7 Reisehacks, mit denen du Geld sparst und trotzdem Spaß hast

Ein Cocktail am Beach, ohne im Luxushotel zu wohnen? Sightseeing for free? Lecker essen, ohne arm zu werden? Mit diesen Spar-Tipps klappt's.  

Mit den Taschen voller Geld verreisen zu können, ist natürlich eine angenehme Sache: Man schläft in den schönsten Hotels, isst in den besten Restaurants, und beim Shoppen kann man sich kaufen, was man will. Nur leider ist das den wenigsten von uns vergönnt. 

Andererseits wissen wir alle, dass der Wert einer Reise nicht vom Budget abhängt, sondern von den Erlebnissen, der Erholung und den Begegnungen mit anderen Menschen. Und auch mit kleiner Urlaubskasse kann man Komfort und Luxus genießen, wenn man weiß, wie's geht. 

7 Tipps, mit denen du das meiste aus deinem Urlaubsbudget holst: 

  1. An weniger angesagte Orte reisen: Warum sind Venedig, Mauritius und die Schweiz so teuer? Unter anderem deshalb, weil da alle hinwollen. Da können es sich Touristiker und auch die Unternehmer vor Ort erlauben, Mondpreise aufzurufen. Die Leute kommen ja trotzdem. Wer an weniger trendy Orte fährt, bekommt viel mehr fürs Geld – und das ohne Anstehen. Triest statt Venedig, Slowenien statt Schweiz, Madagaskar statt Mauritius
  2. Die Zwischensaison nutzen: Klar, die Hauptsaison ist am teuersten und sollte schon deshalb möglichst gemieden werden. In der Nebensaison kann es dir allerdings passieren, dass du frierend im Hotelzimmer sitzt und die Decke bis zum Kinn hochziehst. Am günstigsten ist die Zwischensaison: Jetzt hat man mit Glück ähnlich gute klimatische Bedingungen wie in der Hauptsaison, zahlt aber weniger für den Urlaub.
  3. Nach neuen Hotels Ausschau halten: Neu eröffnete Hotels sind darauf angewiesen, Gäste anzulocken und sie 100-prozentig zufriedenzustellen, damit sich das herumspricht. Es kann sich lohnen, nach Neueröffnungen Ausschau zu halten und dort sogar anzurufen, um nach besonderen Eröffnungs-Deals zu fragen. 
  4. Im richtigen Moment buchen & fliegen: Dein Flugticket solltest du möglichst früh kaufen – wenn die Auswahl groß ist und die Maschinen noch leer sind. Beides wirkt sich positiv auf die Preise aus. Weiterer Tipp: Offenbar ist der Sonntag der günstigste Tag zum Buchen. Und: Die Chance auf ein Upgrade ist in der Urlaubszeit am größten, wenn die Economy Class besonders stark nachgefragt wird, während Plätze in der Business Class leer bleiben (hier gibt es weitere Tipps für günstige Flugtickets).
  5. Bei der Touristeninformation vorbeischauen: Das Tourismusbüro ist nur was für Urlauber, die an die Hand genommen werden müssen? Geh' trotzdem hin! Die Leute dort sind ortskundig und wissen ganz genau, welche Schnäppchen es gibt, wo kostenlose Veranstaltungen stattfinden und wie du am günstigsten von A nach B kommst.
  6. Die Happy Hour im Luxushotel mitnehmen: Du kannst dir keine fünf Sterne leisten? Wir auch nicht. Aber wir können uns in die Bar eines schicken Luxushotels setzen oder in den Hotelgarten und die Happy Hour mitnehmen. Fast immer gibt es zum Drink ein paar ausgezeichnete Knabbereien. 
  7. Essen, wo die Einheimischen sind: Das Hotelrestaurant mag verlockend aussehen, das trendige Burger-Lokal im Hawaiilook ebenfalls, aber wenn du günstig, gut und authentisch essen willst, solltest du dort hingehen, wo die Einheimischen essen. Sprich einfach auf der Straße ein paar Leute an, die du sympathisch findest und frage sie nach ihrer Empfehlung. Falls du die Sprache nicht sprichst, konsultiere deine Gastgeber – Hotelangestellte oder Vermieter. 

Videotipp: So bekommst du mit Glück im Flugzeug ein kostenloses Upgrade!

So einfach bekommst du im Flugzeug ein Gratis-Upgrade
sar
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.