Allein am Bergsee

Nach dem Bohei des Sommers sehnen wir uns nach der puristischen Schönheit eines Bergsees. Wo zieht es Sie jetzt hin?

Graues Gestein, grüngelbes Gras, knallblauer Himmel, eins zu eins gespiegelt in einer Wasserfläche - so puristisch kann das nur die Natur (und die allerbesten Designer). Nach der Hitze und dem Trubel dieses wunderbaren Sommers wollen wir hoch hinaus, zur kühlen Stille eines Bergsees. Reduktion, Harmonie, Symmetrie - wozu diese Schönheit? Wir haben nicht die leiseste Ahnung, wir wissen nur, dass wir hier sein wollen: Am Salfeinssee auf 2.000 Metern Höhe in den Dolomiten Nordtirols. Uns gen Himmel strecken, unverrückbar wie die Felsen, durchatmen und wieder in Balance kommen. Und dann die Welt da unten vergessen und der einzige Mensch sein, für den die Natur dieses grandiose Schauspiel uraufführt.

Übernachten: Die "Kemater Alm" liegt zentral in den Stubaier Alpen, rund 30 Minuten von Innsbruck entfernt. Ü/F 34 Euro (6095 Grinzens, Tel. 0043 / 66 43 01 84 55, www.kemateralm.at). Bergtour zum Salfeinssee: Über die Brücke des Senderbaches und kurz am Forstweg entlang. Wenige Meter nach der ersten Linkskehre führt der Weg durch eine breite Waldschneise, einmal noch die Fahrstraße querend, zur unbewirtschafteten Salfeinsalm. Von der Alm schräg aufwärts bis zu einem kleinen Holzkreuz. Weiter westwärts durch eine kleine Mulde und rechts hinaus auf die Hochfläche mit dem Salfeinssee.

Die besten Chancen, allein zu sein, hat man an einem Wochentag.

Wo wären Sie jetzt gern?

Headbanging beim Open-Air-Festival? Dösen auf der einsamen Insel? Shoppingwahn in der Metropole? Schreiben Sie unten ins Kommentarfeld, wohin Sie sich im Moment sehnen ...

Foto: Österreich Werbung

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.