Parkschlösschen Bad Wildstein

Im Parkschlösschen an der Mosel wird die ayurvedische Lehre zelebriert. Nicht nur, weil Handys draußen bleiben müssen, findet man hier himmlische Ruhe.

Schöne Lage an der Mosel

Damit hatte ich in der deutschen Hochburg des Ayurveda nicht gerechnet: Zum Spa gehört ein Fitness-Raum mit High-Tech-Geräten! Yoga, na klar - aber Hantelbank? Dr. Zehringer, Sportmediziner und Ayurveda-Arzt im Parkschlösschen, klärt auf: Zu den vier Säulen des Ayurveda gehört neben Entgiftung, Ernährung und Entspannung auch Bewegung. In Indien, der Heimat des Ayurveda, versteht man darunter vor allem Spazierengehen und Yoga - das Parkschlösschen bietet 15 Sportarten an. "Wie man sich bewegt, ist völlig egal. Man sollte sich nur nicht völlig erschöpfen."

Nach einer Pulsdiagnose stellt Dr. Zehringer bei mir einen stressbedingten Vata-Überschuss fest und empfiehlt eine Vata-reduzierende Massage, Yoga und viel "Ayurveda-Champagner": heißes Wasser, das den ganzen Tag über getrunken wird.

Heißes Wasser? Finde ich gewöhnungsbedürftig, aber jetzt geht es sowieso erst mal zur Abhyanga-Massage. Dafür werden die Füße mit warmem Sesamöl abgerieben, dann massieren mir zwei Frauen gleichzeitig Kopfhaut, Gesicht und Nacken. Nachdem ich mich auf einer Liege langgestreckt habe, verteilen sie das Öl in kreisenden Bewegungen auf dem Körper. Es soll fettlösliche Gifte aufnehmen und entspannen. Anschließend werde ich in Leinentücher gehüllt, eine halbe Stunde lang läuft warmes Öl über meine Stirn. Ich denke an nichts mehr, fühle mich warm und geborgen - und steige danach wie auf Wolken von der Liege.

Im Ruheraum schlafe ich fast ein. Das ist normal, erfahre ich von den Betreuerinnen, die immer für die Gäste da sind: Das Programm bedeutet für den Stoffwechsel eine große Umstellung, für die der Körper viel Ruhe braucht. Mittags bin ich wieder fit: Es werden vier Gänge serviert, rein vegetarisch, Kaffee und Alkohol sind tabu - genau wie Fleisch und Fisch.

Helle Zimmer

Generell gibt es einige Regeln: zum Beispiel keine Fernseher auf den Zimmern, Handy-Verbot in öffentlichen Räumen. Ich empfinde das als angenehm. Es gibt keine Reize, die ablenken, man hat plötzlich unendlich viel Zeit.

Mein Tipp: am besten allein hierher fahren. Das Parkschlösschen ist ein Ort, an dem man wirklich zur Ruhe kommen kann. Und: Heißes Wasser ist klasse - auf meinem Schreibtisch steht jetzt immer eine Kanne voll.

Ideal für: Singles, Sportliche, Luxusfans, NaturliebhaberinnenPreisbeispiel: "Schnupperkur" (2 Ü mit VP im DZ, Abhyanga, Öistirnguss, Tiefenmuskelmassage, Pulsdiagnose, Beratung) ab 705 Euro p. P.Größe des Spa: 2000 qmPool: Thermalwasserpool (180 qm), innenKosmetikmarken: Aveda, HausmarkeSchwerpunkt: AyurvedaSonstige Wellness-Angebote: Saunen, Fitness-Studio u. a.Preiswerteste Reisezeit: Sommer

Parkschlösschen - Wildbadstraße 201-203 - 56841 Traben-Trarbach - Telefon 065 41170 50 - www.parkschloesschen.de

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.