Hotel Heinz: Wellness im Zauberwald

Everybody's Darling: Das Hotel Heinz am sonnenverwöhnten Rhein-Mosel-Eck.

Text: Michèle Rothenberg

Zugegeben: Ich hatte meine Bedenken, als ich mich auf die Reise nach Höhr-Grenzhausen machte. Westerwald - das klang für mich nach Kniebundhosen und Kurschatten, nach Jägerromantik und volkstümelndem Mief. Hier würde vielleicht der sprichwörtliche Hund seine Ruhe finden - aber Wellness-Gäste?

Ich irrte mich. Als mein Freund und ich das Haus hoch über der Stadt erreichen, empfängt uns fröhliche Geschäftigkeit. Der Parkplatz ist voll, Koffer werden ein- und ausgeladen, an der Rezeption hat sich schon eine kleine Schlange gebildet. Junge Verliebte stehen hier genauso wie ältere Ehepaare, Mütter mit ihren Töchtern oder ganze Cliquen von Freundinnen. Mein Freund und ich fallen in Turnschuhen und Kapuzenpulli kaum auf. Ich fühle mich gleich viel entspannter.

Als wir einen Rundgang durchs Haus machen, wird mir klar, warum dieser Ort so beliebt ist. Familie Heinz, die das Hotel seit über 90 Jahren betreibt, gelingt es, dass das Haus bei aller Vier-Sterne-Perfektion trotzdem gemütlich wirkt. Die Speiseräume, mit viel Holz und warmen Tönen, haben einen rustikalen Charme - jedoch ohne die befürchtete Piefigkeit. Die Zimmer wiederum sind großzügig und angenehm zurückhaltend eingerichtet. Stets dominieren wenige, aufeinander abgestimmte Farben den Raum, die Möbel sind schlicht, jedes Accessoire hängt am richtigen Platz. Der perfekte Ruheraum.

Dort lasse ich den müden Freund zurück und schlappe hinunter in den Wellness-Bereich. Pool, Saunen, Dampfbäder, Fitnessstudio, Liegen zum Relaxen - alles da, was Erholungssuchende sich wünschen. Auf einer Tafel im Empfang stehen Kurse, die für jeden Gast im Preis inbegriffen sind: Wassergymnastik, Bauch-Beine-Po-Training, Entspannungstechniken, Meditation... Ich bereue schon, nicht eine ganze Woche gebucht zu haben, da steht plötzlich eine junge Frau im Bikini und mit Blumengirlande um den Hals vor mir. Sie wird mich in den nächsten 1,5 Stunden mit einer Lomi Lomi Nui Massage verwöhnen, einem "ganz besonderen Erlebnis für Körper und Geist", wie sie verspricht.

Die Bikini-Frau hatte Recht. Als ich den Behandlungsraum wieder verlasse, fühle ich mich wie eine hawaiianische Göttin. Ich finde meinen Freund auf der Terrasse wieder, wo er in der Sonne Kuchen isst und mit ein paar Herren am Nebentisch plaudert.

Ich brauche nach so viel Ruhe unbedingt einen Spaziergang. In nur wenigen Minuten haben wir den angrenzenden Naturpark erreicht, und werden erneut überrascht: Ein Bächlein plätschert, das Moos leuchtet - ein Wald wie im Märchen! Stundenlang wandern, hopsen, springen wir über verschlungene Pfade, wie die Kinder, und irgendwann, ich kann nicht anders, kräht es einfach aus mir heraus: "Oh du schöner Wäähähästerwaald..."

Das Hotel Heinz in Kürze:

  • Ideal für: Verliebte, Freundinnen, Singles, Familien, Naturfans
  • Ambiente: gemütlich-rustikal, Landhaus-Charme
  • Atmosphäre: herzlich, gesellig
  • Wellness-Angebot: 2.000 qm Sauna- und Badelandschaft, Therme, Hamam, Beauty-Spa; viele Spezial-Massagen wie Shiatsu, Lomi Lomi Nui oder Klangschalen, verschiedene Partner-Anwendungen, Fitness-Kurse, Physiotherapie & Krankengymnastik; Tennisplatz, Fahrradverleih, Kanu-Touren auf der Lahn, Nordic Walking, Reitkurse, auch für Kinder
  • Umgebung: lieblich, viel Wald, Pferdekoppeln, sanfte Hügel
  • Preis-Leistung: gut; die "Wellness Basic"-Pension inklusive Frühstücksbüffet und Nutzung der Thermen, Saunen & Fitnesskurse kostet 100 Euro pro Person und Übernachtung
  • Highlight: Der Apfelkuchen
  • Hotel Heinz - Bergstraße 77 - 56203 Höhr-Grenzhausen - Telefon: 02624 94300 - www.hotel-heinz.de
Fotos: Hotel Heinz

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.