Was kann das neue Aida-Schiff?

Mit der neuen "Aida Prima" will Aida künftig jede Woche ab Hamburg in See stechen - und zwar das ganze Jahr über und in nordeuropäische Gefilde! Was bedeutet das für das Schiff? Das verraten wir hier!

Alle Mann an Bord - auf geht's nach Nordeuropa! Mit dem neuen Schiff "Aida Prima" gehen die Kreuzfahrt-Profis von Aida vollkommen neue Wege: Als erste Anbieter starten sie wöchentliche Kreuzfahrten durch die Nordsee - und zwar das ganze Jahr lang!

Im Sommer in die Karibik? Nichts da: Mit der "Aida Prima" soll es auch in der kalten Jahreszeit nach England, Frankreich, Belgien und in die Niederlande gehen. Dafür gibt die Reederei sogar eine Schönwettergarantie. Wir waren an Bord und haben uns angeschaut, was damit gemeint ist.

"Unser neues Flaggschiff bietet mehr Raum, mehr Vielfalt, mehr Individualität als je zuvor", schwärmt Aida-Präsident Felix Eichhorn. Bis zu 3300 Passagiere haben Platz an Bord und sollen durch Entertainment, Sport und Action satt immer was zu entdecken haben. Vor allem Familien sollen voll auf ihre Kosten kommen - jede Menge Unterhaltung und auch Kinderbetreuung gibt's gleich an Bord.

Kapitän Detlef Harms steuert die "Aida Prima"

Herzstück des neuen Schiffs ist der Beachclub, in dem 365 Tage im Jahr Sommer herrscht: Der Pool-und-Palmen-Bereich ist mit einer speziellen UV-durchlässigen Folie überdacht und konstant auf 25 bis 27 Grad klimatisiert. Hier fühlt man sich ein wenig wie im Tropenhaus - im Winter sicher praktisch, bei Sonne wünscht man sich die Überdachung vermutlich eher weg. Wenn's zu heiß unter der Folie wird, kann der Bereich über einen "Kamin" in der Decke entlüftet werden.

Der Sport- und Actionbereich "4 Elements" (mit Wasserrutschen, Klettergarten, Pools und mehr) ist ebenfalls überdacht und damit auch in der kalten Jahreszeit nutzbar - hier ist das Dach allerdings auffahrbar. Wer sich richtig aufheizen möchte, kann das natürlich auch in den Saunen des (zuzahlungspflichtigen) Wellnessbereichs tun.

Im Sommer kann man auch unter freiem Himmel liegen und Sonne tanken - sei es auf dem schicken Lanai-Deck mit seinen Strandkörben und Infinity-Pools, auf dem Sonnendeck, im FKK-Bereich am höchsten Punkt des Schiffes auf Deck 18, oder auf dem exklusiven Patio-Deck, das nur für Suiten- und Panoramakabinen-Passagiere zugänglich ist.

Auch im kulinarischen Bereich hat Aida auf seinem neuen Schiff eine Schippe draufgelegt: In 12 Restaurants und 18 Bars wird geköchelt und gemixt. Dabei sind in den Buffet-Restaurants Essen und Getränke inklusive, in einigen Service-Restaurants wie dem bordeigenen Brauhaus (ja, hier wird Bier aus Meerwasser gebraut) kosten die Getränke extra und in den Spezialitäten-Restaurants wie dem "Buffalo Steakhouse" müssen sowohl Speisen, als auch Getränke bezahlt werden. Eine Tapas-Bar und ein Currywurst-Stand sorgen zusätzlich für Snacks zwischendurch.

Die vielen Restaurants sollen die Wartezeiten verkürzen und für mehr Abwechslung im Speiseplan sorgen. Wer selbst seine Kochkünste ausbauen möchte, kann im Kochstudio Rezepte von Tim Mälzer erlernen.

Mehr Bilder und Infos von Bord der Aida Prima:

"Aida Prima": Wo bei vielen Kreuzfahrtschiffen ein offenes Sonnendeck viel Platz einnimmt, ist auf der "Aida Prima" ein Dach drüber: Der mit einer speziellen Luftfolie überdachte Beachclub verspricht konstant sommerliche Temperaturen von 25 bis 27 Grad - und garantiert Regenfreiheit.

Lies auch

Das neue Kreuzfahrtschiff "Aida Prima"

Die Aida Prima startet immer samstags ab Hamburg auf die Metropolen-Route mit den Stationen London/Southhampton, Paris/Le Havre, Brüssel/Zeebrügge und Rotterdam. Innenkabinen sind mit Frühbucher-Tarifen ab knapp über 500 Euro buchbar.

von Florian Meyer

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Was kann das neue Aida-Schiff?

Mit der neuen "Aida Prima" will Aida künftig jede Woche ab Hamburg in See stechen - und zwar das ganze Jahr über und in nordeuropäische Gefilde! Was bedeutet das für das Schiff? Das verraten wir hier!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden