Mit Delfinen schwimmen: Träume werden wahr!

Delfine üben eine ganz besondere Faszination auf uns Menschen aus. Du fragst dich: Wo kann ich mit Delfinen schwimmen? Wir klären dich auf.

Mit Delfinen schwimmen: Unterstütze keine Gefangenschaft!

Es ist der Traum vieler Menschen: Einmal mit Delfinen schwimmen! Die Meeressäuger gehören zu den beliebtesten Tieren. Natürlich kannst du Delfine in Zoos und Delfinarien sehen – doch dort leben die Tiere alles andere als artgerecht.

Wir wollen dir daher zeigen, wo du in freier Wildbahn mit Delfinen schwimmen kannst und was es bei diesem Erlebnis zu beachten gibt.

Mit Delfinen schwimmen: 4 tolle Orte!

Kaikoura, Neuseeland:

Kalkoura gehört zu den beliebtesten Orten Neuseelands. Dort gibt es Agenturen, die einen Ausflug ins offene Meer anbieten. Die Tiere werden dort nicht gezielt mit Futter angelockt, damit sie nicht in Abhängigkeit vom Tourismus geraten.

Wie bei allen Orten ist es wichtig, dass die Delfine aus freien Stücken zu den Booten kommen. Daher kann es natürlich auch keine Garantie geben, dass du den Meeressäugern auch tatsächlich begegnest. Die Chancen sind jedoch relativ hoch.

Nelson Bay, Australien:

In der Nelson Bay finden sich Buckelwale und Delfine. Du kannst mit Ausflugsbooten auf Entdeckungstour gehen und dich überraschen lassen, welche Tiere Kontakt mit dir aufnehmen.

Laut "Marco Polo“ herrscht in der Nelson Bay jedoch ein so intensiver Fahrplan an Touren, dass die Meeressäuger eher verscheucht werden. Als ruhigere Alternative empfiehlt sich Muttonbird Island. Dort ist der Lebensraum der Delfine mehr geschützt.

Azoren:

Australien ist dir zu weit? Kein Problem! Es ist sogar möglich, innerhalb Europas in die Welt der Delfine einzutauchen. Die Azoren befinden sich etwa 1000 Kilometer westlich von Portugal.

In drei- bis vierstündigen Bootstouren wird es zwei bis drei Möglichkeiten geben, mit Delfinen zu schwimmen. Dabei kannst du zum Beispiel den atlantischen Fleckendelfin oder den großen Tümmler in freier Natur sehen. Was für ein Erlebnis!

Molat, Kroatien:

Ebenfalls nicht weit entfernt liegt die kroatische Insel Molat. Eine weitere Möglichkeit, Delfine aus nächster Nähe zu betrachten. Das Besondere: Sogar bei einer Kajaktour kannst du Delfine beobachten. Das "Blue World Institute“ bietet sogar an, einen Delfin zu adoptieren.

Mit Delfinen schwimmen: 4 wichtige Tipps

  • Vorsicht: Delfine in freier Wildbahn sind durchaus unberechenbar und nicht so harmlos, wie ihr Lächeln oft vermuten lässt. Die Meeressäuger sind in der Lage, Haie zu töten. Vor jeder Tour solltest du also ganz genau die Informationen zur Sicherheit beachten.
  • Keine Delfinarien: Erst kürzlich wurde der Delfinfang in Japan wieder ausgedehnt. Laut der Tierschutzorganisation "Peta“ unterstützt du mit Besuchen in Parks oder Delfinarien die Delfin-Jagd. Der Grund: Die Tierjäger finanzieren ihre Jagd vor allem über Tiere, die sie an Parks verkaufen.
  • Den Delfinen die Wahl geben: Nur weil du mit einem Boot auf das offene Meer fährst, ist kein Delfin verpflichtet, zu dir zu kommen. Genieße es, wenn die Meeressäuger freiwillig etwas Zeit in Interaktion mit euch verbringen. Aber verfolgt sie nicht, wenn sie wieder davon schwimmen. Ständiger Kontakt mit Menschen stresst Delfine und schränkt sie in ihren eigentlichen Aufgaben (Futtersuche, Aufzucht der Kleinen) ein.
  • Fang an zu singen:  Laut Tour-Guides soll es tatsächlich helfen, beim Schnorcheln unter Wasser zu singen – soweit das möglich ist. Die Tiere reagieren auf deine Töne, indem sie beispielsweise über das Wasser springen.

Du bist im Reisefieber? Wie wäre es mal mit einem Urlaub über Weihnachten? Wir antworten dir auf deine Frage: Wo ist es im Winter warm?  Oder hast du Lust auf einen Kurzurlaub an Silvester in Deutschland?

Inspiration und Austausch zum Verreisen findest du auf unserer Brigitte Community.

Videotipp: Checkliste für jeden Urlaubstypen

Kofferpacken

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.