VG-Wort Pixel

Musik zum Frühstück


Genießen Sie Ihr Frühstück mit allen Sinnen - wir haben die passende Musik dazu!

Für Frühaufsteherinnen

Sie haben - oder brauchen - morgens sofort alle Power? Dann beflügelt Sie diese Musik:

image

Der Allzeit-Liebling:Spookey Ruben hat die Hymne aller geschrieben, die morgens gut gelaunt aus dem Bett hüpfen: "Wakey! Wakey!" ist herrlicher Bubblegum-Pop, und der Rest der CD "Breakfast" ist es nicht minder (gerade als Doppel-CD "Bed & Breakfast" wiederveröffentlicht). Sehr stimmungshebend!

image

Die aktuelle CD: Waren Sie abends tanzen, erinnert es Sie an die gelungene vergangene Nacht - wenn nicht, tanzen Sie eben morgens: "Ta-Dah", die aktuelle CD der New Yorker Scissor Sisters, funktioniert nicht nur auf der Tanzfläche, sondern lässt auch morgens die Glieder unter dem Frühstückstisch zucken. >>mehr

image

Der Klassik-Tipp: Wenn Sie so früh aufstehen, dass Sie fast noch die Königin der Nacht sind, gefällt Ihnen bestimmt ein Wolfgang Amadeus-Best of. Auf dem "Mozart-Album" interpretieren unter anderem Anna Netrebko, Thomas Quasthoff, Erika Miklósa und Bryn Terfel Opernarien aus der "Die Zauberflöte", "Don Giovanni", "Così fan tute", "Der Hochzeit des Figaro", "Idomeneo" und "Die Milde des Titus".

image

Der Sampler: Wer den Morgen gern mit leichter, aber nicht gewöhnlicher Musik beginnt, dem sei der wunderbare Sampler "The Sweets of Siam" empfohlen. Easy- Listening-Musik aus Thailand - wahnsinnig charmant, humorvoll und mitreißend. >>mehr

Für Morgenmuffel

Morgenstund' hat für Sie allerhöchstens Kieselstein im Mund? Dann brauchen Sie Lieder, die Sie akustisch aufputschen:

image

Der Allzeit-Liebling: Zum Wachwerden schütteln Sie am besten die müden Glieder. Vielleicht bringt Rhythmus Sie sogar in Mitsing-Stimmung? Das schönste Motivationslied für alle, die schwer aus dem Bett kommen, ist "Aufstehn" der Berliner Reggae-HipHopper von Seeed – und auch die gesamte CD "Next!" ist geeignet, Ihr Blut morgens in Wallungen zu bringen. Übrigens hatten die auf ihrem Debüt ("New Dubby Conquerors") mit "Psychedelic Kingdom" auch schon einen tollen Aufwach-Song.

image

Die aktuelle CD: Sie möchten morgens vor allem getröstet werden, weil Sie schon aufstehen müssen? Die neue CD von Maximilian Hecker, "I’ll be a virgin, I’ll be a mountain" ist eine durchgängige musikalische Umarmung, so dass sie sich zu seinem sanften Pop nur um eins sorgen müssen: nicht wieder zu entschlummern. >>mehr

image

Der Klassik-Tipp: Seien Sie freundlich zu sich und gönnen Sie sich einen klassischen Klassiker in modernem Gewand. Wie die junge, niederländische Geigerin Janine Jansen Antonio Vivaldis "Vier Jahreszeiten" als Kammermusik mit nur neun Mitmusikern arrangiert, das gibt dem vielgehörten Werk den entscheidenden Frischekick.

image

Der Sampler: Sie wollen rigide geweckt werden? Wenn noch ein bisschen Spaß dazukommen soll, empfehle ich den Sampler "Götterdämmerung": Bands wie die Terrorgruppe, die Fantastischen Vier, Lucilectric, Fettes Brot oder Mr. Ed jumps the Gun interpretieren Songs der selbsternannten "besten Band der Welt", Die Ärzte. Laut und lustig!

