Hyundai ix35: Mit leichter Hand ans Ziel

Der Nachfolger des erfolgreichen Tucson aus Südkorea ist der Hyundai ix35: praktisch, aber auch sportlich-schick.

Test-Team des Hyundai ix35 mit BRIGITTE-Redakteurin Beatrix Gerstberger

Zugegeben, anfangs habe ich mich etwas geschämt für den Hyundai ix35. Eine Frau im Allrad-SUV, zehnjähriges Kind auf dem Rücksitz, großer Hund im Kofferraum, in der Großstadt unterwegs: Das geht gar nicht. Habe ich immer gedacht. Aber dann kam dieser muskelbepackte, trotzdem gar nicht protzige Kompakt-Typ von Hyundai, der den mehr als eine Million Mal verkauften Tucson ablösen soll. Und der rückengeschädigten Frauen wie mir dank höherer Sitzposition das Einsteigen und mit Rückfahr-Kamera und Dauerwarnpiepsen das tägliche Parklücken-Mikado leichter macht.

Nicht, dass man all diese Eigenschaften des Hyundai ix35 unbedingt bräuchte, aber all das ist so angenehm wie der schlüssellose Zugang und Start, wie die beheizbaren Ledersitze, das elektrische Glasschiebedach oder die sanfte Sechs-Gang-Schaltung, die Schaltknüppelfans das Gefühl gibt, dass wenigstens für ein paar Dinge in diesem Auto auch noch eine Fahrerhand nötig ist.

Apropos: Der Hyundai ix35 liegt so leicht und locker in der Hand, dass man fast glaubt, man könnte ihn auch mittels Gedankenübertragung fahren. Leise ist er außerdem, und dem Sohn gefielen neben dem schnittigen Design vor allem der iPod-Anschluss, die Berganfahrhilfe und die Bergabfahrkontrolle, das Bluetooth-Audiosystem, der eckige Kühlergrill und die große Bewegungsfreiheit innen, sogar wenn man Sporttaschen und zwei Freunde dazupackt.

Großgewachsene können sich allerdings im Fond den Kopf stoßen. Und der Hund wird in fortgeschrittenem Alter wegen der Höhe eine Einstiegshilfe brauchen. Trotzdem: Wir haben den Hyundai ix35 am Ende geliebt.

INFO: Der Hyundai ix35 (4,41 Meter lang, 1,67 Meter hoch) ist als Benziner (135/163 PS) und als Diesel (116/136/184 PS) wahlweise mit Front- oder mit Allradantrieb zu haben. Spitzentempo: 195 km/h. Er verbraucht als Diesel ab 5,2l/100 km (CO2: ab 135 g/km). Einstiegspreis: ab 20 690 Euro.

Text: Beatrix Gerstberger
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Hyundai ix35: Mit leichter Hand ans Ziel

Der Nachfolger des erfolgreichen Tucson aus Südkorea ist der Hyundai ix35: praktisch, aber auch sportlich-schick.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden