VG-Wort Pixel

Lifestyle-Neuheiten We Try Before You Buy

Die Redaktion testet 5 Lifestyleprodukte für euch.
Die Redaktion testet 5 Lifestyleprodukte für euch.
© PR
Jeden Monat buhlen neue Produkte auf dem hart umkämpften Lifestylemarkt um unsere Aufmerksamkeit. Damit euch die Kaufentscheidung leichter fällt, testen wir vorab spannende Neuheiten und berichten von unseren Erfahrungen.

Food-Lieblinge, Technik-Goodies oder neue Fitnessmethoden: Die Lifestylewelt hält jeden Monat neue, spannende Attraktionen bereit. Damit ihr euch im Dickicht zurecht finden, testen wir für euch spannende Neuerscheinungen und sagen offen und ehrlich, ob sich die Anschaffung lohnt. 

100% Geschmack, 0% Leiden

⭐⭐⭐⭐⭐ (5/5) 

Fleischfrei satt und happy: Kathrin und ihre Familie brutzeln lieber pflanzliche Schnitzel.
Fleischfrei satt und happy: Kathrin und ihre Familie brutzeln lieber pflanzliche Schnitzel.
© PR

Produkt: Vegane Schnitzel von Like Meat

Preis: ca. 3,50 Euro (180 Gramm)

Nutzen: Die Fleischersatzprodukte von Like Meat versprechen Genuss ohne schlechtes Gewissen. Auf Basis von Soja oder Erbsen kommen die gekühlten Produkte ihren tierischen Originalen geschmacklich sehr ähnlich und sind frei von Geschmacksverstärkern und Gentechnik.

Anwendung: Ebenso wie ein klassisches Schnitzel wird die vegane Sojavariante mit etwas Fett in der Pfanne angebraten. Pluspunkte gibt es für die tolle Knusperpanade, die den Geschmack nicht überlagert und für zusätzliche Gaumenfreuden sorgt.

Ergebnis: Bei solchen Alternativen fällt der Fleischverzicht kinderleicht – und zwar ganz wörtlich. Für meine Familie inklusive pingeligem Kleinkind kaufe ich mittlerweile fast ausschließlich vegetarische Speisen und bin insbesondere von den Like-Meat-Produkten sehr angetan. Die Konsistenz ist appetitlich, der Geschmack nicht künstlich. So wird auch das heiß geliebte Kindergericht zu einem Erfolg auf ganzer Linie – selbst wenn nur die Mama weiß, dass hierfür kein Tier leiden musste.

Läuft doch!

Mit Kompression läuft es sich deutlich besser, findet Kollegin Lara.
Mit Kompression läuft es sich deutlich besser, findet Kollegin Lara.
© PR

⭐⭐⭐⭐⭐ (5/5) 

Produkt: CEP Laufsocken 

Preis: Ca. 55 Euro pro Paar

Nutzen: Kompressionssocken unterstützen die Beine während der Belastung beim Joggen: optimale Versorgung der Beine mit Nährstoffen sowie beschleunigte Regenerationseffekte.

Anwendung: Die Socken werden während des Workouts getragen. Wie man schon ahnen kann: Das An- und Ausziehen ist dank der ultra engen Passform ein bisschen aufwendiger. Man sollte sich aber auch Zeit lassen und die Socken genau ausrichten, um Blasenbildung zu vermeiden. Dann sitzen sie wie eine zweite Haut.

Ergebnis: Die Beine fühlen sich auch während meiner langen Laufeinheiten leicht an, zusätzlich bieten die Socken Stabilität im Knöchelbereich. Auf Hightech und Schickimicki verzichte ich beim Laufen gerne – auf die Socken aber nicht mehr. 

Maximaler Geschmack trifft auf minimales Fett

⭐⭐⭐⭐⭐ (5/5) 

Viel mehr als "nur" Pommes: Lifestyle-Redakteurin Jenna nutzt den Airfryer nicht nur zum Frittieren, sondern auch zum Backen.
Viel mehr als "nur" Pommes: Lifestyle-Redakteurin Jenna nutzt den Airfryer nicht nur zum Frittieren, sondern auch zum Backen.
© PR

Produkt: Philips Airfryer XXL mit Smart Sensing Technologie

Preis: ca. 300 Euro

Nutzen: Bye bye Klischees und Hallo neue Kochinspiration! Der Philips Airfryer verspricht mehr als knusprige Pommes. Ob Frittieren, Backen, Grillen, Braten, Aufwärmen oder Warmhalten – hier ist alles möglich.

Anwendung: Schublade auf, Pommes, Pizza, Hähnchen oder Fisch rein und per Tastendruck geht es auch schon los. Ebenso wie bei herkömmlichen Heißluftfritteusen werden die Lebensmittel durch eine Heißlufttechnologie, bei der ein Ventilator oberhalb des Heizelements heiße Luft mit hoher Geschwindigkeit durch den Garraum nach unten wirbelt, erhitzt. Allerdings erzeugt der Philips Airfryer XXL mit Smart Sensing Technologie einen siebenmal schnelleren Luftstrom. So werden die Gerichte besonders knusprig. 

