Belfast: Unsere Reisetipps für einen tollen Kurztrip

Wie Phönix aus der Asche hat sich Belfast nach dem Bürgerkrieg aufgerappelt. Nordirlands Metropole ist quick­lebendig - und als Reise­ziel noch ein Geheimtipp!

Übernachten

Culloden Estate & Spa Hotel. Einst war das in den Holywood (nicht Hollywood!) Hills gelegene Anwesen Bischofspalast, heute hat es 105 im modernen Landhausstil eingerichtete Zimmer mit Blick auf die Bucht von Belfast. Am Ambiente erfreuten sich schon Tom Jones, Bono und die englische Fußball­-Nationalmannschaft. Nicht ver­säumen: Afternoon Tea in den Sesseln der "Crozier Lounge" am Kaminfeuer. DZ/F ab 268 Euro (Bangor Road, Tel. 00 44/28/90 42 10 66, www.hastingshotels.com).

Europa Hotel. Vier­-Sterne­-Haus im Herzen der City, das als meist bombardiertes Hotel Europas in die Geschichte einging - mehr als 30 Mal wurde es während der "Troubles" Ziel von Sprengstoff­-Attentaten, denn hier wohnten Journalisten, die über die Unruhen berichteten. Die Clintons logierten während der Friedensgespräche im "Europa", ihre Zimmerflucht ist als "Clinton­-Suite" zu mieten. DZ/F ab 117 Euro (Great Victoria Street, Tel. 00 44/28/90 27 10 66, www.hastingshotels.com/europa­belfast).

Jurys Inn. Schnörkelloses, aber komfortables Hotel in der City. In den 190 geräumigen Zimmer finden auch vierköpfige Familien Platz. Gemütli­che Bar und Restaurant im Haus. DZ/F ab 109 Euro (Great Victoria Street, Tel. 00 44/28/90 53 35 00, www.jurysinn.com).

Genießen

Ox. Ungewöhnliches Interieur - 40 aus einer Kirche ausrangierte Stühle mit Gebetbuchhaltern, blanke Holztische, Kerzenlicht - und die wohl kreativste Küche der Stadt garantieren im "Ochsen" für unvergessliche Abende. Die Inhaber - Küchenchef Stephen Toman aus Belfast und Sommelier Alain Kerloc‘h aus der Bretagne - wurden Freunde, als sie in Paris arbeiteten. Tomans saisonale Kreationen aus den besten Produkten der Region sind ein erschwinglicher Genuss: Das dreigängige Lunch-Menü kostet 32 Euro, das sechsgängige Verkostungsmenü am Abend 70 (1 Oxford Street, Tel. 00 44/28/90 31 41 21, www.oxbelfast.com).

Saphyre. In einer entweihten Kirche wirkt der gastronomische Jungstar Jonathan Boyd mit den frischen Zutaten Nordirlands kulinarische Wunder - vom Superfood-Salat für rund 11 Euro am Mittag bis zum Fünfgangmenü mit Jakobsmuscheln, Heilbutt und Ente (46 Euro) am Abend (135 Lisburn Road, Tel. 00 44/28/90 68 86 06, www.saphyrerestaurant.com).

The Barking Dog. Entspannte Atmosphäre und köstliche Tapas, saftige Burger, hausgemachte Pasta sowie kreative Salate fußläufig zu Uni und Botanischem Garten. Die eklektische Einrichtung lässt die Räume wie eine geschmackvolle Stadtwohnung mit viel Besuch wirken. Sonntags spielt ein Gitarrist. Dreigangmenü ab 32 Euro (33–35 Malone Road, Tel. 00 44/28/90 66 18 85, www.barkingdogbelfast.com).

The Duke of York. Uriger Pub im Szeneviertel Cathedral Quarter. Die Wände sind mit Bildern und Spiegeln gepflastert, die (ehrlich erworbene) Einrichtung stammt aus berühmten Hotels und Gebäuden der Stadt (7–11 Commercial Court, www.dukeofyorkbelfast.com).

Erleben

Titanic Belfast. Aus Belfasts früherem Werftgelände wurde das "Titanic Quarter". Denn hier wurde das Schiff gebaut, das als Triumph des Menschen über die Natur galt und auf seiner Jungfernfahrt sank. Der Anblick des Trockendocks - des größten, das je gebaut wurde -, von dem es 1911 ins Wasser glitt, macht noch heute Gänsehaut (www.titanicsdock.com). Die Geschichten der Passagiere und der am Bau beteiligten Menschen erzählt das großartige Museum Titanic Belfast. Ticket ca. 22 Euro (1 Olympic Way, Queens Road, www.titanicbelfast.com).

Ulster Museum. Das größte Museum Nordirlands steckt voller spannender Geschichten - zum Beispiel über die Spanische Armada. Zwei Dutzend der Schiffe, die 1588 Kurs auf England nahmen, sanken vor der nordirischen Küste. Überreste von einem davon, der "Girona", und Goldschmuck aus ihrer Ladung sind hier ebenso zu sehen wie moderne Kunst und eine interessante Dokumentation der "Troubles". Eintritt frei (Botanic Gardens).

Botanischer Garten. Dank des Golfstroms grünt und blüht es kräftig in Nordirland, weshalb sich ein Spaziergang durch die viktorianischen Gartenanlagen lohnt. Beginnt es zu regnen, wie häufig hier, bietet das schöne gläserne Palmenhaus Schutz und prachtvolle Flora.

Einkaufen

Atelier Design. Schönes fürs Heim von lokalem Kunsthandwerk über edle Designer-Lampen bis zu Antiquitäten, alles mit britischem Flair (7, Wellington Place, www.atelier-design.co.uk).

St. George‘s Market. Seit 1604 ist an dieser Stelle Markt. Die grandiose Halle ist 120 Jahre alt; freitags gibt es Fisch und Lebensmittel, samstags frisch zubereitete Leckereien, Kunsthandwerk und Pflanzen, sonntags Antiquitäten, Snacks und Livemusik (12–20 East Bridge Street).

Co Couture. Handgemachte Schokolade und Pralinen, hergestellt aus fair gehandelten Zutaten (7 Chicester Street, www.cocouture.co.uk).

The Friend at Hand. Irischer Whisky (600 Sorten) ist der Freund, der einem in diesem Geschäft - fast schon ein Museum - zur Seite steht. Die Flaschen ruhen in messingbeschlagenen Vitrinen, Inhaber Willie Jack, einst Caterer für die Queen auf ihrem nordirischen Sitz Hillsborough Castle, berät gern (35–43 Hill Street).

Sawers Deli Belfast. Im ältesten Feinkostladen der Stadt gibt es seit 1897 Chutneys, irischen Käse, Meeresfrüchte - und fertig gepackte Picknickkörbe (5–6 Fountain Center College Street, www.sawersbelfast.com).

So viel Zeit muss sein

... für eine Tour nach West- Belfast , wo Wandbilder und die "Friedenslinien" genannten Mauern zwischen katholischen und protestantischen Vierteln von den schlimmsten Unruhen, den "Troubles", zeugen.

...um eine der hochklassigen Inszenierungen im Lyric Theatre zu sehen (www.lyrictheatre.co.uk).

...um über den Riverside Walk am Fluss Lagan zu schlendern und festzustellen, dass das vermeintlich hässliche Entchen Belfast immer mehr zum Schwan wird.

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen über Belfast auszutauschen? Dann schau im "Reise-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!


BRIGITTE 10/2019

Wer hier schreibt:

Stefanie Bisping
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.