3 besondere Wandertouren - mal im Watt, mal auf die Gipfel

Wandern erweitert den Horizont. Vor allem bei unseren drei aussichtsreichen Routen– von Insel zu Insel, über dem Tegernsee oder auf dem Meraner Höhenweg.

SÜDTIROL/ITALIEN

Meraner Höhenweg: Zwischen den Welten 

Auf dem Meraner Höhenweg umrundet man in fünf bis acht Tagen den nordwestlich der Stadt gelegenen Naturpark Texelgruppe – er zählt zu den schönsten Weitwanderwegen der Alpen. Die längste und eindrucksvollste Etappe führt über das 2895 Meter hohe Eisjöchl.

Hier oben fühle ich mich wie zwischen den Welten: Nach der lieblichen Almlandschaft des Vortages bietet sich mir heute felsige Mondkulisse, umringt von Ehrfurcht gebietenden Dreitausendern. So hat jeder Tag des Rundwegs seinen ganz eigenen Charakter. Und: Zur Belohnung wartet ein Rieseneis im mondänen Meran. Mit einer Extraportion Schokosoße – und Stolz.
Mila Hanke 

Die Wanderung

Voraussetzung für die insgesamt 100 Kilometer und 5100 Höhenmeter sind sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Die Runde ist aber beliebig abkürzbar; die Tagesetappe übers Eisjöchl startet in Eishof und führt bis nach Pfelders. 18 Kilometer, 826 Höhenmeter (Info: www.meranerhoehenweg.com, Karte: "Kompass WK 043 – Naturpark Texelgruppe").

Übernachten

Mitterkaseralm. Kleine, urige Almhütte auf 1959 Metern mit malerischem Ausblick – und ruhigen Schlafplätzen vor der Eisjöchl-Etappe. DZ/F ab 27 Euro (Pfossental 4, Tel. 00 39/33 37 87 56 36, www.mitterkaseralm.it).

Genießen

Jägerrast Vorderkas. Idyllischer Gasthof mit eigener Käserei. Typische Südtiroler Küche, z. B. Käseknödel auf Sauerkraut (beides hausgemacht) für 10 Euro (Pfossental, Tel. 00 39/04 73/67 92 30, www.jaegerrast.com).

FÖHR/NORDFRIESLAND

Von Föhr nach Amrum: Übers Meer 

Die meisten Leute würden für die Strecke zwischen den benachbarten friesischen Inseln Föhr und Amrum natürlich die Fähre nehmen. Aber man kann das tatsächlich laufen – allerdings nur, wenn Ebbe und man in Begleitung eines kundigen Wattführers ist. Der führt sicher an der flachsten Stelle durch die Priele und kennt den Weg, auf dem man nicht allzu tief im Boden versinkt. Was nicht heißen soll, dass ein bisschen einsinken nicht auch sehr viel Spaß macht!

Und wer denkt, dass man bei so einer Wanderung ja lediglich flache Matschlandschaft sieht, muss mal genauer hinschauen. Klar, die rastenden Möwen und Seeschwalben fallen sofort auf. Aber im Watt wohnen auch rund 80 verschiedene Muschelarten – und kleine räuberische Schnecken, die ihre Muschelnachbarn fressen, indem sie ein Loch in die Schale bohren. Seesterne gibt es und Pflanzen wie den Queller, die das Salz zum Leben brauchen. Der Star des Wattenmeeres jedoch ist der Wattwurm. Meist sieht man von ihm nur die typischen Häufchen – übrigens nichts anderes als reiner, vom Wurm gefilterter Sand, denn er ernährt sich von den Kleinstlebewesen dazwischen und drückt den Rest einfach wieder heraus.

Nun wollen wir ihn mal live sehen. Unser Wattführer tut uns den Gefallen und gräbt einen aus, damit wir ihn reihum in die Hand nehmen können. Und komischerweise ist das der Moment, in dem mir wirklich bewusst wird, was für ein verrücktes Wunder die Natur ist: ein Wurm, der im Meeresboden Höhlen bauen kann, die nicht einstürzen; und wir, die auf diesem Meeresboden laufen.
Sonja Niemann

 
Die Wanderung

Wichtig: Ins Watt nur mit Wattführer, denn das Meer ist für Unkundige unberechenbar! Die Wanderung von Dunsum auf Föhr zum Nordstrand auf Amrum bzw. umgekehrt geht über 8 Kilometer und dauert ca. 3,5 Stunden. Wattführer auf Amrum und Föhr bieten die Tour in beide Richtungen an, wir waren mit dem Amrumer Rainhard Boyens unterwegs (www.wattwandern-amrum.de). Wattführer Dark Blome läuft auch im Spätherbst und Winter (www.der-inselläufer.de).

