Kopenhagen: Die Tipps für ein schickes Wochenende

Kopenhagen begeistert mit dänischer Gemütlichkeit und Weltklasse-Design, mit sonnigen Plätzen am Wasser - und den besten Radwegen zum Entdecken. Unsere Tipps.

Tipps zum Übernachten

Hotel Alexandra: Selbst die nette Dame an der Rezeption sieht aus, als wäre sie der Serie "Mad Men" entsprungen. Willkommen in den 1950ern! Retro-Charme in Perfektion, von der wohnzimmerartigen Lobby bis zu den individuellen Zimmern mit Designklassikern von Arne Jacobsen. DZ/F ab 180 Euro (H. C. Andersens Boulevard 8, Tel. 00 45/33 74 44 44, www.hotelalexandra.dk).

Hotel Kong Arthur: Das Hotel erstreckt sich über vier Gebäude aus dem Jahr 1882. Die Zimmerwände dekoriert moderne Kunst, und die Betten sind so bequem, dass man gern lange liegen bleibt. Frühstück gibt’s im Innenhof, Massagen im Spa. DZ/F ab 215 Euro über Buchungsportale (Nørre Søgade 11, Tel. 00 45/ 33 45 77 77, www.arthurhotels.dk).

Wakeup Copenhagen: Die Zimmer des Budget-Hotels nahe des Schlosses sind klein, funktional und komfortabel. Kostenloses WLAN. DZ/F ab 95 Euro (Borgergade 9, Tel. 00 45/44 80 00 90, www.wakeupcopenhagen.de).

Tipps zum Genießen

Kalaset: Der angesagte Laden ist eingerichtet wie eine große WG-Küche: schön unperfekt. Bei Rührei, Joghurt und Avocado-Sandwiches fühlt man sich hier schnell heimisch. Frühstück ab 9 Euro. (Vendersgade 16, Tel. 00 45/33 33 00 35, www.guide-to-copenhagen.com/cafe/kalaset).

Kødbyens Fiskebar: Früher schufteten Schlachter auf dem Gelände der Kødbyen (wörtlich "Fleisch-Stadt"), heute eröffnen ständig neue Restaurants, Clubs und Galerien. Erste Adresse für Fisch ist die mit Sichtbeton und einem Aquarium voller Quallen ausgestattete "Fiskebar". Lecker: Die in Cider gedünsteten Muscheln! (Flæsketorvet 100, Tel. 00 45/32 15 56 56, www.fiskebaren.dk).

Skandinavien-Design zum Mitnehmen

Illums Bolighus: Ein Klassiker: 1925 gegründet, war das Geschäftskonzept damals so revolutionär wie modern - Wohnaccessoires, Geschirr, Möbel, Tapeten - alles an einem Ort. Tipp: die Kinderabteilung (Amagertorv 10, www.illumsbolighus.com).

Stine Goya: Dass der Flagship-Store der bekannten Designerin so winzig ist, sagt viel über ihr Selbstverständnis aus. Und auch ihre Mode spricht für sich: zarte Farben, lässige Schnitte und wunderschöne Muster (Gothersgade 58, www.stinegoya.com).

Playtype "Ich kaufe ein A": Die Kreativen des Labels entwerfen Schriften aller Art, im Concept-Store gibt’s ihre coolen Drucke zu kaufen. In derselben Straße finden sich auch super Feinkostläden, Cafés und Boutiquen (Værnedamsvej 6, www.playtype.com).

Unsere Tipps für Ausflüge

Das Künstlerkollektiv Superflex schuf den modernen Park Superkilen

Cykelslangen: Neueste Rennstrecke für die fahrradverrückten Kopenhagener ist die 230 Meter lange Brücke über das Hafenbecken zwischen Kalvebod Brygge und Islands Brygge. Beim Sausen über die "Fahrradschlange", hat man einen tollen Blick auf Wasser und Architektur. Mietstationen für Fahrräder (E-Bikes!) findet man überall. Pro Stunde kosten sie ca. 3,50 Euro (www.bycyklen.dk).

Superkilen: Weiße Schlangenlinien auf sanft geschwungenen Hügeln, daneben ein Platz in Pink und Rot: Das Künstlerkollektiv Superflex schuf hier einen außergewöhnlichen Park. Super Foto-Location (zwischen Nørrebrogade und Tagensvej).

GL Strand: Viele Werke des dänischen Modernisten Edvard Weie sind in Privatbesitz und selten zu sehen, nun aber bis zum 3. Mai in dieser Galerie zu bewundern (Gammel Strand 48, www.glstrand.dk).

Sortedams-See: Am Nachmittag um den Sortedams-See schlendern und auf der Dronning-Louises-Brücke die letzten Sonnenstrahlen genießen.

Louisiana-Museum: Der Skulpturen-Park (u. a. mit Werken von Henry Moore) des Louisiana-Museums in Humlebæk mit Blick über den Öresund ist so schön, dass man sich fast zwingen muss, drinnen die Ausstellungen anzuschauen. Mit dem Zug ca. 40 Minuten vom Hauptbahnhof; dienstags bis sonntags (Gl. Strandvej 13, www.louisiana.dk).

BRIGITTE, Julia Müller

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.