VG-Wort Pixel

Grusel-Urlaub Würdet ihr euch trauen, für 1000 £ in diesem Spukschloss zu übernachten?

Grusel-Urlaub deluxe: Wer ruhig einschläft, hat keine Angst vor Gespenstern.
Mehr
Nur für besonders Mutige: In Schottland könnt ihr jetzt in einem waschechten Gespensterschloss übernachten. Eine Unterkunft mit Gänsehautgarantie ...

Was ist passiert?

Gruselfans können sich freuen, denn für sie gibt es ein neues Traum-Reiseziel: Plane Castle in Schottland ist ein hübsches Anwesen aus dem 14. Jahrhundert, das nun auch seine verwunschenen Kellerräume zum Übernachten anbietet.

Naja, ein Kellerraum ist nicht per se gruselig.

Das dachte sich auch Schauspieler Rick Carr, als er kürzlich in dieser Unterkunft eincheckte und ein Foto von seinem Quartier auf Twitter postete. Nicht nur die enge, dunkle Treppe, die zum Zimmer führt, könnte direkt aus einem Gruselfilm kommen, auch der Raum selbst besticht mit mühelosem Geister-Ambiente.

Was genau ist denn da so unheimlich?

Wo sollen wir anfangen? Vielleicht die niedrige Decke, die das Zimmer schon gleich wie ein Kerkerverlies aussehen lässt? Das Antiquitäten-Dekor, das direkt aus dem Mittelalter zu kommen scheint? Die bedrohlichen Äxte, die gleich am Kopfende des Bettes angebracht sind? Oder vielleicht doch mit den Gemälden an den Wänden, die Besucher mysteriös anlächeln und sich jede Sekunde wie von selbst bewegen könnten.

Okay, das klingt nach einer Geisterbahn-Attraktion ...

Genau, nur dass hier wirklich alles authentisch und echt ist und die Vermieter vermutlich gar nicht verstehen, warum man sich in diesem Verlies nachts unwohl fühlen könnte.

Und da spukt es wirklich?

Es ist ein schottisches Schloss aus dem 14. Jahrhundert. Da ist der erste Geist vermutlich schon eingezogen, bevor der letzte Stein verlegt war.

Und was kostet das Erlebnis?

Der Spuk ist nicht billig – eine Übernachtung kostet stolze 1000 britische Pfund, eine Buchung ist erst ab einem Minimum von drei Nächten möglich. 

Das ist happig.

Vielleicht ja - aber das Schloss war immerhin auch schon in der Vergangenheit die Unterkunft von Maria Stuart und Prince Charles; die geben sich nur mit Premium-Gespensterschlössern zufrieden. Im Video seht ihr, wie gruselig das Burgzimmer wirklich auf Besucher:innen wirkt.

Verwendete Quellen: SWNS

Brigitte

Mehr zum Thema