VG-Wort Pixel

Lifestyle-Neuheiten We Try Before You Buy

Lifestyle-Neuheiten: We Try Before You Buy
© PR
Jeden Monat buhlen neue Produkte auf dem hart umkämpften Lifestylemarkt um unsere Aufmerksamkeit. Damit euch die Kaufentscheidung leichter fällt, testen wir vorab spannende Neuheiten und berichten von unseren Erfahrungen.

Food-Lieblinge, Technik-Goodies oder neue Fitnessmethoden: Die Lifestylewelt hält jeden Monat neue, spannende Attraktionen bereit. Damit ihr euch im Dickicht zurecht finden, testen wir für euch spannende Neuerscheinungen und sagen offen und ehrlich, ob sich die Anschaffung lohnt.

Sich mit Sonnenaufgang wecken lassen

Lichtwecker von Beurer
© PR

Produkt: Lichtwecker WL 50 von Beurer

Preis: ca. 60 Euro

Nutzen: Man lässt sich sanft durch Licht wecken, das einen Sonnenaufgang simuliert. Andersherum kann man auch in einem Sonnenuntergang einschlafen.

Anwendung: Die Handhabung ist – hat man kurz die Bedienungsanleitung gelesen – relativ einfach. Der Wecker lässt sich verschieden programmieren: Die Sonnenaufgang-Lichtsimulation dauert je nach Wunsch 10, 20 oder 30 Minuten. Das Weckerlicht wechselt dabei von rot zu gelb und schließlich zu weiß. Zusätzlich kann man sich mit Radiosendern oder zwei anderen Soundeffekten wecken lassen, beispielsweise einem Vogelgezwitscher. Zum Einschlafen imitiert der Wecker auf Wunsch einen Sonnenununtergang. Entsprechend wechselt der Wecker dann die Farben von weiß, zu gelb und schließlich zu rot. Dabei kann Meeresrauschen sogar eigene Musik per Bluetooth abgespielt werden. Der Wecker lässt sich obendrein einfach als Musikbox oder als Stimmungslampe verwenden (hier gibt es z.B. noch blaues und grünes Licht).

Wirkung: Ich habe mich mit Sonnenaufgang und Vogelgezwitscher aufwecken lassen. Ich empfand das als super angenehm, weil ich wirklich sanft aus dem Schlaf geholt wurde. Meist hat bereits das Licht gereicht, sodass ich langsam aufgewacht bin. Auch die Funktion als Nachttischlampe finde ich sehr praktisch. Letztendlich sieht der Wecker auch noch sehr schön aus und macht sich richtig gut im Schlafzimmer. Kleiner Haken: Das Gerät wechselt nach dem Drücken der Snooze-Funktion wieder von weißem Licht ins rote und ich persönlich schlummere dann wieder zu tief ein. Der Sonnenaufgang soll mich ja eigentlich wach machen und wach halten. Ich hätte mir hier deshalb gewünscht, dass das weiße – oder zumindest das gelbe Licht anbleibt. Da sind die Ansprüche aber je nach Schlafgewohnheit sicher verschieden. Man könnte natürlich auch einfach aufs Snoozen verzichten ...

Backen wie ein Profi

Redakteurin Vivien hat bei einer Online-BakeNight mitgemacht.
Redakteurin Vivien hat bei einer Online-BakeNight mitgemacht.
© PR

Produkt: BakeNight

Preis: ca. 30 Euro

Angebot: Es gibt verschiedene Kurse rund ums Thema Backen. Zum Beispiel kann man lernen, Zimtschnecken, Croissants, Pide oder Franzbrötchen zu backen. Es gibt aber auch Kochkurse für Ravioli, Brottasse mit Suppe, Pizza oder selbstgemachte Pasta.

Ablauf: Momentan finden die Kurse der BakeNight alle online statt. Je nachdem, was man backt oder kocht, muss man vorher einkaufen gehen, zu Hause alle Küchenutensilien bereitlegen, Kamera anschalten und dann kann es losgehen. Dann begleitet einen der:die Kursleiter:in durch die BakeNight und erklärt alle Schritte im Rezept ganz genau, steht für Fragen bereit und sorgt für ein individuell schönes Erlebnis. Die BakeNights finden in kleinen Gruppen statt, man kann selber einzeln oder auch mit Freund:innen teilnehmen und so wird die BakeNight zu einem tollen Erlebnis. Zum Schluss kommt dann natürlich das Highlight: Man kann seine eigenen Kreationen probieren! 

