Einfach mal zu Hause bleiben: Kurztrips innerhalb Deutschlands

Warum in die Ferne schweifen? Ja, warum eigentlich? Auch in Deutschland gibt es wundervolle Plätze, an denen ihr eure Ferien in vollen Zügen genießen könnt. Wir stellen euch einige Kurztrips vor

Oh wie schön ist Panama: Vom Suchen und Finden des Paradieses

Wir alle haben sie geliebt: Die Geschichte vom kleinen Tiger und dem Bären, die sich auf den Weg nach Panama, dem Land ihrer Träume, machen. Doch statt an ihrem Ziel anzukommen, laufen sie im Kreis und landen so schließlich wieder zu Hause. Fest im Glauben, sie seien endlich in ihrem geliebten Panama. "Jeder lebte schon immer im Paradies, hat es nur nicht gewusst", beschrieb Autor Janosch einmal die Moral von dieser Geschichte.

Diesen schönen Satz wollen wir einfach mal so stehen lassen.

Und zeigen euch bezaubernde Möglichkeiten für einen Kurztrip innerhalb Deutschlands.

Auf der nächsten Seite: Die schönsten Kurztrips innerhalb Deutschlands

Hamburg: Relaxen im Szene-Hotel, feiern auf dem Dockville

Die New Yorker Electro-Combo MGMT gibt auf dem Dockville Festival ihr einziges Deutschland-Konzert.

Ja, wir Hamburger sind stolz auf unseren Hafen. Sehr stolz, um genau zu sein. Aus diesem Grund huldigen wir unserem Stadtjuwel regelmäßig mit Hafenrundfahrten, Partybooten, Beachclubs und dem Hafengeburtstag. Noch relativ neu in der Reihe der Liebesbekundungen ist das Dockville-Festival, ein dreitägiges Event auf einer Elb-Insel, bei dem es viel Kunst und noch viel mehr Musik zu bestaunen gibt. Dieses Jahr unter anderem mit dabei: MGMT, Blumentopf und Kettcar. Und: Dank der Bierdusche von Deichkind im letzten Jahr, ist das Dockville-Festival jetzt schon legendär.

Die Lobby des 25hours Hotel in Hamburg

Wer nicht auf dem Festival-Gelände übernachten will, sondern sich lieber schicker bettet, sollte dies auf jeden Fall im 25hours Hotel in Hamburg-Bahrenfeld tun. Die Zimmer sind im coolen Retro-Stil designt, die Partystadtteile Schanze und St. Pauli nicht weit entfernt und ein Schnäppsche ist es auch noch: Alle Gäste unter 25 Jahren bekommen zehn Prozent Rabatt auf die aktuelle Tagesrate.

Dockville-Festival: 14. bis 16. August

Mehr Infos zum 25hours Hotel unter: www.25hours-hotels.com

Auf der nächsten Seite: Ditte is Balin

Berlin: Remmidemmi und Schickimicki

Krawall und Remmidemmi: Deichkind treten beim Berlin Festival auf

Wer durch die Szeneviertel Mitte, Kreuzberg, Friedrichshain und Prenzlauer Berg schlendert, erkennt sofort: Berlin ist die neue Style-Hauptstadt Europas! Wirklich wahr, Brüno hätte seine wahre Freude! Natürlich ist Berlin immer eine Reise wert, aber ganz besonders lohnt es sich, vom 7. bis 8. August vorbeizuschauen. Dann wartet dort nämlich das Berlin Festival mit einem hochkarätigen Line-Up auf: Deichkind, Pete Doherty, Jarvis Cocker - alle sind sie dabei.

Das Ku'Damm 101 Hotel auf - ja richtig - dem Ku'Damm

Hoteltipp: Wenn ihr noch eine schöne Unterkunft sucht, schaut doch mal im Ku'Damm 101 Hotel vorbei: ein unaufgeregtes Designhotel mitten in der Stadt. Noch mehr Tipps zu Berlin? Die findet ihr in unserem Berlin-Citytrip. Viel Spaß und grüßt uns die Hauptstadt!

Auf der nächsten Seite: Luxus auf Sylt

Luxus auf Sylt

Die legndäre Sansibar: Deutschlands wohl berühmteste Strandbude

Ja, wir wissen: Es ist Finanzkrise. Und ja, wir alle müssen sparen. Trotzdem: Sylt ist und bleibt eine Reise wert. Shoppen in Westerland, Sonnen an der legendären Sansibar, Spazierengehen am Roten Kliff in Kampen und auf die Schnelle noch 'ne Fischfrikadelle in List. Ach ja: Und feiern könnt ihr auf Sylt auch sehr gut! Die Places-to-be sind das Pony, Kliff und Schubert's - alle selbstredend in der Promi-Hochburg Kampen angesiedelt.

Die Terrasse des Restaurants Landhaus Stricker

Unterkommen könnt ihr preisgünstig in der Jugendherberge Westerland oder - wenn es ein bisschen mehr sein darf - im Long Island Hotel, ebenfalls in Westerland.

Und wenn ihr euch abends ein Essen der besonderen Art leisten wollt, solltet ihr unbedingt im Restaurant des Landhauses Stricker vorbeischauen. Das dreigängige, leichte Vitalmenü gibt es dort schon für 44 Euro, die Weine sind ein Gedicht, die Atmosphäre herzlich. Und zum Barhopping nach Kampen ist es auch nicht mehr weit...

Auf der nächsten Seite: Ich bin der Frerk! Frerk Ohm!

München: Nie im Leben würde ich zu Bayern gehen - oder doch?

Biergarten auf dem Münchener Viktualienmarkt

München ist doch immer a Riesn-Gaudi. Gut, bis zum Oktoberfest ist es noch ein Weilchen hin, aber auch - oder vielmehr gerade - im Hochsommer ist München auf jeden Fall eine Reise wert. Sehen und gesehen werden in den Biergärten, Shoppen in Schwabing, ein Ausflug an den nahen Starnberger See oder Surfer am Eisbach bewundern, ist absolutes Pflichtprogramm.

Und wenn ihr Ende Juli in München seid, solltet ihr auf jeden Fall beim Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße vorbeischauen. Ja, auch wenn ihr keine Bayernfans seid! Denn vom 26. bis 30. Juli stellt sich dort Frerk Ohm dem harten Wettbewerb um den zwölften Mann bei den Bayern. Nun fragt ihr euch völlig zu Unrecht: Wer ist Frerk? Niemand anderes als Christian Ulmen. Unter www.frerk-ohm.de gibt es alle Infos.

Das Hotel "Anna" in der Münchener Innenstadt

Günstig unterkommen könnt ihr übrigens im Anna Hotel, direkt am Stachus. Dort gibt es zwei Übernachtungen, inklusive Frühstück, Minibar und Nutzung des Wellnessbereichs für 180 Euro pro Person.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.