Übernachten 

Upstalsboom Wellness Resort Südstrand. Das große, brandneue Hotel bietet viel Luxus: geräumige Zimmer in hellem Holz (viele mit Meerblick), opulentes Frühstücksbuffet, Spa mit beheiztem Außenpool und eine auch von Einheimischen gern besuchte Strandbar. DZ/F ab 200 Euro (Wyk auf Föhr, Gmelinstraße 11, Tel. 046 81/992 00, www.resort-suedstrand-foehr.de).

Genießen

Die Friesin. Marion Koziol bietet in ihrem entzückenden B&B regelmäßig "Supperclubs" zu besonderen kulinarischen Themen an, bei denen die Gäste mitschnippeln dürfen. Außerdem köstliche Sonntagsbrunchs oder Teenachmittage. Ein Erlebnis! Alle Termine auf ihrer Website, Anmeldung notwendig (Oldsum auf Föhr, Haus 19, Tel. 046 83/ 963 90 93, www.friesin.de).

Barfußwandern - so wirst du Eins mit der Natur

KREUTH/TEGERNSEE

Bayerische Voralpen: Kleines Gipfelglück

Der Schnee ist über Nacht gekommen. Wie Puderzucker liegt er auf dem Leonhardstein und seinen im Frühherbst noch grünen Hängen. "Mit der Gipfelbesteigung wird das heut nix", sagt die Bergführerin. Dabei hatte ich mich so darauf gefreut, den Hausberg von Kreuth zu erklimmen, der mit seinen 1452 Metern nicht einmal der höchste ist. Wer in den Bayerischen Voralpen unterwegs ist, muss das Abenteuer geradezu suchen; Wandern ist hier in der Gegend eher gemächlich und geeignet für Familien. Man könnte auch sagen: langweilig?

Etwas missmutig laufe ich durch feuchtes Grün über den Gebirgslehrpfad entlang des Schwarzenbachs und nehme kaum wahr, dass Moose auf den Bäumen wuchern und uralte Felsbrocken den Weg säumen. Dann öffnet sich der Wald auf ein wunderschönes Hochmoor, meine Laune hebt sich. Am Horizont ragt spitz der Leonhardstein auf. Und: Hallo, der Schnee ist weg! Wir wollen es nun doch hinauf wagen. Vom Leonhardsattel sind es rund 230 Meter kraxeln, zuletzt mit Händen und Füßen über glitschige Steine und Felsrinnen. Dann bin ich oben. Die Beine zittern, aber der Blick geht weit bis zu den Dreitausendern nach Österreich. Und die Bergführerin packt Wurst und Schnaps aus. Herrlich.
Ariane Heimbach

Die Wanderung

Rund vier Stunden dauert die ca. 10 Kilometer lange Wanderung, die am Parkplatz Klamm hinter Wildbad Kreuth beginnt und sanft am Schwarzenbach entlang hinaufführt zur Schwarzentenn-Alm, wo man deftig und gut Mittag essen kann. Dann geht es über den Leonhardsattel (422 Höhenmeter) auf den Leonhardsteingipfel (622 Höhenmeter) und zurück nach Kreuth. Für den letzten Anstieg zum Gipfel sollte man trittsicher und schwindelfrei sein (Infos: www.kreuth.de oder www.dav-tegernsee.de).

Übernachten 

Gästehaus Eck-Handlhof. Familiengeführter Bauernhof in Hanglage in Kreuth mit 14 Zimmern und Frühstücksraum. DZ/F ab 68 Euro (Kreuth, Am Kirchberg 10, Tel. 080 29/232, www.gaestehaus-eck.de).

Genießen

Almgasthaus Aibl. Der Chef kocht hier selbst und jagt das Wild für die bayerischen und Tiroler Spezialitäten (Kreuth, Aibl-Alm 1, Im Egerl, Tel. 080 29/437, www.aibl.de).
Haus Göttfried. Mit Blick auf den Leonhardstein kann man hier sehr gut Fisch und Fleisch vom Grill essen. Unbedingt probieren: die hausgemachten Kuchen zum Nachtisch (Kreuth, Südliche Hauptstraße 2, Tel. 080 29/293, www.hausgoettfried.de). 

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen darüber auszutauschen? Dann schau im "Fit & sportlich-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!

Holt euch die BRIGITTE als Abo - mit vielen Vorteilen! Hier könnt ihr sie direkt bestellen

BRIGITTE 20/2019
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.