Fürs Familien- oder Freunde-Frühstück

Gemütliches Ausdauer-Frühstück wird mit entspannter musikalischer Untermalung erst richtig schön!

image

Der Allzeit-Liebling: Keiner schreibt so durchgängig melodieseelige, entspannte Songs wie Jack Johnson. Seine Songwriting-Surf-Strand-Musik stört die Unterhaltung nicht, ist aber musikalisch trotzdem interessant – und sorgt für gelöste Grundstimmung. Seine beste CD: "In between dreams". >>mehr

image

Die aktuelle CD: Den schönsten Konsens-Soulpop singt derzeit mit tiefer Reibeisenstimme der erst 21-jährige Brite James Morrison.Sie werden "Undiscovered" bald nicht mehr missen wollen: wunderbar eingängige Melodien, intelligente Texte und eines der schönsten Liebeslieder des Jahres mit "You give me something". >>mehr

image

Der Klassik-Tipp: Lassen Sie sich schon morgens in eine andere Welt entführen. Starpianist Lang Lang hat mit "Dragon Songs" traditionelle Musik aus seiner Heimat China ausgewählt und klassisch arrangiert. Keine Angst: Die Musik ist auch für westliche Ohren nicht schräg, sondern sanftmütig, meditativ und anregend.

image

Der Sampler: Auf dem Sampler "Jazz & 80s" (PmB) hören Sie Klassiker des Achtziger-Jahre-Pop und Ne Wave in überraschend arrangiertem Jazz-Gewand. "Boys don't cry" (The Cure), "Hungry like the wolf" (Duran Duran) und "Do you really want to hurt me" (Boy George) erhalten so eine ganz neue Qualität, die Jazz- wie Popfans zufrieden ratend um den Tisch vereinen wird, welcher Song der exzellenten Auswahl gerade läuft.

Fürs Katerfrühstück

Der Abend war rauschend, die Nacht kurz? Hier eine Auswahl Musik von akustischer Schmeichelei bis zum Soundtrack zur Sinnsuche.

image

Der Allzeit-Liebling: Jetzt muss es einer der schönsten Frühstücks-Songs überhaupt sein. Einer, der kraftvoll ist, aber mild wie ein guter Kaffee. Für mich ein echter Klassiker: "Sunday Morning" von The Velvet Underground zaubert ein Lächeln auf jedes verschlafene Gesicht. Er findet sich auf der Debüt-CD der Band, "The Velvet Underground and Nico".

image

Die aktuelle CD: Tatsächlich hat ja die junge britische Band Razorlight gerade den perfekten Song für diesen Anlass geschrieben. "In the morning" beschreibt den Morgen nach einer alkoholhaltigen Nacht und nimmt ihm mit harmonieseeligem Rock den Schrecken. Auch der Rest der aktuellen, selbstbetitelten CD bietet Kraft in Noten - die sie jetzt vielleicht dringend brauchen. >>mehr

image

Der Klassik-Tipp: Ausgesuchtes von der milden Sorte: Die Doppel-CD-Serie "Coffee & Music" (Sony) bietet eine Auswahl von Klassik und Jazz für den morgendlichen Sanftstart an. Auf der aktuellen Ausgabe (Vol. 5) sind unter anderem Joshua Bell, Leonard Bernstein und Riccardo Muti mit Werken von Bach, Vivaldi, Schumann und Dvorak zu hören.

image

Der Sampler: Sie haben den Blues? Dann aber bitte richtig! Der Sampler "Blues around the World" (Putumayo) vereint US-Blueser wie Bonnie Raitt, Otis Spann und Eric Ribb mit Melancholikern aus Iberien, Irland, Brasilien, Mauretanien und sogar Taiwan und Sansibar. Sie werden ganz neue Hörerlebnisse in einem der ältesten Populärmusik-Genres der Welt haben!

Text: Simone Rafael Foto: clipart (1)

Mehr zum Thema