VG-Wort Pixel

Städtereisen Es muss nicht immer Rom sein: 5 unterschätzte Städte Europas

Unterschätzte Städte: Triest
Beauty am Meer: Triest in Norditalien
© mattiatumoloph / Adobe Stock
Städtereise ohne Menschenmassen? Hier kommen 5 tolle Städte in Europa, die dich ganz bestimmt inspirieren und begeistern werden.

Mag ja sein, dass Paris, Rom oder London unfassbar bereichernde Metropolen sind. Doch unser kleiner Kontinent Europa bietet auch Städte, die nicht so berühmt, aber trotzdem äußerst spannend (und zudem entspannend) sind. Wir stellen euch 5 davon vor.      

1) Trondheim, Norwegen

Unterschätzte Städte: Trondheim
© Blickfang / Adobe Stock

Im Mittelalter war Trondheim eine der wichtigsten Pilgerstädte Europas. Hier könnt ihr den wunderschönen Nidarosdom besichtigen, den Erzbischöflichen Palast oder das Freilichtmuseum Sverresborg Trøndelag Folk Museum. Ihr seid stadtsatt? Kein Problem, in der Natur ist man vom Trondheim auch ganz schnell: Mit dem Boot oder Kayak geht es durch den Trondheimfjord oder mit dem Rad ins Grüne. Und im Winter erlebt man mit Glück sogar Polarlichter!

2) Trogir, Kroatien

Unterschätzte Städte in Europa: Trogir
© Travel Faery / Adobe Stock

Nur eine halbe Stunde von der berühmten Schwester Split entfernt, liegt Trogir auf einer winzigen Insel. Die bestens erhaltene Altstadt hat Welterbe-Status: Das charmante Gassenlabyrinth, die prächtigen Gebäude aus der Glanzzeit zwischen dem 13. und dem 15. Jahrhundert, die venezianische Festung, lebendige Märkte ... hier lässt es sich sehr gut aushalten. Im Zentrum der Altstadtinsel, die über eine Steinbrücke mit dem Festland verbunden ist, warten Cafés auf dem schönen Hauptplatz Trg Ivana Pavla II und an der Promenade gute Seafood-Restaurants.

3) Thessaloniki, Griechenland

Unterchätzte Städte: Thessaloniki
© bortnikau / Adobe Stock

Mit Athen als Attraktion wird die zweitgrößte Stadt Griechenlands gern mal übersehen. Dabei ist Thessaloniki ziemlich schön und die Food-Szene erstklassig – nicht ohne Grund hat die Unesco die multikulturelle Hafenstadt 2021 zur "City of Gastronomy" erklärt. Thessaloniki ist aber auch ein Freilichtmuseum frühchristlicher und byzantinischer Kunst. Für die Stadtmauer, die Kirchen, die Klöster und byzantinischen Bäder wurde ihr schon 1988 der Titel des Weltkulturerbes verliehen. Gleichzeitig machen die vielen Studenten Thessaloniki zu einem kreativen, dynamischen Ort, in dem unheimlich viel passiert.

4) Triest, Italien

Unterschätzte Städte: Triest
Beauty am Meer: Triest in Norditalien
© mattiatumoloph / Adobe Stock

Bei den vielen Traumstädten, die Italien zu bieten hat, geht Triest manchmal etwas unter. Doch aus diesem Grund ist die schöne Stadt am Meer immer noch sehr authentisch. Und man kann ganz einfach vom historischen Zentrum zum Meer switchen – oder den Meerblick direkt vom bezaubernden Hauptplatz Piazza Unità d’Italia genießen. Auch in unmittelbarer Nähe der Stadt warten historische Bauten auf interessierte Urlauber:innen – das Castello di Duino hoch über dem Adriatischen Meer, das Schloss Miramare auf einer Felsenklippe (Foto) oder das Kastell von Muggia. Nur zwei Stunden von Venedig entfernt, ist Triest auch eine angenehme Basis, um die häufig überfüllte Lagunenstadt zu besuchen.

5) Dijon, Frankreich

Unterschätzte Städte Europas: Dijon
© Jeremie Lorand / Adobe Stock

Hier kommt doch der berühmte Senf her, oder? Ja, schon, aber Dijon ist vor allem eine kleine Offenbarung für alle, die gern eine Stadt zu Fuß erobern. Die lichte, überschaubare Hauptstadt des Burgunds hat eine der schönsten autofreien Altstädte Frankreichs und bewahrt das architektonische Erbe der Herzöge von Burgund. Die lichten Altstadtgassen sind perfekt zum Bummeln und auf dem prächtigen halbrunden Place de la Libération lässt sich der Tag wunderbar bei einem Crémant oder Burgunderwein mit Blick auf den Palast der Herzöge ausklingen. Toll essen kann man hier natürlich auch, zum Beispiel rund um die Belle-Epoque-Markthalle, die der berühmteste Sohn der Stadt, Gustave Eiffel, entworfen hat.  

sar Brigitte

Mehr zum Thema