Bitte was? DAS bedeutet der Text vom 90er-Hit "Macarena"

Zum Glück wussten wir damals nicht, zu welchem Schmuddelkram wir da getanzt haben. Lest selbst, was sich hinter dem Kult-Song verbirgt.

Rechter Arm nach vorne, linker Arm dasselbe, Hände nacheinander umdrehen, zur Schulter führen, zum Kopf, in die Hüfte gehen uuuuund drehen! Es gibt wohl kaum jemanden, der in den 90ern nicht zu "Macarena" das Tanzbein geschwungen hat. Viele von uns sind noch zur (Grund-)schule gegangen und waren mit Englisch noch nicht so vertraut. Zum Glück, denn sonst wären wir vielleicht rot geworden. Der Retro-Hit hat nämlich einen recht schlüpfrigen Text.

Hier ein paar Auszüge:

"Wenn ich tanze, nennen sie mich Macarena,
und die Jungs sagen, dass ich gut bin.
Sie alle wollen mich,
sie können mich nicht alle haben,
also kommen sie alle und tanzen neben mir.
Beweg dich mit mir, wippe mit mir,
und wenn du gut bist, nehme ich dich mit nach Hause."

Okay, okay, das geht ja vielleicht noch. Aber es wird noch verruchter:

"Mach dir keine Sorgen wegen meines Freundes,
der Mann, der Vittorino heißt,
ich will ihn nicht, konnte ihn noch nie ausstehen.
Er war nicht gut, also hab ich ... (schelmisches Lachen)."

Und jetzt kommt das Ärgste:

"Also komm schon, was hätte ich tun sollen?
Er war nicht da und seine zwei Freunde waren ja sooo guuuut!"

Die Herren im Anzug singen übrigens zwischendurch immer wieder darüber, wie hübsch Macarena doch ist.

Spaß zu dritt

Zusammengefasst hat sie also einen Dreier mit zwei Typen, während ihr Freund nicht da ist! Nicht gerade die nette Tour. Und wenn Kinder zu solch einem Lied fröhlich mit den Hüften wackeln, ist das auch irgendwie komisch, oder? Aber hey, Schwamm drüber, denn der Song war einfach richtig cool!

as
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!