Rotterdam! Die Reisetipps für ein tolles Wochenende

Wo schlafen wir, was schauen wir an und was sollten wir unbedingt probieren? Unsere Reisetipps für ein spannendes Wochenende in Rotterdam.

Willkommen in Rotterdam!

Rotterdam. Das klingt erstmal nach Industrie und großem Hafen. Aber die Stadt an der Nieuwe Maas kann viel mehr als immer wieder neue Container-Umschlagsrekorde aufstellen. Viele Designer, Studierende und Künstler haben Rotterdam wegen seiner kreativen Atmosphäre als Wohnort ausgewählt. Egal, ob im neuen Hafenviertel Kop van Zuid, im bunten Stadtteil Katendrecht oder in der belebten City: Hier kann man bummeln, sich inspirieren lassen und genießen. Bei schönem Wetter sollte unbedingt eine Runde mit dem Wasser-Taxi einplanen (Tel. 00 31/10/403 03 03, </>www.watertaxirotterdam.nl).

Stöbern und shoppen

Wunderbare Kleider für wunderbare Tanz-Events: Caroline Poiesz und ihre Boutique "Very Cherry".

"Very Cherry", unsere Lieblings-Boutique in Rotterdam, lockt mit Kleidern, Schuhen und Accessoires für Sommerabende und Swing-Party-Nächte, die Caroline Poiesz in London ausgesucht hat (Botersloot 52 A, www.verycherry.nl).

Alles, was man für "Urban Gardening" braucht, findet man bei "Stek": Pflanz-Accessoires, Töpfe, Samen und kleine Arrangements für den heimischen Balkon, die in jedes Gepäck passen (Nieuwe Binnenweg 195 b, www.stekrotterdam.nl).

Lenie Arntzen verkauft in ihrem Papier- und Geschenke-Shop wunderschöne Bilderbücher, Postkarten, Kalender - und vieles mehr ("Voorlopig", Nieuwe Binnenweg 165, www.voorlopigrotterdam.nl ).

Auf keinen Fall hungrig in dieses Geschäft gehen: "Vermeyden Delicatessen" ist bis unters Dach voll mit Köstlichkeiten, Schokolade, Früchten, Wein, Käse und Waffeln (Nieuwe Binnenweg 335, www.vermeydendelicatessen.nl

Eine riesige Auswahl an schönen Dingen für die Küche - von riesigen Kochtöpfen bis zu kleinen Schüsseln - findet man bei "Kookpunt" (Noordplein 29, www.kookpunt.nl) im angesagten Viertel rund um den Straßenzug Zwaanshals an der Noorderbrug (Tram Nr. 7 und 8, www.rondomdenzwaanshals.nl).

Walhalla für Foodies: Wo vor Jahrhunderten die ersten Markstände aufgebaut wurden, soll am 1. Oktober 2014 die neue Markthalle eröffnet werden. Das größte Kunstwerk der Niederlande ziert Decke und Wände mit atemberaubendem Südseeflair (www.markthalrotterdam.nl).

Souvenirs: In Rotterdam gefertigte Kunst, Fashion, Bücher und Design bekommt man bei „Groos" (Schiekade 203, www.groosrotterdam.nl).

Günstig oder fürstlich übernachten

Das "Hotel Pincoffs" war früher das Zollhaus im Hafen.

Mit diesem Boutique Hotel haben sich die Journalistin Karen Hamerlynck und ihr Mann einen Traum erfüllt: Das "Hotel Pincoffs" war früher ein Zollhaus mit hohen Fenstern, das behutsam umgebaut wurde. DZ/F ab 160 Euro (Stieltjesstraat 34, Tel. 00 31/10/297 45 00, www.hotelpincoffs.nl).

Hostel "Ani & Haakien": Ursprünglich hatte Danielle Linscheer den Entwurf nur für ihre Diplomarbeit gedacht – jetzt ist daraus ein Hostel mit Mini-Garten und Wohnzimmer geworden. Übernachtung im Mehrbettzimmer ab 19 Euro (Coolsestraat 47- 49, Tel. 00 31/10/236 10 86, www.anihaakien.nl).

Das "A Small Hotel" ist perfekt für Nachtschwärmer und liegt an der beliebten Witte de Withstraat, wo sich Bars, Clubs und Restaurants aneinander reihen. DZ/F ab 129 Euro (Witte de Withstraat 94). Tel. 00 31/10/ 414 03 03, www.asmallhotel.nl).

