Gran Canaria: Die schönsten Strände zum Sonne tanken

Auf Gran Canaria scheint die Sonne. Nichts wie hin und an den schönsten Stränden Licht und Wärme tanken! Unsere 8 Favoriten.

Gran Canarias Traumstrände: Hier vergisst man die Zeit

Gran Canaria, die fast kreisrunde Insel zwischen Teneriffa und Fuerteventura, ist ein wunderbares Winterziel, um Sonne zu tanken: Haushohe Dünen wie in der Sahara, so weit das Auge reicht. Davor ein fast weißer Strand. Oder feine Kieselsteinbuchten, von Vulkanbergen eingerahmt.

Für jede Stimmung gibt es auf Gran Canaria einen Strand  - 71 davon mit insgesamt 60 Kilometern Länge hat die Kanareninsel zu bieten. Manche sind leicht mit dem Auto zu erreichen, manche nur auf abenteuerlichen Pfaden oder per Boot. Bewusst gemieden haben wir touristische Zentren wie etwa der Playa Taurito bei Puerto de Mogán. 

Gran Canarias Strände: unsere Favoriten

Die längsten Strände erstrecken sich im Süden: Garantie für schöne faule Badetage mit viel Sonne, das ganze Jahr über. Wer Einsamkeit sucht: Im Westen verstecken sich geschützte Buchten am Ende tiefer Schluchten. Wer Action möchte, fährt an die rauere Ostküste: Pozo Izquierdo und Playa de Vargas sind Windsurf-Spots, die Playa de Cabrón ist perfekt für Taucher und Schnorchler. Und Wellenreiter bewundert man am besten am Stadtstrand Playa de las Canteras in Las Palmas.

Nicole Schmidt/sar
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.