VG-Wort Pixel

"Schuster bleib bei deinen Leisten": Ursprung und Bedeutung

Schuster bleib bei deinen Leisten: Schuster arbeitet an Schuh
© Dean Drobot / Shutterstock
Wenn jemand zu dir "Schuster bleib bei deinen Leisten sagt“, kann das sicher für Verstimmungen sorgen. Was die Redewendung bezweckt und woher sie kommt, erfährst du hier.

"Schuster bleibt bei deinen Leisten": Beispiele

  • Viele Anbieter von Hygieneartikeln dehnen ihr Produktangebot mittlerweile auch auf Lebensmittel und andere Artikel des täglichen Gebrauchs aus. Doch die Bewertungen der Kunden gehen durchaus auseinander. Vielleicht sollte für die Anbieter gelten: Schuster, bleib bei deinen Leisten.
  • Nachdem der gelernte Bäcker Markus seinem Freund beim Umzug geholfen hat und dabei komplett aus der Puste kam, meinte der Freund nur: "Markus, für dich heißt es, Schuster, bleib bei deinen Leisten. Im Brötchenbacken macht dir keiner etwas vor, aber beim Möbelschleppen bist du noch Anfänger."

"Schuster bleib bei deinen Leisten": Bedeutung

Die Redewendung "Schuster bleib bei deinen Leisten" ist bis heute stark im Sprachgebrauch verankert, obwohl ihre Herkunft schon sehr lange zurückliegt. Die Redewendung besagt, dass jemand, der sich in einem Fachgebiet nicht sonderlich auskennt, lieber mit seiner Meinung zurückhalten und sich auf Dinge fokussieren sollte, von denen er etwas versteht.

Auch kann sich die Redewendung auf eine angedachte Handlung beziehen, von der man aufgrund der mangelnden Kenntnisse lieber Abstand halten sollte.

Man könnte die Redewendung "Schuster bleib bei deinen Leisten“ folglich auch mit "Kommentiere nichts, von dem du keine Ahnung hast“ oder "Tu lieber das, was du kannst“ übersetzen.

Mit dieser Erfindung bringst du Ordnung in dein Schuh-Chaos

"Schuster bleib bei deinen Leisten": Herkunft

Die Redewendung "Schuster bleib bei deinen Leisten“ stammt von einem berühmten Maler. Der griechische Maler Apelles, der rund 300 Jahre vor Christus lebte, hat einmal ein Bild gemalt und es zur öffentlichen Begutachtung nach draußen gestellt.

Um zu erfahren, wie Menschen auf das Bild reagieren, hat er sich selber im Hintergrund aufgehalten und die vorbeigehenden Menschen beobachtet. Schließlich kam ein Schuster vorbei und bemängelte, dass ein Schuh falsch gezeichnet sei, da eine Öse fehlen würde.

Apelles sah den Fehler ein und machte sich sofort daran, den Fehler zu verbessern. Als der Schuster ein zweites Mal an seinem Bild vorbeikam, kritisierte er die Beine der gezeichneten Person. Jetzt wurde Apelles sauer, trat in den Vordergrund und sprach zum Schuster: "Schuster, bleib bei deinen Leisten." Mit Leisten ist ein bestimmtes Formstück gemeint, mit dem ein Schuster die Herstellung der Schuhe bewältigt.

Ähnliche oder verwandte Redewendungen:

  • Die Schuster tragen die schlechtesten Schuhe. (Produkte für den Eigengebrauch sind oft schlechter als Produkte für Kunden)
  • Das kannst du deinem Frisör erzählen. (Das glaube ich dir nicht)
  • Alles über einen Leisten schlagen. (Nicht differenzieren können, keine Unterschiede machen)

Du interessierst dich für Redewendungen und Sprüche? Wie man etwas Auf Vordermann bringen oder Tacheles reden kann, erfährst du bei uns. Außerdem erklären wir dir Paroli bieten und Alles in Butter. Bei uns findest du die Bedeutung und Herkunft vieler gängiger Redewendungen.

Wenn du dich mit anderen über Redewendungen oder tolle Sprüche für besondere Anlässe austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE-Community vorbei.


Mehr zum Thema