Für alle Design-Fans ist dies die richtige Adresse: Das "Citizen M Hotel". DZ ab 75 Euro (Gelderse Plein 50, Tel. 0031/10/810 81 00, www.citizenm.com).

Fisch, Espresso und Pfannkuchen

Bei "De Zeeuwse Meisjes" gibt es Hefeschnecken, wie sie in Zeeland gebacken werden

Das "Café Dudok" ist eine Rotterdamer Institution – wegen des köstlichsten Apfelkuchens der Stadt, der dort geboten wird. Außerdem gibt es spezielle Lese-Tische, wo man sich in eine riesige Auswahl von Zeitschriften vertiefen kann (Meent 88, www.dudok.nl).

Das "Restaurant Las Palmas" liegt nahe der Pier in Kop de Zuid und ist eine gute Adresse für alle, die frischen Fisch lieben. Gegenüber legen die Kreuzfahrtschiffe ab, die oft von Seemanns-Chören verabschiedet werden. Weitgereiste probieren hier die wunderbare Bouillabaise. Reservieren! (Wilhelminakade 330, tel. 00 31/10/234 51 22, www.restaurantlas palmas.nl).

Ein Besuch in Rotterdam ohne „poffertjes“ (fluffige Mini-Pfannkuchen) gegessen zu haben? Undenkbar! Das "Pannenkoekenhuis Dutch Diner" ist ein runder Pavillon auf einem schönem Platz, wo man auch draußen sitzen kann (Meent 20, www.pannenkoekenhuisdutchdiner-rotterdam.nl).

Man muss sie einfach beide lieben: Das winzige Café und Design-Lädchen "De Zeeuwse Meisjes" der beiden Zeeländerinnen Marlies und Frederique, wo man Retro-Accessoires und Hefeplunder kaufen kann (Sumatraweg 13 b, www.dezeeuwsemeisjes.com); oder die "Posse Espressobar" von Fahrradsammler Paul Posse in einem alten Hafenlagerhaus (Veerlaan 13, www.posse.nl). Die Cafés liegen am huübschen Deliplein, dem zentralen Platz in Katendrecht (die kleine Fußgängerbrücke beim „Hotel New York" führt direkt hin).

Die Stadt, ihre Kultur und der Retroglanz vergangener Jahre

Zwischen den neuen Büro-Türmen berühmter Architekten wirkt das "Hotel New York" winzig klein.

Der letzte Luxusliner der Holland-Amerika-Linie, die "SS Rotterdam", auf dem einst Frank Sinatra sang, liegt jetzt an der Pier. Besichtigen! (3e Katen- drechtse Hoofdt 25, www.ssrotterdam.nl).

Die männliche Reise-Begleitung am besten hier abgeben: im Barbershop neben dem "Hotel New York". Später den nach „Acqua di parma" duftenden Zeitgenossen wieder abholen. Für alle Fans der 60er und „Mad Men" (Koninginnenhoofd 1, www.newyorkbarbershop.nl). Solange die aktuelle Ausstellung im nahegelegenen „Nederlands Fotomuseum Rotterdam" anschauen (Wilhelminakade 332,www.nederlandsfotomuseum.nl ).

Von den Einheimischen mehr über die Stadt erfahren? Dafür am besten eine Stadtführung buchen. Zum Beispiel mit der charmanten Künstlerin Marly Weemen. Sie zeigt Architektur- und Lifestyle-Highlights und verrät unterwegs ihre Lieblingsplätze (Tour über www.rotterdam-archiguides.nl buchen).

Mehr Party geht nicht

Ideal zum Shoppen und Ausgehen: Die Witte de Withstraat

"Witte de Withstraat": Abends ist in den Bars und Clubs dieser Straße immer was los, zum Beispiel im „De Witte Aap" (Nr. 78, www.dewitteaap.nl ) oder im „NRC“ im ehemaligen Gebäude einer Rotterdamer Zeitung (Nr. 63, www.nrc.nl) oder im neuen Burger-Laden „ter Marsch" (Nr. 70).

Live-Musik und das beste Bier Rotterdams gibt es im "Rotown" (Niewe Binnenweg 19, www.rotown.nl

Mehr Infos für unterwegs: www.rotterdam.info

Ihre Tipps

Kennen Sie auch gute Adressen in Rotterdam? Teilen und austauschen geht im BRIGITTE-Forum!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.