VG-Wort Pixel

9-Euro-Ticket So günstig fahrt ihr bald mit der Bahn an diese 12 schönen Strände

9-Euro-Ticket: So günstig fahrt ihr bald mit der Bahn an diese 12 schönen Strände
© mapman / Shutterstock
Das 9-Euro-Ticket macht’s möglich: Vorbei an allen Staus können wir den ganzen Sommer lang zum absoluten Schnäppchenpreis mit der Bahn ans Meer fahren. Denn das Angebot gilt auch für Regionalbahnen.

Was genau ist nochmal das 9-Euro-Ticket?

Das 9-Euro-Ticket soll am 1. Juni kommen und könnte uns den ganzen Sommer versüßen. Heißt: Bis einschließlich August soll man für 9 Euro jeweils einen Monat lang den Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen können. Das Angebot ist Teil des "Energiekosten-Entlastungspakets", das die Bundesregierung im März beschlossen hat, und soll den öffentlichen Nahverkehr günstiger machen als das Autofahren. Auch all jene, die bereits im Besitz von Monatskarten sind, sollen die Vergünstigung bekommen.

Das 9-Euro-Ticket gilt zwar nicht im Fernverkehr (ICE, IC und EC), dafür aber in Linienbussen, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen und in Regionalzügen - und das bundesweit. Die Regionalbahn kann uns diesen Sommer also für sehr kleines Geld an viele schöne Strände an Nord- und Ostsee bringen. 

Mit dem Zug an die 12 schönsten Strände Deutschlands

Wilde Nordsee

1) St. Peter-Ording

Der lange und sehr breite Strand in St. Peter-Ording ist sensationell – so viel Weite hat man sonst nirgendwo in Deutschland. Und in den Stelzenhäusern am Strand lässt sich der Tag beim Sundowner sehr angenehm ausklingen.

Anreise nach St. Peter-Ording

In Hamburg-Altona steigt man in die Regionalbahn nach Husum und dort in den Zug nach Bad St. Peter-Ording. Nach der fast vierstündigen Reise ist man in 20 Minuten zum Strand gelaufen.  

2) Sylt

Die größte der nordfriesischen Inseln ist bekanntlich auch Deutschlands beliebteste. Mit dem Zug nach Westerland und dann einfach am Strand nach links in Richtung Rantum laufen – nach knapp einer Stunde kann man an der „Strandoase Sylt“ die erste Siesta einlegen.  

Anreise nach Sylt

Keine dreieinhalb Stunden dauert es mit der Regionalbahn ab Hamburg-Altona nach Westerland. 

3) Föhr

Die nordfriesische Insel mit ihren charmanten Dörfern ist toll zum Radfahren, Baden und Wandern. Besonders der Strand in Wyk ist schnell erreicht.

Anreise nach Föhr

In gut vier Stunden geht es von Hamburg-Altona nach Wyk auf Föhr – Fährfahrt inklusive. Mit dem Regionalexpress geht es erst nach Niebüll, dann weiter nach Dagebüll Mole und dort auf die Fähre nach Wyk auf Föhr. Nach 50 Minuten auf dem Meer seid ihr da und könnt direkt zum nahen Strand laufen.

4) Wilhelmshaven

Wilhelmshaven liegt an der Nordwestküste des Jadebusens, einer Meeresbucht an der Nordsee. 

Anreise nach Wilhelmshaven

Von Oldenburg geht es mit der Regionalbahn nach Varel und von dort mit dem Bus nach Wilhelmshaven. Von hier sind es noch knapp 30 Minuten bis zum Südstrand, wo euch zwar kein Sand, aber immerhin ein Deich mit Rasen und Strandkörben erwartet.

5) Cuxhaven

Cuxhaven liegt dort, wo die Elbe in die Nordsee mündet. Die Stadt hat einen der größten Fischereihäfen Deutschlands und im Stadtteil Duhnen einen Strand.

Anreise nach Cuxhaven

Der Regionalexpress bringt euch von Hamburg nach Cuxhaven. Dort steigt ihr am ZOB in den Bus Richtung Duhnen Mitte. Von hier sind es nur noch fünf Gehminuten bis zum langen Sandstrand mit seinen bunten Strandkörben.

