Das Sexualkunde-Quiz

Am 2. September 1900 sollte in Preußen ein neues Unterrichtsfach eingeführt werden: Aufklärungsunterricht. Bei der frühen Sexualkunde ging es vor allem um Geschlechtskrankheiten und um Sexualverhalten, das von der Norm abwich. Heute lernen Schüler schon früh, wie Fortpflanzung und Verhütung funktionieren. Wisst ihr es auch?

1

Aus Eizelle und Spermium entsteht ...?

Leider falsch!
Richtig!
2

Die Pille ist längst nicht mehr das einzige gängige Verhütungsmittel für Frauen. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Womit lässt sich keine Schwangerschaft verhüten?

Leider falsch!
Richtig!
3

Der Eisprung ist Voraussetzung für eine Schwangerschaft. Aber wie ist das eigentlich: Ab wann haben Frauen Eizellen in den Eierstöcken?

Leider falsch!
Richtig!
4

Wie viele Samenzellen stecken in einem Samenerguss?

Leider falsch!
Richtig!
5

Und wie viele Spermien erreichen die weibliche Eizelle?

Leider falsch!
Richtig!
6

Wie verhindert die Pille eigentlich eine Schwangerschaft?

Leider falsch!
Richtig!
7

Auf welchem Weg kann das HI-Virus nicht übertragen werden?

Leider falsch!
Richtig!
8

Selbstbefriedigung galt lange als verwerflich oder sogar schädlich. Dennoch gab es über die Jahrhunderte immer wieder Stimmen, die Masturbation als natürlich oder nützlich ansahen. Welche der folgenden Geschichten ist falsch?

Leider falsch!
Richtig!
9

Ihre Tage bleiben aus und Ihnen ist morgens schlecht. Sie haben einen Verdacht und machen einen Schwangerschaftstest. Doch wie erkennt der Test eigentlich, dass Sie schwanger sind?

Leider falsch!
Richtig!
10

Was versteht man unter dem Begriff "sekundäre Geschlechtsmerkmale"?

Leider falsch!
Richtig!
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!