VG-Wort Pixel

Ende des Tankrabatts Um diese Uhrzeit tankst du am günstigsten

Ende des Tankrabatts: Um diese Uhrzeit tankst du am günstigsten
© banjongseal956 / Adobe Stock
Man kennt es: Im Tagesverlauf wechseln die Spritpreise häufig, sprunghaft und unvorhersehbar. Wie ihr im Preiswirrwarr den Durchblick behaltet – und um welche Uhrzeit ihr beim Tanken bares Geld spart.

Mit dem August endete nicht nur das 9-Euro-Ticket, sondern auch der Tankrabatt. Nun ist Bahn- und Autofahren wieder spürbar teurer geworden. Wir ihr beim Tanken Geld spart, hat der ADAC ermittelt.

Würde man die Spritpreise eines Tages bildlich darstellen, erhielte man eine unübersichtliche Zickzackkurve, die scheinbar keinem Muster folgt, denn die Preise an den Zapfsäulen ändern sich auf unvorhersehbare Weise. Laut ADAC ist das "blankes Kalkül": Die Mineralölkonzerne versuchten, mit den Preissprüngen ihre Gewinne zu maximieren. Um herauszufinden, ob diese einem Muster folgen, hat der Automobilclub sämtliche Preisbewegungen an den gut 14.000 Tankstellen Deutschlands im Juli 2022 analysiert und kam zu folgenden Ergebnissen.

Am günstigsten ist es, am Abend zu tanken

Der Analyse des ADAC zufolge ist der Sprit morgens am teuersten. Nachdem die Preise nachts weitgehend konstant sind, beginnt ab circa 5 Uhr ein deutlicher Anstieg, der kurz nach 7 Uhr seinen Höhepunkt erreicht. Hier liegt das höchste Preisniveau des Tages. Anschließend fällt der Preis, um nach 9 Uhr wieder anzuziehen. Im Tagesverlauf folgen weitere Preisspitzen gegen 10 Uhr, 13 Uhr, 16 Uhr, 18 Uhr, 20 Uhr und schließlich ab 23 Uhr.

Am niedrigsten sind laut ADAC die Kraftstoffpreise zwischen 20 und 22 Uhr. Preisgünstig ist auch der Zeitraum zwischen 18 und 19 Uhr.

Richtigen Zeitpunkt und richtige Tankstelle wählen

Die Preisdifferenz zwischen dem teuersten Zeitpunkt um 7 Uhr und der günstigsten Phase (zwischen 18 und 19 Uhr bzw. 20 und 22 Uhr) beträgt sowohl für Benzin als auch für Diesel rund 12 Cent pro Liter. Bei einer 50-Liter-Tankfüllung macht das eine Ersparnis von ungefähr sechs Euro. Durch die Wahl des richtigen Tankzeitpunkts lässt sich also Geld sparen. Noch billiger fährt, wer dann auch noch eine preisgünstige Tankstelle nutzt.

Tipps & Tools: Im Internet kann man sich anzeigen lassen, wo der Sprit in der eigenen Umgebung gerade am günstigsten ist, etwa über die "ADAC Spritpreise App", die Website www.clever-tanken.de oder www.billig-tanken.de.

sar Brigitte

Mehr zum Thema