VG-Wort Pixel

Neu im Kino: Mai


Welche Filme laufen noch im Kino an? Wir stellen euch hier einige Neustarts im Mai vor. Mit dabei: "Die Unbekannte", "Funny Games U.S." und "Interview". Außerdem: Schreibt eure eigene Rezension

"Die Unbekannte"

Neu im Kino: Mai
© Senator/Autobahn

Atmet vor diesem italienischen Thriller auf jeden Fall tief ein, damit euch später vor Spannung nicht die Luft wegbleibt. Warum geht die Ukrainerin Irena beinahe über Leichen, um einen Job als Haushaltshilfe bei einer Juweliersfamilie zu bekommen? Auch wenn man Irenas Beweggründe erst nach und nach durchschaut, wünscht man sich, dass die Frau mit den traurigen Augen ihre Mission erfüllen und Erlösung finden kann. Doch jetzt kein Wort mehr, dafür ist der Plot zu spannend.

Regie: Giuseppe Tornatore Darsteller: Xenia Rappoport, Michele Placido, Claudia Gerini, Margherita Buy, Pierfrancesco Favino Kinostart: 22.05.2008

Stefanie Hentschel

"Funny Games U.S."

Neu im Kino: Mai
© X-Verleih

Menschen, die viele Filme sehen, halten Remakes für unnötig bis ärgerlich. Weil diese Menschen das Original kennen und sich die Erinnerung daran nicht durch eine Neufassung verderben lassen wollen. Menschen, die Remakes machen, sagen, dass sie einen guten Stoff einem neuen/jüngeren/größeren Publikum zugänglich machen wollen. Beides wird man in diesen Tagen wieder hören, wenn fast gleichzeitig zwei US-Versionen von europäischen Filmen ins Kino kommen. Für "Funny Games U.S." hat der österreichische Filmemacher Michael Haneke Einstellung für Einstellung sein Werk "Funny Games" von 1997 für den amerikanischen Markt nachgedreht. Statt Ulrich Mühe und Susanne Lothar spielen jetzt Tim Roth und Naomi Watts die Hauptrollen des Ehepaars, das in seinem abgelegenen Ferienhaus von zwei jungen Psychopathen heimgesucht wird, die das Paar und seinen Sohn seelisch und körperlich quälen. Die Neufassung ist nicht besser oder schlechter als das Original, aber für Letzteres spricht der unerreichte Ulrich Mühe.

Regie: Michael Haneke Darsteller: Naomi Watts, Michael Pitt, Tim Roth, Brady Corbet, Siobhan Fallon Kinostart: 29.05.2008

Stefanie Hentschel

"Interview"

Neu im Kino: Mai
© Kinowelt

Steve Buscemi, einer der heimlichen Stars des amerikanischen Independent- Kinos, hat einen Film des niederländischen Regisseurs Theo van Gogh fürs US-Kino adaptiert. Tatsächlich hätten wir ohne den Umweg über Amerika niemals das Kräftemessen einer sehr populären B-Schauspielerin (Sienna Miller) und eines im Abstieg befindlichen Top-Journalisten (Buscemi) während eines Interviews gesehen, denn Theo van Goghs Filme sind in Deutschland weitgehend unbekannt. 2004 ging sein Name um die Welt, nachdem ein islamistischer Fundamentalist ihn auf offener Straße ermordet hatte, wohl als Reaktion auf den islamkritischen Kurzfilm "Submission". Nun wäre es kein nie wiedergutzumachender Verlust, "Interview" nicht gesehen zu haben, der Film hat seine Längen und einen schnell vorhersehbaren Schluss, aber unterhaltsam ist er doch. Das Beste an ihm ist allerdings der betörend selbstquälerische Steve Buscemi - wobei wir, im Gegensatz zu, siehe oben, "Funny Games", auch keinen Vergleich mit der Vorlage haben.

Regie: Steve Buscemi Darsteller: Steve Buscemi, Sienna Miller, Tara Elders, Molly Griffith, Robert Hines Kinostart: 29.05.2008

Stefanie Hentschel

Was noch im Mai angelaufen ist, seht ihr auf den nächsten Seiten!
Neu im Kino: Mai
© Twentieh Century Fox

Neu im Kino: Mai

Love Vegas

Britney Spears hat es hier getan, Pamela Anderson ebenfalls und auch Elvis Presley heiratete in Las Vegas seine Priscilla in einer Blitz-Aktion. Nirgendwo können Heiratswillige (meist in angetrunkenem Party-Zustand) schneller und unkomplizierter den Bund fürs Leben schließen als in der Stadt der Sünde. Auch der feierfreudige Jack (Ashton Kutcher) und die zugeknöpfte Joy (Cameron Diaz), wissen nicht, was sie tun, als sie sich zwischen Glücksspiel und Cocktails das Ja-Wort geben und am nächsten Morgen als frisch verheiratetes Ehepaar mit Kaugummiautomatenring am Finger aufwachen.

