Nach Krebsdiagnose: Megan besucht die 7 Weltwunder

Die 7 Weltwunder in 13 Tagen, mit einem Mann, den sie erst 2 Wochen kannte – seit Megan dem Tod 3 Mal ins Auge blickte, hat sie keine Zeit mehr zu verlieren.

Megan wurde klar: Morgen kann alles vorbei sein

Seit Jahren träumte Megan Sullivan davon, die sieben Weltwunder zu sehen. Doch ihre Reisepläne lagen auf Eis, seit sie einen Job in einer Werbeagentur in San Francisco bekommen hatte.

Dann blickte Megan dem Tod innerhalb eines Monats dreimal ins Auge: Beim Klettern im Yosemite National Park stürzte sie ab, kurz darauf wurde sie mit ihrer Vespa von einem Auto erfasst. Wenige Tage später erhielt die 31-Jährige die Diagnose Hautkrebs.

Megan erlebte geballt, dass man seine Träume leben muss, weil es sonst zu spät sein könnte. Und sie dachte wieder an ihre Weltreise, von der sie seit Jahren träumte, die sie aber nie unternommen hat.

"Wir alle hatten Träume, als wir jünger waren, aber es ist so schwer, weil dir eine Million Leute sagen, dass du ein bestimmtes Leben führen sollst. Dann fängst du an, eine Menge Ausreden vorzuschieben“, sagte Megan Today.com. Doch jeder Mensch habe die einmalige Chance, sein Leben so zu leben wie er will – er müsse sich selbst nur ernst nehmen.

Eigentlich wollte sie alleine reisen ...

Eigentlich wollte Megan alleine reisen, aber das änderte sich, als sie Chris (36) kennenlernte. Eines Abends fragte er sie: „Was wolltest du schon immer mal machen?“. Als sie ihm von ihren Reiseträumen erzählte, war er sofort Feuer und Flamme. Sie erzählt: "Ich dachte erst: ‚Moment mal, ich habe dich nicht eingeladen', aber dann ließ mich der Gedanke nicht mehr los.”

Gleich nach Megans Krebs-OP plante das Paar die Reise zu den sieben neuen Weltwundern, die die New7Wonders Foundation 2007 bekannt gab.

Zehn Tage später flogen die beiden zu ihrem ersten Ziel: die Maya-Ruinenstätte „Chichén Itzá“ in Mexiko. Danach ging es weiter zum Machu Picchu in Peru, zur Christusstatue in Rio de Janeiro, zum Kolosseum in Rom, zur jordanischen Felsenstadt Petra, zum Taj Mahal und zur Chinesischen Mauer.

45000 Kilometer in 13 Tagen

Es war eine Reise voller Superlative: 45000 Kilometer und sieben Weltwunder in nur 13 Tagen nach nur dreistündiger Planung zehn Tage vor Abreise mit fünf Hotelnächten und einem Mann, mit dem Megan gerade mal zwei Woche zusammen war. Die meisten Nächte verbrachte das Paar im Flugzeug.

Nachmachen? Megans Tipps zur Reiseplanung

Auf ihrer Website http://megthelegend.com erklärt die Kalifornierin mit trockenem Humor, wie man so eine Reise am besten managt. Etwa, wie man am effektivsten Urlaub beantragt: “Manchmal hilft es, den Monat vorher ein bisschen Krebs zu kriegen, um die Sympathie-Karte 'Man lebt nur einmal' auszuspielen, während die strategisch aus Augentropfen platzierte Träne deine Wange runterrollt. Mein Chef gab mir 13 Tage.”

Und zur Wahl der Reisebegleitung empfiehlt sie: “Frag den Jungen, mit dem du erst seit zwei Wochen zusammen bist. Alles ist noch neu und die ärgerlichen Dinge, die dir nach sechs Monat richtig auf die Nerven gehen, sind tendenziell noch niedlich und bewundernswert.“

Megans Weltreise in Bildern:

Tag 1: Chichén Itzá, Mexiko

View this post on Instagram

Day 1: Chichen Itza #7wonders13days #livemorenow

A post shared by Megan Sullivan (@themegansullivan) on

Tag 2: Machu Picchu, Peru

View this post on Instagram

Day 2: Machu Picchu #7wonders13days #livemorenow

A post shared by Megan Sullivan (@themegansullivan) on

Tag 4: Christusstatue, Rio de Janeiro

View this post on Instagram

Day 4: Cristo Redentor #7wonders13days #livemorenow

A post shared by Megan Sullivan (@themegansullivan) on

Tag 6: Kolosseum, Rom

View this post on Instagram

Day 6: Colosseum #7wonders13days #livemorenow

A post shared by Megan Sullivan (@themegansullivan) on

Tag 8: Petra, Jordanien

View this post on Instagram

Day 8: Petra #7wonders13days #livemorenow

A post shared by Megan Sullivan (@themegansullivan) on

Tag 11: Taj Mahal, Indien

View this post on Instagram

Day 11: Taj Mahal #7wonders13days #livemorenow

A post shared by Megan Sullivan (@themegansullivan) on

Tag 12: Chinesische Mauer, China

View this post on Instagram

Day 12// Great Wall of China

A post shared by Megan Sullivan (@themegansullivan) on

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.