Serientod bei GZSZ: So dramatisch stirbt Bommel

Diese Szenen werden uns zu Tränen rühren: In der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" steht ein emotionaler Ausstieg an - und damit packt RTL ein heißes Eisen an.

Denn: Der Ausstieg von Merlin Leonhard alias Till "Bommel" Kuhn wird dramatisch. Der GZSZ-Liebling stirbt tatsächlich den Serientod - und zwar aus freien Stücken!

"By the Sea": Exklusives Featurette zum neuen Film mit Angelina Jolie und Brad Pitt

Laut Bild entscheidet sich Bommel, der an einer unheilbaren Krankheit leidet, dazu, zu sterben. Er fährt mit Katrin ans Meer - und möchte nicht mehr leben.

Das Thema Sterbehilfe bei GZSZ - ein Tabu in einer Vorabendserie? Immer wieder geht die Serie an Grenzen und auch darüber hinaus. Erst vor wenigen Monaten gab es laute Debatten über eine Inzest-Story in der Serie. Doch die Macher sagten zu "Bild": "Unser Anspruch ist, keinem Tabu auszuweichen. Wir erzählen täglich Geschichten über das Leben unserer Protagonisten. Zum Leben gehört der Tod – in allen seinen Formen."

Die Szenen rund um den Tod von Bommel werden wohl viele Zuschauer zu Tränen rühren. Die Darsteller mussten jedenfalls schon beim Lesen der Drehbücher weinen, wie sie im Interview verrieten.

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!