VG-Wort Pixel

Fliegen nur mit Handgepäck 5 clevere Tipps, mit denen du ALLES reinkriegst

Fliegen nur mit Handgepäck - so kriegst du alles rein
© deagreez / Adobe Stock
Verlorene Koffer, lange Schlangen, hohe Gepäckgebühren – all das möchtest du umgehen? Mit diesen 5 Tipps schaffst du es, nur mit Handgepäck zu reisen. 

Koffer gehen im aktuellen Flughafenchaos häufig verloren, und die Gebühren für Aufgabegepäck sind auch nicht ohne: 60 Euro pro Koffer und Strecke sind keine Seltenheit mehr. Da lohnt es sich gleich doppelt, nur mit Handgepäck zu fliegen – und mit diesen 5 Tipps ist das einfacher als gedacht! 

1) Das richtige Gepäckstück

Alles beginnt beim Gepäckstück. Als Erstes die Vorgaben der Airline bei Maßen und Gewicht checken und dann das passende Teil aussuchen. Und nein, es ist nicht der Kabinen-Trolley, denn Rollen und Handgriffe verbrauchen zu viel kostbaren Platz und sie wiegen auch relativ viel. Viel geeigneter sind Reise- oder Sporttasche oder ein Rucksack. In den allermeisten Fällen dürft ihr zusätzlich auch noch eine Handtasche mitnehmen. Und da es ohnehin praktisch ist, Dinge wie Smartphone, Geld, Boarding- und Reisepass griffbereit zu haben, könnt ihr dafür zusätzlich auf eine der kleinen Bauchtaschen zurückgreifen, die wieder so trendy sind.

2) Flug-Outfit: Die richtige Kleidung

Um Platz im Handgepäck zu sparen, ist es sinnvoll, die voluminösesten und schwersten Kleidungsstücke auf dem Flug zu tragen – die Wanderstiefel, die dicke Jacke, die euch im Flugzeug praktischerweise als Kissen dienen kann, und zur Not auch den Sommerhut. Beim Fliegen geht's zum Glück ja nicht darum, Germany's Next Top Model zu werden.

3) Kombinieren und stopfen

Packt am besten nur einfach zu kombinierende Teile ein, damit ihr mit wenig Stücken viele verschiedene Looks zaubern könnt. Könnt ihr auf ein zweites Paar Schuhe nicht verzichten, stopft sie mit Socken, Bikini, Slips oder Ladegerät aus. Das könnt ihr natürlich mit allen Leerräumen im Gepäck machen.

4) Wäsche im Waschbecken waschen

Ja, gut, wir haben zwar Urlaub, aber gerade im Sommerurlaub lassen sich leichte Kleidung wie Slips, Sommerkleider oder T-Shirts problemlos im Waschbecken durchwaschen und an der Luft trocknen – zur Not das Hotelshampoo als Waschmittel verwenden. 

5) Das könnt ihr getrost zu Hause lassen

Sicher geht es euch nicht anders als uns: Man nimmt immer viel zu viel mit in den Urlaub. Das wird euch beim Reisen mit Handgepäck nicht passieren, denn Platz ist kostbar. Worauf ihr neben dem zehnten Kleid noch verzichten könnt, sind Handtücher, Bademäntel, Föhn und Kosmetikprodukte wie Shampoo oder Lotion. Seid ihr unsicher, was eure Unterkunft stellt, fragt dort vorher einfach nach. Bei Produkten, die ihr mitnehmen müsst – Sonnencreme, Make-up, etc. – kleine Urlaubsgrößen bis 100 Milliliter kaufen und in transparenten Plastikbeuteln (maximal 1 Liter) bei der Sicherheitskontrolle vorlegen.

Und jetzt: Auf in einen schwerelosen Urlaub ohne Gepäckschlangen und Koffersorgen! Und falls euch vor Ort doch etwas fehlen sollte: Fast alles lässt sich auch im Urlaub kaufen.

Quellen: Check24, hand-gepaeck.de

sar Brigitte

Mehr zum Thema