Neu im Kino: Mai
© Twentieh Century Fox

Blitzentscheidung mit Folgen

Peinlich berührt, wollen sie nur noch eines: die Scheidung. Doch bevor es zum Richter geht, steckt Jack Joys letztes Vierteldollarstück in einen einarmigen Banditen und knackt den Jackpot von 3 Millionen Dollar! Natürlich denkt keiner von beiden auch nur im Traum daran, den Gewinn zu teilen. Doch wem gehört nun die Kohle?

Zurück in New York, soll Richter Whopper (Dennis Miller) darüber entscheiden. Doch der hält gar nichts davon, die Ehe auf die leichte Schulter zu nehmen. Er "friert" das Geld kurzerhand auf einem Konto ein und verurteilt die beiden zu einer sechsmonatigen Zwangsehe. Jack und Joy sehen nur etwas von den Millionen, wenn sie versuchen, eine vorbildliche Ehe zu führen, zusammen wohnen und gemeinsam zur Eheberatung gehen - so die Anweisung des Richters. Doch das friedliche Zusammenleben gestaltet sich schwieriger als gedacht und so entwickelt sich ein munteres Katz- und Maus Spiel, bei dem die beiden Streithähne sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen und keine Gemeinheiten auslassen, um an das Geld zu kommen...

Neu im Kino: Mai
© Twentieh Century Fox

Spaß-Duo vereint

Las Vegas bietet immer wieder Stoff für Filme. Neben der Trilogie "Ocean's 11 - 13" oder "Leaving Las Vegas" sieht die die Beziehungs-komödie von Regisseur Tom Vaughan jedoch etwas blass aus. Auch wenn "Love Vegas" einige lustige Szenen zu bieten hat, wie zum Beispiel die Verfolgungsjagd durch New York, bei der Joy Jack mit Orangen bewirft; Ulk-Nudel Diaz wieder mal keine Probleme hat, sich lächerlich zu machen und auch Ashton Kutcher sich diesmal sehen lassen kann, so sind die meisten Witze vorhersehbar und das Ende keine große Überraschung.

Fazit: Eine chaotisch-romantische Komödie, in der das Spaß-Duo Diaz-Kutcher endlich mal zusammen auf der Leinwand zu sehen ist.

Kinostart: 08.05.2008

Wilde Unschuld

Neu im Kino: Mai
© Concorde

Die Baekelands sind eine dieser unglaublich reichen US-Familien, die ein extravagantes Luxusleben wie in "Der große Gatsby" führen, dabei aber Dinge tun, die sich ein Schriftsteller kaum auszudenken wagen würde. Was Brooks (Stephen Dillane), Barbara (Julianne Moore) und ihrem Sohn Tony (Eddie Redmayne) in "Wilde Unschuld" widerfährt, beruht auf Tatsachen. 1972 wurde Mrs. Baekeland tot in ihrer Londoner Wohnung aufgefunden. Der Mord sorgte beidseitig des Atlantiks für große Aufmerksamkeit. Regisseur Tom Kalin rollt den Jetset-Skandal elegant und sarkastisch auf: als Kreislauf aus Müßiggang, Affären, Inzest und schwarzer Magie, der in Mord und Selbstmord gipfelt.

Regie: Tom Kalin Darsteller: Julianne Moore, Stephen Dillane, Eddie Redmayne, Elena Anaya, Hugh Dancy Kinostart: 08.05.2008

Stefanie Hentschel

Badland

Neu im Kino: Mai
© Copex / Barnsteiner Film

Zurück aus dem Irak-Krieg, bekommt Exsoldat Jerry Ängste und Wut nicht mehr in den Griff. Seine Frau verachtet ihn, bei der Arbeit nutzt man ihn aus. Da begeht Jerry in einer Kurzschlusshandlung ein entsetzliches Verbrechen und muss fliehen, zusammen mit einer kleinen Tochter. Die Flucht führt sie durch ein Amerika, das ratlos seine Kriegswunden leckt und mit seinen traumatisierten Kämpfern, die Abbitte leisten wollen und Vergebung suchen, rein gar nichts anzufangen weiß. Unsagbar traurig.

Regie: Francesco Lucente Darsteller: Jamie Draven, Grace Fulton, Vinessa Shaw, Joe Morton, Chandra West Kinostart: 08.05.2008

Stefanie Hentschel

Freischwimmer

Neu im Kino: Mai
© Novapool Pictures

Achtung, macht jetzt keinen Fehler: Ihr seht, dass in diesem Film so tolle Leute wie Devid Striesow, August Diehl und Fritzi Haberlandt mitspielen? Und ihr denkt euch, der wird so übel schon nicht sein? Doch, ist er. Die unglaublich gestelzte Geschichte über einen Außenseiterschüler und einen ebensolchen Lehrer an einem Kleinstadtgymnasium gibt sich bis zum albern überzogenen Finale irre Mühe, total "schräg" daherzukommen. Und bleibt dabei doch ein hässlicher kleiner Streber von einem Film.

Regie: Andreas Kleinert Darsteller: mit Frederick Lau, August Diehl, Fritzi Haberlandt, Dagmar Manzel, Alice Dwyer Kinostart: 08.05.2008

Stefanie Hentschel

Schreibt eure eigene Kino-Rezension!

Welchen Kino-Tipp habt ihr? >> Schreibt hier eure eigene Kino-Rezension!

Mehr zum Thema