Fazit: Die BakeNight ist eine tolle Veranstaltung, macht riesigen Spaß und ist zudem auch ein schönes Geschenk, für alle Koch- und Backbegeisterten. Als Hobbybäcker:in kommt man total auf seine Kosten, lernt viel Neues und traut sich vielleicht mal an etwas schwierigere Gebäcke heran, die dann tatsächlich auch zu Hause perfekt gelingen. Da ich nur den Online-Kurs mitmachen konnte – und der schon wirklich richtig viel Spaß gemacht hat – kann ich mir nur vorstellen, wie schön dann nur die Live-BakeNights sein müssen. Eine wirkliche Empfehlung!

Auf die Nuss gekommen 

Snacken mal anders: Nane, Head of Beauty und Fashion, ist aktuell ganz angetan von Macadamia Nüssen der besonderen Art.
Snacken mal anders: Nane, Head of Beauty und Fashion, ist aktuell ganz angetan von Macadamia Nüssen der besonderen Art.
© PR

Produkt: Macadamia Raspberry Passion von Panthère Nue 

Preis: ca. 15 Euro 

Nutzen: Genuss pur! Die Macadamia Nüsse von Panthère Nue gibt es in unterschiedlichen Varianten: Pur als Rohkost, geröstet und gesalzen oder aber ummantelt. Die Nüsse werden mit französischer Schokolade ummantelt und mit den besten Zutaten von Hand veredelt. 

Geschmack: Die Sorte Raspberry Passion macht nicht nur optisch einiges her. Himbeere trifft auf Passionsfrucht und weiße Schokolade – ein fruchtig frisches Geschmackserlebnis für alle Sinne. 

Fazit: Die Macadamia Nüsse sind etwas ganz Besonderes – die veredelte Luxus-Variante eines klassischen Nuss-Snacks. Perfekt für einen gemütlichen Nachmittag mit der Familie oder zum Aperitif mit Freunden. 

Einmal alles, bitte!

Lifestyle-Neuheiten: We Try Before You Buy
© PR

Produkt: Arive Lieferdienst App

Preis: kostenlos

Nutzen: Die Arive-App verspricht die Lieferung der angesagtesten Lifestyle-Produkte innerhalb von 30 Minuten.

Anwendung: Nach dem Herunterladen der App kann man sich schnell und einfach ein Kundenkonto anlegen. Danach beginnt das große Scrollen. Von praktischem Handyzubehör, über Beautyprodukte bis hin zu Interior-Pieces von Designermarken – die Arive App liefert die angesagtesten Produkte innerhalb weniger Minuten. Ich habe mich für eine Karaffe entschieden, die innerhalb von 25 Minuten in einer hochwertigen Tüte vor meiner Tür stand. So kann man sich den stressigen Besuch einer überfüllten Innenstadt sparen. Die Auswahl könnte noch etwas größer sein, da viele Produkte ausverkauft sind. Die App ist jedoch noch im Aufbau und bekommt jeden Tag neue spannende Produkte und Marken dazu.

Smarter Fruchtbarkeits-Assistent

Kollegin Lara trackt ab jetzt ihren Zyklus
Kollegin Lara trackt ab jetzt ihren Zyklus
© PR

Produkt: Daysy 2.0 Zykluscomputer

Preis: 299 Euro

Nutzen: Daysy ist eine effektive und wissenschaftlich unterstützte Methode, mit der man seine fruchtbaren Phasen auf Basis sensitiver Basaltemperaturmessung von den unfruchtbaren Phasen abgrenzen kann.

Anwendung:  Mit Daysy misst man morgens vor dem Aufstehen die eigene Basaltemperatur. Dafür legt man das Gerät unter die Zunge und wartet bis ein Piepton das Ende der Messung einläutet. Zusätzlich gibt man im Gerät selbst die Periode an und kann viele weitere Daten in der App eingeben. So wird der Zyklus errechnet und mithilfe eines einfachen Farbsystems werden fruchtbare sowie unfruchtbare Tage angegeben.

Fazit: Klar, an die Messung morgens muss man selbst denken – aber alles andere erledigt der kleine Computer. Der Eisprung wird vorausgesagt und im Zweifel auch, je nach Anwendungsziel (Verhütung oder Kinderwunsch), lieber einmal mehr zu Vorsicht geraten. Wichtig: Je regelmäßiger der Zyklus, desto präziser sind die Vorhersagen. Schon faszinierend, das Gerät – und der eigene Körper.

nme / hlu / as / vwi / lgo Brigitte

Mehr zum Thema