VG-Wort Pixel

Clio Renault Sport: Schnittiger Kurvenstar


Zum 60. Jubiläum ihrer Sport-Modelle erneuern die Franzosen ihren starken Flitzer, den Clio Renault Sport.

image

Flupp, flupp, flupp - dreimal kurz geschaltet, und der Clio Renault Sport ist auf 100. Einmal die Bremse angetippt, und ich bin runter auf 40. Noch ein "Tipp" aufs Gaspedal, und der Tacho schnellt in der nächsten Sekunde wieder hoch, diesmal auf die erlaubten 70 Stundenkilometer - auch wenn’s, zugegeben, ziemlich schwerfällt . . .

Von vorn erinnert mich der Clio Renault Sport fast schon ein wenig an einen Rennwagen. Und was mir von außen kaum, beim Fahren dafür aber umso mehr auffällt: Auch unter dem Heck geht’s rennsportmäßig zu. Dort sitzt ein raffiniert geformtes Teil, der so genannte Diffusor - und der ist in der Tat eine Anleihe aus der Formel I. Dadurch wird der Clio schneller und gleichzeitig sicherer, weil die Hinterreifen beim Beschleunigen auf die Straße gedrückt werden.

Schön praktisch ist der Franzose außerdem. Reisetasche, Wasserkiste, Einkaufstüten, Klappstuhl, Picknickkorb, Gummistiefel - das Equipment für einen Ausflug lässt sich locker verstauen. Und bei umgeklappter Rückbank stehen im Clio Renault Sport sogar mehr als 1000 Liter Laderaum zur Verfügung. Aber brauche ich den jetzt? Ganz ehrlich, in diesem Flitzer ist mir die Autobahn erst mal lieber als der nächste Großmarkt.

INFO: Der Clio Renault Sport (4,02 m lang /1,77m breit /1,48 m hoch) wird mit seinem 201 PS starken Motor bis zu 225 km/h schnell, verbraucht im Schnitt 8,2 l/100 km (CO2:190 g/km) und ist ab 19 990 Euro zu haben.

Text: Catharina Muuß

Mehr zum Thema