BollAnt's im Park

Wer hat Angst vor warmem Schlamm? Im BollAnt's im ParkBad Sobernheim verliert jeder seine Berührungsängste ...

"Das gehört sich nicht", denkt mein Kopf noch kurz, dann schmiere ich mir den Matsch in die Haare und frisiere sie zum klebrigen Zopf. Ich verteile zwei volle Hände Lehm über Füße, Beine und Po und arbeite mich nach oben, bis mein ganzer Körper im Schlammkleid steckt. Warm ist das, ein bisschen glitschig und ein echtes Vergnügen: Rummatschen macht Spaß - auch mit über 30 noch.

Im BollAnt's im Park darf man nicht nur, hier muss man sogar im Dreck wühlen. Denn Lehm ist Hauptbestandteil der Felke-Kur. Erfunden wurde die Methode Anfang des letzten Jahrhunderts von Pastor Emanuel Felke. Durch frische Luft, Bewegung und Bäder mit dem besonders mineralstoffhaltigen Lehm aus dem bessischen Bad Sobembeim soll der Körper gereinigt, das Immunsystem fit gemacht, der Geist entspannt werden. Die Gäste können wählen: kaltes Schlammbad in der ausgehobenen Erdgrube oder Lehmanwendung im Dampfbad.

Überzeugte Anhänger gibt es von beiden Methoden, die warme Variante in der Sauna ist aber deutlich angenehmer bei kühlen deutschen Temperaturen. Ganz im Gegensatz zum eiskalten Sirzreibebad, mit dem mein Felke-Kurtag begann - natürlich nackt, so wollte es Pastor Felke.

Meine fünf Mitbaderinnen und ich wollten das anfangs gar nicht, stiegen dann aber doch ohne Badeanzug in die grüne Plastikwanne und waren danach berauscht von Adrenalin, hellwach und fit für die Wassergymnastik. Mittags noch ein warmes Heusäckchen, das auf die Leber gelegt die körpereigene Entgiftung unterstützen soll. Dann heißt es ruhen oder eines der vielen Wellness-Angebote nutzen: Mehrere Saunen stehen bereit, von Vinotheraphie bis Ayurveda ist alles buchbar - übrigens auch ohne Felke-Kur.

Frisch massiert und verschönert kuschele ich mich auf eine der Liegen im Park und betrachte das unkonventionelle Nebeneinander von Bauernhof, Jugendstilvilla und 50er-Jahre-Bauten. Irgendwie gemütlich - es passt zum persönlichen Stil des Familienunternehmens. Abends esse ich in einem der drei Hotelrestaurants (eines sogar mit Stern), falle dann porentief rein ins Bett und träume vom Schlamm auf meiner Haut ...

Ideal für: Singles, zu zweit, Gourmets, Naturliebhaberinnen, ÖkofansPreisbeispiel: Ü im DZ ab 139 Euro p. P., Felke-Dampfbad 29 Euro, Klassische Massage 31 Euro, Shiatsu 47 EuroSpa-Größe: 1000 qmPool: Außen- (4x4 m) und Innenpool (9x4 m), gechlortKosmetikmarken: Weleda, Primavera, Thalgo, QMS!, KirchbergerSchwerpunkt: Felke-Kur, Heilfasten nach BuchingerSonstige Wellness-Angebote: Vinotherapie u. a.Preiswerteste Reisezeit: immer gleich, teilw. Saisonangebote

BollAnt's im Park - Felkestraße 136 - 55566 Bad Sobernbeim - Telefon 067 51/933 90 - www.bollants.de

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.