EM 2008: Schlafraum statt Strafraum

Hotelbetten sind während der EM Mangelware. Wer jetzt noch eines bekommen will, muss tief in die Tasche greifen - oder sich auf eine mühselige Suche einstellen. Wir haben uns für euch nach preiswerten Schlafräumen umgeguckt. Private Atmosphäre und Fußball-Stimmung gleich inklusive

Während der EM bietet die Internetplattform prooms.de (Kurzform für "private rooms") Couches, Zimmer und Wohnungen zur Untermiete an. Das Konzept ist angelehnt an die erfolgreiche Plattform couchsurfing.com. Über die kann man Leuten aus der ganzen Welt Unterschlupf gewähren, und kann im Gegenzug selbst günstig die Welt bereisen. Kostenlos ist prooms.de nicht, aber man kann bereits ab 5 Euro pro Nacht eine fremde Couch beziehen. Die Preise gehen hoch bis 100 Euro. Über Bildergalerien kann man sich eine Wohnung nach seinem Geschmack aussuchen: vom super-schicken Altbau bis zur 0815-Couch. Die Anbieter haben allerdings auch bestimmte Wünsche an ihre Untermieter. Manche bevorzugen freundliche Pärchen, andere sind völlig offen und geben nur an: "everybody excepts hooligans" oder "nice people with charme and charisma".

Langstrecken-Flug: Dieser Gegenstand macht ihn zum Vergnügen!

Ihr könnt übrigens auch in größeren Gruppen reisen. Eine Wohnung für sechs Leute zu finden, ist kein Problem. Und wem sechs Leute noch zu wenig sind, der bucht sich am besten direkt ein Etagenbett im Wiener Fancamp (www.fancamp.eu).

Geballte Fußballstimmung

Mittendrin statt nur dabei: In den Fancamps kommen Freunde von Teamgeist und Trainingslager-Romantik voll auf ihre Kosten. In den 16.000 quadratmetergroßen Messehallen werden Schlafplätze für 3000 hart gesottene Fans angeboten. Männlein und Weiblein werden zwar räumlich getrennt, aber keine Angst: Reist ihr schon als Paar an, dürft ihr zusammen im Mixed-Bereich nächtigen.

Neben den durch Rigips-Wänden voneinander getrennten Schlafkojen, sorgen Fanshops, jede Menge Gastronomie und Unterhaltungsshows für die richtige Fußball-Laune. Friseure und Visagisten stylen Gesicht und Haare auf Wunsch im Look deiner Landesflagge. Wenn ihr also gar nicht genug Fußball bekommen könnt, kein Problem mit Lärm und Warteschlangen vor Toiletten habt, dann seid ihr hier richtig. Für 38 Euro pro Nacht gibt’s ein Platz im Stockbett. Schlafsäcke müsst ihr selber mitbringen, Alkohol dagegen zuhause lassen.

Weitere Fan-Camps gibt es übrigens in Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt.

Fußballidylle

Wer es etwas überschaubarer mag, kann es sich am Waldrand in der Nähe von Bern in seinem Wohnwagen oder Zelt gemütlich machen. Hier gibt es ca. sechzig Stellplätze zu fairen Preisen (Erwachsene 14 Euro), eine idyllische Umgebung und alle Spiele auf Großleinwand im Biergarten. Für alle, die ein Ticket ergattert haben, fährt ein Shuttlebus ins Stadion. Reservationen und weitere Infos gibt’s auf: www.eurocamping.ch

Text Gudrun Möller
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.