Gutshof Woldzegarten: Natur pur

Zur Ruhe kommen. Durchatmen. Natur pur genießen. Der Gutshof Woldzegarten in Mecklenburg ist der perfekte Ort dafür.

Dicke Holzbalken ziehen sich durch die weißen Wände des schummrig beleuchteten Flurs, der zu unserem Zimmer führt. Gemütlich könnte man das wohl nennen, würde das nicht allzu sehr nach Plüsch und Häkeldeckchen klingen.

Der Gutshof Woldzegarten aber ist das genaue Gegenteil von Häkeldeckchen-Gemütlichkeit: Alles hier im Hotel ist edel, schlicht und naturbelassen. Das 200 Jahre alte Herrenhaus ist denkmalgerecht restauriert, die 20 Zimmer teilweise mit antiken Holzmöbeln eingerichtet, direkt an die Terrasse grenzt der leicht verwilderte Garten, in dem Blumen duften, Schmetterlinge fliegen und Grillen zirpen.

Woldzegarten ist ein winziges Dorf an der Mecklenburgischen Seenplatte, 15 Kilometer entfernt von der Müritz, Deutschlands größtem Binnensee. Woldzegarten wirkt wie ein Ort außerhalb der Zeit, hier gibt es nichts - außer Ruhe.

Richtig ausschlafen, das geht wunderbar im Gutshof Woldzegarten. Umso schöner, dass man das leckere Frühstücksbuffet bis 11 Uhr bekommt. Wir verbringen den ganzen Tag am Tangahnsee, nur fünf Minuten vom Hotel, schwimmen, liegen auf dem Steg in der Sonne, lesen.

Abends genießen wir die feine Landküche des hauseigenen Restaurants. Vor allem der Fisch ist wunderbar, frisch gefangen aus der Müritz: Zanderfilet mit Pfifferlingen, ganzer Barsch mit Tomaten-Oliven-Püree. Danach sitzen wir mit einem Glas Wein auf der Terrasse und schauen in den Sternenhimmel.

Der nächste Tag ist etwas kühler, bedeckter, und wir stellen uns der Qual der Wahl, die einen guten Wellness-Urlaub ausmacht. Fahrräder ausleihen? Im kleinen hauseigenen Pool baden und danach in der Bio-Sauna schwitzen? Oder sollen wir uns eine der Massagen gönnen, klassisch, indianisch, Hot Stone oder Ayurveda?

Wir entscheiden uns für die Radtour, radeln durch prächtige Kastanien-Alleen und stille Wälder an die Müritz, wo wir mit einem Ausflugsschiff auf dem See schippern und Segelbooten nachschauen. Wieder zurück im Hotel, verdrücken wir ein großes Stück hausgebackenen Zwetschgen-Streuselkuchen - himmlisch!

Anschließend relaxen wir auf der Liegewiese des Gutshofs, um uns herum nichts als Wiesen, alte Bäume und ein Stück entfernt der Waldrand. Dieses Grün. Diese Ruhe. Kann es noch schöner werden? Eine der Tigerkatzen des Hofs springt auf meine Liege, lässt sich kraulen, schnurrt genießerisch. Und ich denke an - nichts. Zum ersten Mal seit Wochen.

Ideal für: Verliebte, Ruhesuchende, Naturfreunde Ambiente: stilvoll-schlicht Atmosphäre: sehr ruhig und entspannt Wellness-Angebot: Panoramaschwimmbad mit Gegenstrom-Anlage und Massagedüsen, Sauna, Biosauna, Solarium, Physiotherapie, Kosmetik und Massagen. Fitness-Raum und Fahrradverleih.Umgebung: die Mecklenburgische Seenplatte mit Wäldern, Wiesen, Alleen und natürlich zahlreichen Seen: Der kleine Tangahnsee ist direkt vorm Haus, zehn Kilometer entfernt liegt die Müritz, Deutschlands größter Binnensee. Preis-Leistung: sehr gut; z.B. Doppelzimmer ab 79 Euro pro Nacht, Arrangement "Kleine Fluchten" für zwei Tage ab 286 Euro Highlight: das Natur-pur-Erlebnis, kombiniert mit dem Komfort eines sehr guten Hotels

Gutshof Woldzegarten - Hotel und Kulturscheune - Walower Straße 30 - 17209 Woldzegarten - Tel. 039922 / 8 22-0 - www.gutshof-woldzegarten.de

Text: Angelika Unger Fotos: Wolfgang Droll, Angelika Unger, Thomas Neckermann

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.