Falkenhof: Paradies für Sportler und Gourmets

Im Hotel Falkenhof muss man aufpassen, dass man vor lauter Klangschalen-Massage, Yoga, Panorama-Therme und Fitnessraum nicht vergisst, einfach mal nichts zu tun.

Die Mönche tragen orangefarbene Gewänder. Ihre Gesichter sehen zufrieden aus, und versunken. Sie meditieren. Draußen, vor den Klostermauern, ist es angenehm warm. Wunderschöne tiefe Klänge sind zu hören, ähnlich denen von Kirchenglocken.

Klangschalen: die tiefen Töne und Vibrationen beim Anschlagen sorgen für Entspannung

Plötzlich peitschen Wind und Regen ums Haus - und holen meine Gedanken zurück nach Niederbayern, ins Vitalhotel Falkenhof und zur Klangmassage, die ich gerade ausprobiere. Auf meinem Rücken liegt eine große, schwere Klangschale. Wenn Ingrid sie anschlägt, spüre ich eine leichte Vibration im Körper. Die angenehm tiefen Töne hallen sekundenlang nach und lassen bald wieder die Bilder der meditierenden Mönche in meinen Gedanken auftauchen...

Die Klangschalen-Massage ist Teil des Wellnessprogramms "Harmonie". Und tatsächlich habe ich mich lange nicht mehr so entspannt gefühlt. Nach 700 Kilometern Anfahrt brauchte ich zur Erholung - noch vor den Klangschalen - vor allem eins: Bewegung. Da trifft es sich gut, dass im Falkenhof jeden Tag zwei oder drei Kurse angeboten werden, unter anderem Qi Gong, Yoga und Nordic Walking.

Darüber ist nur der Himmel: Panoramatherme auf dem Dach

Gleich um 8 Uhr morgens steht Yoga auf dem Programm. Das lasse ich mir nicht entgehen. Acht Teilnehmer - die meisten noch mit kleinen Augen - warten auf die ersten Anweisungen von Trainerin Ingrid. Sie lässt es langsam angehen, mit den leichten Übungen komme auch ich als Yoga-Einsteigerin gut klar. Nach einer halben Stunde folgt dann die Abschlussmeditation im Liegen. Dafür fehlt mir die Ruhe. Ich kann mein Gezappel nur schwer unterdrücken und verkneife mir gerade noch, auf die Uhr zu gucken. Ingrid ist das nicht entgangen, sie fragt hinterher, ob alles okay war. Die Ayurveda-Expertin hat eine Erklärung für meine Unruhe. "Sie sind ein Vata-Typ, da ist das ganz normal. Vata-Typen sind ständig in Bewegung, körperlich oder geistig".

Wunderbar, dann spricht ja nichts dagegen, das komplette Sport- und Wellnessangebot im Falkenhof auszuprobieren - in zwei Tagen ein ambitioniertes Vorhaben, denn das Angebot ist riesig. Es gibt einen Trainingsraum mit großen Panoramafenstern zum Garten, ausgestattet mit Crosstrainer, Laufband, Rudergerät, Matten und den wichtigsten Kraftgeräten. Da kann es ruhig noch eine Weile regnen. In der 36-Grad-Panorama-Therme auf dem Hausdach prasseln dann auch kalte Regentropfen auf meinen Kopf - ein angenehm belebender Kontrast zu dem warmen Wasser, in dem der restliche Körper steckt.

Die Zimmer sind mit Naturholzmöbeln eingerichtet

Am nächsten Tag zeigt sich dann doch die Sonne. Ich ziehe meine Joggingschuhe an, um herauszufinden, ob die markierten Nordic-Walking-Strecken auch läufertauglich sind. Ich werde nicht enttäuscht, nach den ersten Kilometern auf Asphalt führt der Weg ins Grüne, durch den Wald und vorbei an Feldern. Mit bis zu 15 Kilometern Streckenlänge kommen hier auch ambitionierte Sportler auf ihre Kosten.

Mir reichen 7 Kilometer, das Frühstücksbuffet lockt mit Müsli, Brötchen, frisch zubereitetem Rührei mit Kräutern und einem riesigen Saft- und Obstbuffet. Frühstück gibt es bis 11 Uhr - ideal für Frühsportler wie für Langschläfer. Gekocht wird vollständig in Bio-Qualität. Da es in Niederbayern nur wenige Biobauern gibt, lässt sich das Hotel mehrmals pro Woche aus Österreich beliefern, die Grenze ist nur ein paar Kilometer von Bad Füssing entfernt.

Der Einsatz lohnt sich: Im Falkenhof gibt es Tomaten, die noch richtig nach Tomaten schmecken, und mit den meisten geschmacklosen Supermarkt-Varianten nur den Namen gemeinsam haben. Der Koch behandelt das Bio-Gemüse, wie es ihm gebührt: Er zerkocht nichts, alles wird bissfest serviert. Allein wegen des tollen Gemüses lohnt es sich, beim abendlichen Vier-Gänge-Menü das vegetarische Gericht zu wählen. Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich auch den Nachtisch. Nach "Crepes mit Orangencarpaccio" (am ersten Abend) und "Schokoladenmousse mit Waldbeerenragout und Pistaziensahne" (am zweiten Abend) sinke ich jeweils ermattet und glücklich in das edle Naturholz-Bett.

Tipp: Buchen Sie ein Zimmer zum Garten!

Ideal für: Bio-Fans, Vegetarier, Sportler, LangschläferAmbiente: natürlich, warm, harmonischAtmosphäre: ruhig, freundlichWellness-Angebot: 1200 qm Spa mit Panoramatherme, Salzwasserpool, mehrere Saunen, Salzkammer, Fitnessraum, Aqua-Fitness, Nordic Walking, Qi Gong, Yoga, Medical Wellness, HeilpraktikerUmgebung: OrtsrandPreis-Leistung: gut, zum Beispiel Arrangement "Harmonie", 3 Tage und 2 Nächte, inklusive Bio-Langschläferfrühstück und Bio-Genussküche, Jin Shin Jyutsu und Klangschalen-Massage, pro Person im Doppelzimmer ab 320 EuroHighlight: Klangschalen-Massage

Vitalhotel Falkenhof - Paracelsusstraße 4 - 94072 Bad Füssing - Telefon 0049/ 85 31/ 97 43 www.hotel-falkenhof.de/

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Falkenhof: Paradies für Sportler und Gourmets

Im Hotel Falkenhof muss man aufpassen, dass man vor lauter Klangschalen-Massage, Yoga, Panorama-Therme und Fitnessraum nicht vergisst, einfach mal nichts zu tun.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden