5-Sterne-Luxus mit Herz: Schlosshotel Münchhausen

Wohlfühlgarantie auf hohem Niveau: Im Weserbergland bietet das Schlosshotel Münchhausen perfekten Komfort - und ein großes Herz für Gourmets.

"Sie müssen doch irgendetwas finden können, das Ihnen nicht gefällt", meint Hoteldirektor Karsten Wierig zu uns, nachdem wir ihn am zweiten Abend unserer uneingeschränkten Zufriedenheit versichert hatten. Doch im Schlosshotel Münchhausen Kritikpunkte zu finden, fällt schwer. Sehr schwer.


Schon bei der Anfahrt durch die sanften Hügel des Weserberglands verbreitet der Blick auf das imposante Schloss mit der weitläufigen Parklandschaft Wohlfühlatmosphäre. Erbaut um 1570 von einem Verwandten des berühmten "Lügenbarons", liegt es romantisch eingebettet in einem märchenhaften Landstrich, nur wenige Kilometer von der Rattenfängerstadt Hameln. Seit der Eröffnung des Schlosshotels 2004 erstrahlt das historische Gemäuer in neuem Glanz: Ebenso stil- wie liebevoll wurde der historische Charme verbunden mit allen Annehmlichkeiten eines topmodernen 5-Sterne-Hotels, inklusive Weinkeller und zwei 18-Loch-Golfplätzen.

In unserem elegant und mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Zimmer erwartet uns zur Begrüßung neben einem rotversiegelten Willkommensbrief auch ein opulenter Obstteller mit Trauben, Mango und Ananas, der Wappenfrucht des Schlosshotels. Das XXL-Badezimmer beeindruckt uns mit freistehender Badewanne, hochwertigen Produkten und einem Panoramablick auf die idyllische Landschaft. Meine Frau schwärmt: "Wie in 'Schöner Wohnen'!"

Der SPA- und Wellness-Bereich empfängt uns mit angenehm gedämpftem Licht und sphärischen Klängen. Hier versteht es der sympathische Kosmetikspezialist Daniel Bruchhof ebenso kompetent wie entspannt, alltagsgestresste Haut und verspannte Muskeln wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Jetzt sind wir bereit für den nächsten Programmpunkt, und der ist ein echtes Highlight: Im Schlosshotel Münchhausen liegt ein starker Akzent auf den kulinarischen Genüssen - und die kommen im Gourmet-Restaurant voll zum Zuge.

Im gediegenen, aber angenehm gemütlichen Ambiente der historischen Renaissance-Räume erwartet uns ein raffiniertes 6-Gänge-Menü, kreiert von Küchenchef und Sterne-Koch Achim Schwekendiek. Seine kreative Haute Cuisine à la francaise verwöhnt uns an diesem Abend u.a. mit Confiertem Bachsaibling, Filet vom St. Pierre mit karamellisiertem Chicoree, Etouffée-Taubenbrust mit Rosenkohlblättern und Vanillekarotten, Müritz-Lammrücken mit Bohnen im Brikteig, Kartoffel-Olivenpüree und Auberginen-Honigcrème... Dazu werden Trüffelbrötchen und Rosé-Champagner gereicht - und zum Finale hausgemachte Pralinen mit Brausepulver-Prickeln. Formidable!

Nach diesem Feinschmecker-Feuerwerk fallen wir umso zufriedener in das königlich anmutende Kingsize-Bett - das in der Zwischenzeit noch einmal nachtfertig gemacht wurde, inklusive einem Kärtchen mit der Wettervorhersage für den kommenden Tag. Perfekter Service auf 5-Sterne-Niveau.

Am nächsten Morgen können wir ausschlafen, denn im lichtdurchfluteten "Frühstückssalon Belvedere à la francaise" wird das Gourmetfrühstück bis mittags angeboten - ein weiterer Wellnesspluspunkt. Gestärkt mit hausgemachten Marmeladen sowie frischen Kiwi- und Waldfruchtsäften machen wir uns auf den Weg zum Pool-Bereich. Hier herrscht Open-air-Feeling: Durch die verglaste Decke hat man direkten Himmelblick, und parallel zum Pool verläuft der Wassergraben des Schlosses. Besonders erfreulich: das große Schwimmbecken, in dem man nicht nur plantschen und relaxen, sondern tatsächlich auch Schwimmen kann - in Wellnesshotels keine Selbstverständlichkeit. Dazu laden verschiedene Saunen und Bäder zum Schwitzen und Entspannen ein. Fazit: Auch hier fehlt es wirklich an nichts.

Ebenso angetan wie von den Kreationen aus der Küche sind wir auch von dem durchweg kompetenten und zugleich locker-unaffektierten Personal. Uns wird sprichwörtlich jeder Wunsch von den Augen abgelesen, und auch spontane Rearrangements sind kein Problem.

Fazit: historisches Ambiente in schöner Natur, hochwertige Wellness- und Kosmetikangebote, erlesene kulinarische Genüsse, perfekter Service und zuvorkommendes, freundliches Personal - was kann man mehr erwarten von einem Wellnesshotel? Lieber Hoteldirektor Wierig, wir haben unser Bestes getan, um Kritikpunkte zu finden - es ist uns nicht gelungen. Zum Glück: Selten dürften die Chancen, als Hotelgast rundum zufrieden zu sein, so hoch sein wie hier.

Ideal für: Feinschmecker, Erholungssuchende mit Lust auf LuxusAmbiente: nobel, gemütlich, liebevoll und hochwertig dekoriertAtmosphäre: gediegen, ruhig, entspannt Wellness-Angebot: Luxuriöse SPA-Landschaft mit großen Swimmingpool, Finnischer Sauna, Dampf- und Kräuterbad. Diverse Massagen, Kosmetikbehandlungen, Bäder und Peelings (Preise: von 40 Euro (30 Minuten) bis 135 Euro (120 Minuten). Umgebung: Weserbergland, an der "Märchenstraße" bei Aerzen. Die Stadt Hameln ist nur wenige Kilometer entfernt. Preis-Leistung: gut; z.B. 2 Übernachtungen mit 5-Gang-Menü im Gourmetrestaurant, 3-Gang-Menü im Schlosskeller sowie 2 x Gourmetfrühstück ab 290 Euro pro Person. Diverse Arrangements möglich. Highlight: Die kulinarischen Kreationen im Gourmetrestaurant - und das Schloss selbst, inkl. Parkpavillons, Wellnessbereich und den edlen Zimmern und Suiten.

Schlosshotel Münchhausen - 31855 Aerzen/Hameln, Schwöbber 9 - Tel. 05154 / 7060-0 - www.schlosshotel-muenchhausen.de

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Schlosshotel Münchhausen
5-Sterne-Luxus mit Herz: Schlosshotel Münchhausen

Wohlfühlgarantie auf hohem Niveau: Im Weserbergland bietet das Schlosshotel Münchhausen perfekten Komfort - und ein großes Herz für Gourmets.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden