Gleichberechtigung

Am 3. März 1955 erklärte der Bundestag offiziell die Geschlechter in Deutschland für gleichberechtigt. Testen Sie selbst, wie gut Sie sich mit Männern, Frauen und Gleichberechtigung auskennen!

1

Vor der Gleichberechtigung galten Männer juristisch noch als "Haupt der Familie", hatten Ansprüche am eingebrachten Besitz der Frau, elterliche Gewalt über die Kinder, und das Letztendscheidungsrecht im gemeinsamen Leben. Über welches Detail in diesem Gesetz diskutierte der Bundestag am heftigsten?

Leider falsch!
Richtig!
2

Seit wann haben Frauen das freie und aktive Wahlrecht in Deutschland?

Leider falsch!
Richtig!
3

In Liechtenstein dürfen dagegen Frauen erst seit kurzem an die Wahlurne. Seit wann?

Leider falsch!
Richtig!
4

Im Kampf für die Gleichberechtigung und das Wahlrecht der Frau entstand der internationale Frauentag, der schon über Jahrzehnte alljährlich am 8. März begangen wird. Aber was war der Anlass für die Einführung des Weltmännertags im Jahr 2000?

Leider falsch!
Richtig!
5

Vor 100 Jahren waren gerade mal fünf Prozent der Studenten an deutschen Hochschulen weiblich. Wie viel Prozent sind es heute?

Leider falsch!
Richtig!
6

Obwohl der Anteil der Frauen im Studium enorm gestiegen ist, bleibt die Zahl der weiblichen Professoren weiterhin gering. In den Ingenieurswissenschaften beträgt der Anteil der weiblichen Dozenten nur fünf Prozent. Wie ist der Anteil in den Bereichen Sprache und Kultur, die meist als "eher weiblich" beurteilt werden?

Leider falsch!
Richtig!
7

Womit begründete der Präsident der amerikanischen Elite-Universität Harvard, dass es so wenige Frauen in den Naturwissenschaften gibt?

Leider falsch!
Richtig!
8

Nach einer EU-Studie aus dem März 2007 verdienen Frauen in Deutschland durchschnittlich weniger als Männer. Wie viel weniger?

Leider falsch!
Richtig!

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!