nicht allzu viele Sorgen machen ...

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!