Barbie-Hotelzimmer: Wohnen wie im Marshmallow

Das "Hilton Buenos Aires" hat ein Barbie-Hotelzimmer eröffnet. Zum rosaroten Glück fehlt es an nichts - abgesehen vielleicht von einem Ken zum Kuscheln.

Ein Zimmer wie ein Marshmallow: rosa, fluffig und zuckersüß. Schon von außen glitzert die pinkfarbene Zimmertür verheißungsvoll, drinnen plüscht es in Rosa und Weiß. Ein kleiner Catwalk mit Spiegel bietet Möchtegern-Barbies die Möglichkeit, die neueste Puppenmode angemessen zu präsentieren. Auf Regalen und Tischchen sitzen Barbiepuppen, Kissenherzen auf dem Bett wärmen die Seele und am Abend schauen müde Barbies – Überraschung! - Barbiefilme im TV. Dazu gibt es auf Wunsch ein Barbie-Menü mit vielen Süßigkeiten oder ein "Barbie Beauty Treatment".

Das "Hilton Buenos Aires" hat das neue Barbie-Hotelzimmer eröffnet, das sich angeblich großer Beliebtheit erfreut. Eine Nacht in Zimmer 136 kostet knapp 150 Euro - die rosarote Puppenstube soll auf Monate hin ausgebucht sein.

Anders als Hoteldirektorin Analia Ogando behauptet, ist das Hotelzimmer in Buenos Aires allerdings nicht das erste seiner Art. Weltweit gab es bereits Versuche, das eine oder andere Barbie-Hotelzimmer zu etablieren. Das erste Barbie-Zimmer Deutschlands im "Maritim ClubHotel" am Timmendorfer Strand wurde aber schon wieder abgeschafft. "Der Vertrag ist ausgelaufen", heißt es dort lapidar.

sar
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Barbie-Hotelzimmer: Wohnen wie im Marshmallow

Das "Hilton Buenos Aires" hat ein Barbie-Hotelzimmer eröffnet. Zum rosaroten Glück fehlt es an nichts - abgesehen vielleicht von einem Ken zum Kuscheln.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden