Suzuki Swift: Start, stopp - und sparen

Einen Bestseller aus Japan, den Suzuki Swift, gibt's jetzt auch in der Diesel-Version mit eingebauter Kraftstoff-Bremse.

Sympathischer Kleinwagen, meint BRIGITTE-Mitarbeiterin Doreen Kulas nach der Testfahrt mit dem Suzuki Swift

Morgens im Stadtverkehr. Ich bremse mit meinem Suzuki Swift an einer roten Ampel, gehe in den Leerlauf und runter von der Kupplung. Der Motor ist aus. Leichte Panik macht sich bei mir breit. Springt der Motor wieder an? Oder ertönt gleich ein riesiges Hupkonzert?

Die Ampel wird grün. Ich trete das Kupplungspedal. Tatsächlich: Es funktioniert. Der Wagen rollt. Ich weiß, so eine Automatik gibt’s schon länger, aber ich bin noch nie damit gefahren.

Und ich kann gleich etwas Neues ausprobieren: das Start-Stopp-System für die Diesel-Version des Suzuki Swift. Damit soll ich laut Hersteller-Info sechs Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen... Das hört sich gut an.

Start-Stopp gefällt mir mit jeder Ampel besser. Verwirrend finde ich nur die Beschriftung auf dem Anlasserknopf des Suzuki Swift. Auch da lese ich "start/stop", was jedoch nichts mit meiner neu erprobten "Ampel-Automatik" zu tun hat.

Nun aber Schluss mit den Ampeln in der City. Ich lenke die 75 PS in Richtung Autobahn. Auch hier liegt der Suzuki Swift gut und sicher auf dem Asphalt. Und schon bei Tempo 120 kommt er mir viel schneller vor, als ich gedacht hätte.

Ausgesprochen sympathisch, dieser Wagen. Er passt zu mir und meinem Leben: Ich bin viel und gern in der Stadt unterwegs, wohne aber auf dem Land. Und ein praktisches, sparsames Auto kommt mir da gerade recht. Test bestanden, Kleiner.

INFO: Den Suzuki Swift (3,98 m lang, 1,72 m breit, 1,51 m hoch) gibt’s neben der Diesel-Variante (75 PS) auch als 94-PS-Benziner (Front- oder Allradantrieb). Der Diesel fährt 165 km/h Spitze und verbraucht ab 4,1 l/100 km (CO2: 106 g/km). Mit Start-Stopp ab 16 890 Euro.

Text: Doreen Kulas
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.