Ergebnis: Nachschlag bitte! Bei diesem Airfryer hat eine herkömmliche Fritteuse keine Chance mehr. Die Pommes werden unglaublich knusprig und das ganz ohne Fett! Hinzu kommt, dass in dem Gerät auch Pizza oder sogar Brote zubereitet werden können. Neben dem Geschmack begeistert mich der Philips Airfryer allerdings besonders durch sein edles Design, das in jede Küche passt. Anstatt die Heißluftfritteuse auf dem Küchenschrank verstecken zu wollen, findet dieses Modell einen Ehrenplatz und schmiegt sich optisch perfekt in den Raum.

Kleine Erleuchtung für unterwegs

⭐⭐⭐⭐ (4/5) 

Smarter Helfer am Schlüsselbund: Community Managerin Anke testet den LedLenser
Smarter Helfer am Schlüsselbund: Community Managerin Anke testet den LedLenser
© PR

Produkt: Schlüsselbundleuchte K6R Safety von Ledlenser 

Preis: ca. 25 Euro

Nutzen: Die leuchtstarke und leichte Schlüsselbund-Taschenlampe mit Alarmfunktion ist der smarte Helfer für unterwegs.

Anwendung: Einmal mit dem Karabinerhaken an den Schlüsselbund gehängt, hat man diesen kleinen Helfer immer zur Hand, sobald man das Haus verlässt. Sie ist super leicht und handlich, leuchtet deutlich heller und weiter (bis zu 400 Lumen) als die Taschenlampe in meinem Smartphone und auch Regen macht ihr, im Gegensatz zum Smartphone, nichts aus. Die neue Keyring-Lampe verfügt über zwei Helligkeitsstufen, wobei besonders angenehm ist, dass die schwächere Stufe zuerst aktiviert und man so nicht unnötig geblendet wird. Ein kleines Kontrolllämpchen zeigt den Ladestand an und wenn dieser rot meldet, geht es nicht auf Batteriesuche. Die Schlüsselringlampe benötigt erfreulicher Weise keine, sondern wird umweltfreundlich über einen Akku aufgeladen, indem man die ausklappbare USB-A-Schnittstelle einfach mit dem Computer oder einem Ladegerät verbindet.

Ergebnis: Wenn es bei der Gassi-Runde mit dem Hund oder auf dem Rückweg von einer Veranstaltung dann doch später und dunkler wird als erwartet, ist diese kleine Lampe am Schlüsselbund immer zur Hand. Einziger Wermutstropfen: Die Safety-Funktion, die laut Herstellerangabe ein lautstarker Schrillalarm mit Strobe-Modus sein soll, funktioniert zwar, wie versprochen, sehr einfach und zuverlässig durch das Herausziehen eines Pins – ist aber für mein Befürhalten leider nicht laut genug, um etwaige Angreifer in die Flucht zu schlagen oder über größere Distanzen gehört zu werden.

Der Umwelt zuliebe

⭐⭐⭐⭐ (4/5) 

Lifestyle-Ressortleiterin Biona freut sich über "Pulverwunder", die nachhaltige Alternative zum Flüssigshampoo.
Lifestyle-Ressortleiterin Biona freut sich über "Pulverwunder", die nachhaltige Alternative zum Flüssigshampoo.
© PR

Produkt: "Pulverwunder" Nachfüllbeutel mit Streudose von Plaine

Preis: ca. 43 Euro

Anwendung: Das Shampoo in Pulverform ist ein 3in1 Wunder, denn auch Körperreinigung und Rasur lassen sich damit ideal verbinden. Die Metalldose hat verschieden große Öffnungen, sodass je nach Haarmenge  das Pulver gut portioniert werden kann. In der Anwendung unterscheidet sich das Pulver-Shampoo kaum von herkömmlichen Shampoos. Es erfordert allerdings etwas Geschick, unter der Dusche das Pulver zu dosieren. Denn natürlich darf der Rest des Pulvers in der Dose nicht auch nass werden. 

Ergebnis: Das Bad von Plastik zu befreien, das ist mein erstes Ziel auf dem langen Weg zu einem nachhaltigeren Leben. Feste Shampoos besitze und benutze ich schon. Aber ich muss zugeben, dass mir das großzügige Schäum-Erlebnis dabei oft fehlte – bis jetzt. Das Pulver-Shampoo ist vegan, biologisch abbaubar und als Naturprodukt zertifiziert. Die Inhaltsstoffe Rosskastanie, Zaubernuss und Weizenprotein riechen angenehm frisch und mein Haar fühlt sich kräftig und sauber nach der Wäsche an. Für mich eine tolle Alternative zu festen Shampoos!

kst / lgo / jna / amak Brigitte

Mehr zum Thema