Saunen und Schlemmen: Urlaub in Tirol

Viel Schnee, eine kreative Küche und Wellness vom Feinsten - BRIGITTE.de-Redakteurin Michèle Rothenberg machte Urlaub in Tirol und ließ sich am Fuße des Kaisergebirges verwöhnen.

Winterspaß: Masseur Klaus badet im Schnee

"Yeeha!" ruft Klaus und schmeißt sich kopfüber ins weiße Meer. Zehn weitere wintertrunkene Menschen folgen ihm. Sie toben, juchzen, wühlen sich durch den Pulverschnee. Im Sommer schlagen hier die Hotelgäste Golfbälle über die deutsch-österreichische Grenze. Heute fliegen nur Schneebälle. Mit glühenden Wangen steigen wir später aus unserem Schlachtfeld. Mehr als einen Meter Neuschnee, so was haben wir alle lange nicht mehr gesehen.

"Es ist ein guter Winter dieses Jahr", erzählt Klaus später in der Almhütte beim Glühwein. "Schon seit November haben wir eine feste Schneedecke." Klaus ist eigentlich Banker. Doch irgendwann hatte er genug von den Zahlen und zog von Frankfurt nach Tirol. "Ich verbrachte hier seit Jahren fast jeden Urlaub. Als man mir im Hotel Peternhof einen Job anbot, schlug ich sofort zu." Nun beglückt er Urlauber, indem er sie massiert und durch die Berge führt. "Diese Arbeit macht sehr zufrieden."

Ruheoase: das "Sauna-Almdorf"

Zufrieden bin auch ich, als ich am Nachmittag in einen Bademantel gewickelt auf einem Wasserbett im "Sauna-Almdorf" liege und ayurvedischen Tee schlürfe. Die Sauna-Landschaft ist neben dem orientalischen "Bano Real" das Highlight des Wellnessbereichs im Peternhof. Vom milden Sanarium bis zur finnischen Blocksauna gibt es für jeden Saunatyp den passenden Schwitzkasten. Dazu das warme Licht, das duftende Holz, die dezente Alm-Optik - wer hier nicht entspannt, dem ist nicht mehr zu helfen. Das Wasserbett gluckert sanft. Eigentlich wollte ich ja noch das maurische Dampfbad ausprobieren. Ich könnte aber auch einfach ein ... bisschen schla... fen...

Märchenhaft: das neu eröffnete "Romantik-schlössl"

Am Abend im Restaurant lernen wir, dass die Tiroler Küche mehr zu bieten hat als Kaiserschmarrn und Knödel. Schafskäse im Speckmantel auf Zwiebelmarmelade zum Beispiel. Oder Forelle, raffiniert im Glas geräuchert. Angelockt von unseren "Oohs" und "Mhhms" schlendert der Hotelchef vorbei und setzt sich zu uns an den Tisch. Mit charmantem Tiroler Akzent erzählt er, wie sich der Familienbetrieb in den letzten 80 Jahren von der "alkoholfreien Restauration" in ein Vier-Sterne-Hotel verwandelte. Während andere Gastgeber der Gegend an Altbewährtem festhielten, entwickelte der Kössener sein Angebot stetig: Familien entdeckten Wellness - Mühlenberger integrierte einen Kindergarten und einen Ponyhof in die Anlage. Golf wurde zum Trendsport - um das Hotel herum entstand der erste grenzüberschreitende Golfplatz Europas. Die Welt sorgt sich ums Klima - der Peternhof bekam eine Biomasse-Anlage, die fast den gesamten Strombedarf des Hotels deckt. Nur die Schönheitschirurgie, gibt Mühlenberger zu, die habe nicht den erhofften Anklang gefunden. "Wellness und Fett absaugen - das passt einfach nicht zusammen."

Und was ist als nächstes geplant? Mühlenberger lächelt. "Wir werden einige der Doppelzimmer in Einzelzimmer umwandeln." Die Singles sind mittlerweile auch in Kössen angekommen. "Aber das war es dann auch erstmal mit den Veränderungen." Irgendwie mag man ihm das nicht so recht glauben.

Reise-Infos: Urlaub im Hotel Peternhof

Wie 1001 Nacht: das Bano Real

  • Ideal für: Familien, Verliebte, Alleinreisende, Sportliche, Genussmenschen, Bergfans
  • Ambiente: vielseitig - von rustikal über elegant bis 1001 Nacht
  • Atmosphäre: herzlich, natürlich, entspannt
  • Wellness-Angebot: fünf verschiedene Saunen, orientalische Badewelt (mit Solebad, osmanischem Schwitzbad, Hamam, Kneippzisterne, Thalasso-Bad, Dampfbädern), großes Angebot an Beautybehandlungen, Bädern und Massagen (klassisch, Ayurveda, Hot Stone, Klangschalen, Shiatsu), viele Anwendungen auch für Paare
  • Umgebung: erhöhte Lage im deutsch-österreichischen Grenzgebiet, traumhafter Blick auf das Kaisergebirge, Langlaufloipen, Golfplatz, Wanderwege und Reitmöglichkeiten direkt am Hotel, Skipisten gut erreichbar
  • Toller Service: der Kinderclub Rübezahn, mit professioneller Ganztagsbetreuung und vielen Spielmöglichkeiten drinnen und draußen
  • Preise: DZ mit Halbpension und freie Nutzung des Wellnessbereichs zwischen 80 und 110 Euro pro Person, viele Arrangements und Angebote, zum Beispiel das Paket "Relaxtage": 4 Übernachtungen im DZ, Halbpension und drei Anwendungen (Shiatsu, Hot Stone und Teilmassage) für 420 Euro pro Person.
  • Highlights: die Sauna-Landschaft, das Tiroler Steinölbad (Öl aus Steinen - gibt’s wirklich! Wie es gewonnen wird, erklärt ein Film während des Bades), der Panoramablick im Haus "Kaiserschlössl", ein Besuch in der nahegelegenen Hutzenalm mit anschließender Schlittenfahrt

Hotel Peternhof A-6345 Kössen, Tirol Tel +43 / 5375 / 6285 Fax +43 / 5375 / 6944

Text: Michèle Rothenberg Fotos: miro / Hotel Peternhof

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.