Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Wer den ganzen Tag in der Wildnis unterwegs ist, freut sich am Abend ganz besonders über etwas Luxus: Wir zeigen zehn der feinsten Hideaways Neuseelands - luxuriöse Boutique-Hotels mitten in Auckland, genauso wie historische Landgüter in den Bergen.

Havelock North: Cape South

Klicken Sie auf das Bild, um die Foto-Show zu starten

Klicken Sie auf das Bild, um die Foto-Show zu starten

Cape South ist die ideale Basis, um das Weinland rund um Hawke's Bay zu erkunden. Das große Gehöft wurde luxuriös ausgestattet und bietet einen herrlichen Blick über die umliegenden Hügel bis zum Ozean. Die englische Eigentümerin Mirabel Brook zog mit ihrer Familie nach Hawke's Bay, nachdem sie sich auf einer Reise in die Region verliebt hatte (DZ mit Frühstück ab ca. 110 Euro).

Buchen unter www.capesouthcottages.co.nz

Queenstown, Lake Wakatipu: Mount Nicholas Lodge

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Die Mount Nicholas Lodge an den Ufern des Lake Wakatipu ist nur mit dem historischen Dampfschiff "TSS Earnslaw" ab Queenstown oder per Hubschrauber zu erreichen. Völlig abgeschieden, genießt man in der 80 Jahre alten Lodge jeden Komfort und aus jedem Fenster eine atemberaubende Sicht. Mount Nicholas Lodge liegt in unmittelbarer Nähe des Fiordland National Park (DZ mit VP ab ca. 125 Euro/Person).

Buchen unter www.mtnicholaslodge.co.nz

Kaikoura: Hapuku Lodge

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Berge und Meer: In der Hapuku Lodge übernachten die Gäste in Luxus-Baumhäusern, die einen umwerfenden Blick auf die Kaikoura Seaward Mountain Range und die Mangamaunu Bay bieten - Panoramafenster machen's möglich. Und unter den Baumhäusern grasen friedlich die Rehe. Alle Unterkünfte sind mit natürlichen Materialien ausgestattet, die Küche des Hauses ist legendär (2 Nächte für zwei Personen mit allem drum und dran ab 680 Euro).

Buchen unter www.hapukulodge.com

Havelock North: Mangapapa Petit Hotel

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Das historische Landhaus im Kolonialstil ist über 100 Jahre alt - heute beherbergt es eine Luxuslodge, in der man sich rundum verwöhnen lassen kann. Das Mangapapa Petit Hotel mit seinen zwölf individuellen Zimmern liegt im gepflegten Garten inmitten von Pfirsich- und Apfelplantagen - schließlich heißt "Mangapapa" fruchtbares Land (DZ ab ca. 308 Euro inkl. Frühstück und Spa-Nutzung).

Buchen unter www.mangapapa.co.nz

Auckland, Waiheke Island: The Boatshed

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Im Boatshed geht es überall leicht, hell und maritim zu: Designed wie neuseeländische Bootshäuser, hocken die Behausungen des Boatshed auf einem Hügel über dem Little Oneroa Beach - Strand und Blick inklusive. Waiheke Island erreicht man mit der Fähre von Auckland in einer guten halben Stunde (DZ ab ca. 320 Euro inkl. Frühstück und Transfers).

Buchen unter www.boatshed.co.nz

Auckland: Mollies

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch
Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Romantisches Hideaway am Hafen von Auckland: Wer das Mollies in St Mary's Bay betritt, lässt die Welt hinter sich. Die 14 Suiten sind mit jahrhundertealten Möbelstücken und eleganten Designklassikern ausgestattet, neben dem Kamin warten der Steinway Flügel und die Harfe auf geneigte Musikerinnen (Junior Suite ab ca. 270 Euro).

www.mollies.co.nz

Taupo: River Birches Lodge

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Die River Birches Lodge wurde 2007 von der Zeitschrift Travel + Leisure als eines der weltweit besten Hotels ausgezeichnet. Das Boutique Hotel liegt am Tongariro River südlich des Lake Taupo. Fliegenfischen ist hier groß angesagt, aber in den Bergen lassen sich auch herrliche Wanderungen unternehmen. Die drei Vulkankegel des Tongariro National Park dominieren dieses imposante Stück Land (DZ ab ca. 210 Euro inkl. Frühstück).

Buchen unter www.riverbirches.co.nz

Marlborough: Maison Grange

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Dieses kleine Luxushotel ist Teil eines Weinguts im Herzen der Region Marlborough. Noch heute wird hier Pinot Noir angebaut. Die Eigentümerin Robyn Hedges hat viele Jahre als Food-Redakteurin gearbeitet und mehrere Kochbücher veröffentlicht - entsprechend ist die Küche des Hauses (Suite ab ca. 215 Euro inkl. Frühstück).

Buchen unter www.maisongrange.co.nz

Akaroa: Giants House – Linton of Akaroa

Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

Dieses historische Bed and Breakfast mit den fröhlichen, bunten Fenstern hat sich komplett der Kunst verschrieben: Die Besitzerin Josie Martin stellt überall in Haus und Garten ihre Skulpturen und Mosaike aus - selbst den Boden des Gewächshauses hat sie mit ihren Mosaiken ausgelegt. Von der großen Eingangshalle führt eine breite Mahagonitreppe aus Frankreich in die Zimmer, abends wärmt man sich an alten Kaminen (DZ ab ca. 125 Euro inkl. Frühstück).

Buchen unter http://thegiantshouse.co.nz

Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Guten Morgen, Welt!

    Guten Morgen, Welt!

    Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

    Brigitte-Newsletter

    Brigitte-Newsletter

    Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Hotelträume: Luxus auf neuseeländisch

    Wer den ganzen Tag in der Wildnis unterwegs ist, freut sich am Abend ganz besonders über etwas Luxus: Wir zeigen zehn der feinsten Hideaways Neuseelands - luxuriöse Boutique-Hotels mitten in Auckland, genauso wie historische Landgüter in den Bergen.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden