VG-Wort Pixel

Günstiges Flugticket Mit diesen 6 einfachen Tricks findest du dein Schnäppchen

Flugtickets - so findest du Schnäppchen
© eggeeggjiew / Adobe Stock
Fliegen macht zurzeit wenig Spaß, und teurer ist es auch noch geworden. Mit diesen 6 Tipps fliegt ihr zu Schnäppchenpreisen in die Sonne.

 "Wegen Überfüllung geschlossen“: Ein Schild mit dieser Aufschrift könnte derzeit an vielen Flughafen-Drehtüren hängen. Denn viel zu viele Fluggäste treffen auf viel zu wenig Personal. Doch wenn man Sehnsucht nach Sonnenbrand und Dolce Vita hat, die Urlaubstage aber sehr begrenzt sind, bleibt uns oft nicht viel anderes übrig, als das Flugzeug zu nehmen.

Doch leider haben wegen Corona nicht nur die Mietwagenpreise, sondern auch die Flugpreise teils heftig angezogen. Mit diesen sechs Tipps kommt ihr trotzdem an günstige Flugtickets und Schnäppchen:

  • Airlines kombinieren: Flüge verschiedener Fluggesellschaften für Hin- und Rückflug zu nutzen, ist eine Möglichkeit, zu sparen. Statt bei derselben Airline beide Tickets zu kaufen, könnt ihr schauen, welche Fluggesellschaft euch günstig hin- und welche euch für wenig Geld wieder zurückbringt.
  • Alternative Reiseziele wählen: Wer nicht nach Mallorca oder Barcelona, sondern an unbekanntere Reiseziele wie Girona oder die kroatische Hafenstadt Rijeka fliegt, kann häufig günstig fliegen und entdeckt gleichzeitig aufregende Orte. Wer flexibel genug ist, um aktuelle Angebote der Airlines zu nutzen – etwa, wenn sie neue Destinationen einführen –, spart ebenfalls. Solche Aktionen findet ihr in der Werbung oder auf den Websites der Airlines.
  • Flexibel sein: Wer bereit ist, einen längeren Weg zum Flughafen auf sich zu nehmen (Bremen statt Hamburg, Memmingen statt München), hat ebenfalls gute Chancen auf ein Schnäppchen. Wer nicht nur beim Flughafen, sondern auch beim Termin flexibel ist und an weniger beliebten Wochentagen fliegt, kann ebenfalls sparen. Es heißt, dass der Dienstag der günstigste Tag zum Fliegen ist.
  •  Gerät wechseln: Dass der Zeitpunkt und sogar die Uhrzeit, an dem wir unseren Flug buchen, für den Preis eine Rolle spielt, ist schon länger bekannt. Doch die Tarife variieren auch, je nachdem, auf welchem Gerät wir unser Ticket kaufen – am PC, Laptop, Notebook, Smartphone, iPhone oder iPad. Daher: Bei der Schnäppchensuche am besten alle Geräte nutzen, die euch zur Verfügung stehen.
  • Preise im Blick behalten: Bietet eine Buchungs-Website einen "Preisalarm" an, solltest du ihn nutzen – dann wirst du sofort per E-Mail informiert, wenn die Tarife für deinen Wunschflug sinken.
  • Früh sein: Wer sich früh (am besten mehrere Monate vor der Reise) nach Flügen umschaut, hat gute Chancen auf günstige Plätze und außerdem noch viel Zeit, um bei Bedarf weiterzusuchen. Das gilt vor allem für Urlauber:innen, die in ihrem Reiseziel sehr festgelegt sind.
sar Brigitte

Mehr zum Thema