Erntezeit in Europa: Die besten Feste

Im Piemont werden jetzt Trüffel gesammelt, im Herzen von Spanien der Safran, und in Südschweden reifen die Äpfel. Und überall wird gefeiert.

Almabtrieb (Österreich)

Beim Almabtrieb in Dienten läuten die Glocken der mit Blumen geschmückten Kühe weit über die Wiesen (im Salzburger Land/Österreich). Um 10 Uhr beginnt der Aufstieg mit den Weisenbläsern zur Bürglalm, vor dem Almabtrieb wird oben ein Abschiedsfest mit Volkstanz gefeiert.

Termin: 26.9. Infos: Tourismusbüro Dienten, Tel. 00 43/646 12 63, www.dienten.co.at.

Trüffelmärkte (Norditalien)

Kaum ein Wochenende im Herbst, in dem nicht irgendwo in Norditalien die Trüffelernte gefeiert wird. Am bekanntesten ist der Markt Fiera del Tartufo in Alba im Piemont. Gourmets aus der ganzen Welt schnuppern dann an den edlen Pilzen, die oft auf karierten Leinentüchern ausgelegt sind. Wer möchte, kann den Trüffelhunden bei ihrer Arbeit zusehen.

Termin: Wochenenden vom 3. 10. bis 8. 11. Infos: Touristeninformation Alba im Piemont, Tel. 00 39/ 01 73 36 28 07, www.fieradeltartufo.org.

In der Provence werden die Trüffel "rabasse" genannt. Allein im Département Vaucluse werden 75 Prozent der gesamten Trüffelernte Frankreichs verkauft - zwischen Mitte November und Mitte März zum Beispiel freitags in Carpentras, samstags in Richerenches (bei Valréas).

Infos: Touristeninformation Vaucluse, Tel. 00 33/ 490 80 47 00, Fax 490 86 86 08, www.provenceguide.com.

Weinlese (Ungarn, Österreich, Südtirol, Gardasee)

Entlang der Weinstraße zwischen Villány-Siklós und Pécs (Fünfkirchen in Ungarn) wird der Wein nicht nur verkostet, sondern auch besungen. Am letzten Tag des europäischen Weinliederfestes ziehen Männerchöre aus ganz Europa für das Abschlusskonzert auf dem Hauptplatz von Pécs ein.

Termin: 25.9. - 27. 9. Infos: Touristeninformation Pécs, Tel. 00 36/72 21 33 15, www.winesongfestival.hu

Wenn tausende von Wildgänsen zum Neusiedlersee in Österreich ziehen, beginnt dort der Pannonische Herbst. Ein Höhepunkt: das "Martiniloben", bei dem der junge Wein getauft wird. Da öffnen die Winzer ihre Kellertüren für Verkostungen, Ausstellungen, Musikveranstaltungen.

Termin: 6.11. - 8.11. und 13. - 15.11. Infos: Neusiedler See Tourismus, Tel. 00 43/21 67 86 00, Fax 21 67 86 00 20, www.neusiedlersee.com.

Beim Traubenfest im Südtiroler Kurort Meran dreht sich drei Tage lang alles um den Wein. Beim Festumzug sind die Holzkarren mit Äpfeln, Blumen und natürlich der dunkelblauen Meraner Kurtraube geschmückt. Dazu spielen Tuba, Tamburine und Trompeten.

Termin: 16.10. - 18.10. Infos: Kurverwaltung Meran, Tel. 00 39/04 73 27 20 00, www.meraninfo.it.

Festa dell'Uva e del vino: Kultstatus hat das Weinfest im hübschen Städtchen Bardolino am Ufer des Gardasees. Die Winzer der Region bieten an der Uferpromenade ihren neuen Bardolino an, dazu gibt es Risotti, Fisch und gegrilltes Fleisch mit Polenta, auf den Plätzen Folklore und Konzerte.

Termin: 1.10. - 5.10. Infos: Garda Informa, www.gardainforma.com.

Schupfenfest (Italien)

"Schupfen" sind Holzhütten auf den Wiesen. Beim Schupfenfest in Jenesien (Italien) ziehen Touristen und Einheimische mit Musikbegleitung von Hütte zu Hütte und probieren Südtiroler Spezialitäten wie Spatzen (Spätzle), Speckknödel und Schöpsernes, ein Hammelgericht.

Termin: 20. 9. Infos: Tourismusverein Jenesien, Tel. 00 39/04 71/35 41 96, www.jenesien.net.

Fest der Meeresfrüchte (Galicien)

An den steilen Riffs der so genannten galicischen Todesküste werden Entenmuscheln geerntet. Auf der Fiesta do Marisco in dem Fischerdorf O'Grove können Sie auch Krebse, Langusten, Austern und viele andere Meeresfrüchte probieren. Dazu erklingt überall die Gaita (Dudelsack), das Nationalinstrument Galiciens.

Termin: 2.10. - 12.10. Infos: Touristeninformation Galicien in Santiago de Compostela, Tel. 00 34/981 54 25 00, Fax 981 53 75 88, www.galinor.es.

Apfel- und Erntefeste (Südschweden)

Rund um ein Mosaik aus 35.000 Äpfeln kann man in Kivik (Region Schonen in Südschweden) Apfelcidre und Apfelpij (Kuchen mit pizzaähnlichem Boden) kosten - und dabei die Wahl der Apfelkönigin miterleben.

Termin: 26. - 27.9. Info: Tourismusinformation Schweden, Tel. (kostenfrei): 040/32 55 13 55, www.visit-sweden.com.

Die Insel Öland vor der småländischen Küste gilt als Schwedens Speisekammer. Deshalb richtet sie jedes Jahr das größte Erntefest des Landes aus. Restaurants, Cafés, Hofläden und Bauernmärkte präsentieren vier Tage lang regionaltypische Leckereien aus frischer Ernte, 900 Aktivitäten und Events zählt der Veranstaltungskalender zum so genannten "Skördefest". Eines der Highlights ist die Kunstnacht am 25. September: Bis zu später Stunde stehen Besuchern die Ateliers vieler Künstler offen.

Termin: 24. - 27.9. Info: Tourismusinformation Schweden, Tel. (kostenfrei): 040/32 55 13 55, www.olandsturist.se.

Safranfest (Spanien)

"Oro Rojo", "rotes Gold", wird der Safran in Consuegra (Region Kastilien La Mancha/Spanien) genannt. Die Safranblüte, eine Krokusart, lässt die Felder im Herbst violett leuchten. Bei der "Fiesta de la Rosa del Azafrán", dem Fest der Safranblüte, zupfen die Einheimischen den Safran um die Wette. Und in den Straßen defilieren "Gigantes" und "Cabezudos", Folkloregruppen mit übergroßen Pappmachéköpfen.

Termin: 23. - 25. 10., Info: www.castillalamancha.es.

Kastanienfest (Südfrankreich)

Musik, Genüsse und abends ein großes Kastanienfeuer auf dem Dorfplatz: Die "Fête de la Châtaigne du Pays d'Antraigues" in der Ardèche gilt als ursprünglichstes aller Kastanienfeste.

Termin: 25. - 26. 10., Info: www.castagnades.fr.

Text: Barbara Siefken, sar; Foto: Ölands Turist AB (1)

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.