6) Büsum

Büsum liegt direkt an der Nordsee und ist seit dem 19. Jahrhundert ein Seebad. Berühmt ist der Ort für die Büsumer Krabben und die bunten Krabbenkutter im Hafen.

Anreise nach Büsum

Ab Hamburg-Altona geht es mit dem Regionalexpress nach Heide, dort steigt ihr um in die Regionalbahn nach Büsum. In weniger als zehn Minuten könnt ihr am Hauptstrand euer Badetuch auswerfen oder euren Strandkorb beziehen.

Milde Ostsee

7) Travemünde

Das zu Lübeck gehörende Travemünde ist legendär – nicht zuletzt wegen des Strandbahnhofs und der frisch renovierten Promenade. Der Strand an der Lübecker Bucht ist bunt und trubelig.

Anreise nach Travemünde

Von Hamburg geht es mit dem Regionalexpress nach Lübeck, und von dort mit der Regionalbahn weiter nach Lübeck-Travemünde Strand. Das Ganze dauert nicht mal eineinhalb Stunden, deshalb kommen auch Hamburger:innen an schönen Tagen zum Feierabend-Aperol hierher. Vom Bahnhof ist man in wenigen Minuten an der Strandpromenade mit ihren Buden und Bänken.

8) Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand liegt 15 Kilometer nördlich von Lübeck an der Ostseeküste. Der Sandstrand an der Seebrücke ist gut zu erreichen.

Anreise zum Timmendorfer Strand 

In Lübeck steigt man in die Regionalbahn nach Timmendorfer Strand. Vom Bahnhof geht man dann noch ungefähr 20 Minuten, bis man die Zehen im Sand vergraben kann.

9) Scharbeutz

Der Nachbarort Scharbeutz bietet 6,5 Kilometer Sandstrand in den Ortsteilen Haffkrug und Scharbeutz. Die Seebrücke ragt 200 Meter weit in die Ostsee hinaus.

Anreise nach Scharbeutz

In Lübeck in den Regionalzug nach Scharbeutz steigen - in weniger als 20 Minuten bist du zum Sandstrand gelaufen.

10) Warnemünde

Das Seebad Rostock-Warnemünde hat einen breiten Sandstrand. Um hinzukommen, steigst du in Hamburg in den Regionalexpress nach Rostock. Von dort aus geht es weiter nach Warnemünde. Über die Brücke Am Alten Strom und am Fischereihafen entlang bist du schnell am Strand.

11) Stralsund

Die Unesco-Welterbestadt Stralsund wird auch „Tor zur Insel Rügen“ genannt – zwei Brücken führen von hier auf die Insel. Uns reicht aber der Ausflug zum Strandbad Stralsund.

Anreise nach Stralsund

Von Hamburg geht es im Regionalexpress in weniger als vier Stunden nach Stralsund, von Rostock dauert es weniger als eine Stunde. Wer von Lüneburg kommt, fährt in knapp dreieinhalb Stunden über Büchen ans Meer. In 30 Minuten erreicht ihr vom Bahnhof das Stralsunder Strandbad.

12) Kühlungsborn

Kühlungsborn ist ein etwas gehobeneres Ostseebad im Landkreis Rostock, hier gibt es schöne Hotels und gute Restaurants. Die Strandpromenade ist eine der längsten Deutschlands und auch der Sandstrand ist über sechs Kilometer lang. 

Anreise nach Kühlungsborn

Ab Rostock geht es mit der Regionalbahn nach Bad Doberan und von dort mit dem Bus nach Kühlungsborn Ost. Von hier sind es nur noch wenige hunderte Meter bis zum Strand.

PS: Ganz sicher ist die Sache mit dem 9-Euro-Ticket allerdings noch nicht. Bundestag und Bundesrat müssen den notwendigen gesetzlichen Änderungen noch am 19. und 20. Mai zustimmen. Aber die Chancen stehen sehr gut.

sar Brigitte

Mehr zum Thema