VG-Wort Pixel

So kriegst du das Geld für deine Traumreise zusammen!

So kriegst du das Geld für deine Traumreise zusammen!
© Mila Supinskaya
Dir geht deine Traumreise nicht mehr aus Kopf? Dann unternimm sie! 8 Tipps, die dir helfen, das nötige Kleingeld zusammenzukratzen.

Einmal in die Südsee! Einmal auf den Kilimandscharo! Einmal nach Shanghai! Ich möchte unbedingt mal ... aber das ist alles viel zu teuer!

Ist es nicht!

Wir allein sind dafür verantwortlich, dass wir unsere Träume leben. Oder wenigstens ein paar davon. Und wenn wir sie immer wieder ignorieren, verblassen sie und wir resignieren. Und das wäre doch sehr schade, oder?

Mit diesen 8 Tipps bekommst du das Geld für die Reise deiner Träume früher oder später zusammen:

1) Konkretisiere dein Ziel

Mach dein Ziel so konkret wie möglich. Entscheide, wann du wohin reisen willst. Und rechne aus, wieviel Geld du brauchen wirst. Was kostet der Flug? Was die Unterkunft? Das Essen? Suche Fotos deines Traumziels, klebe sie an deinen Kühlschrank oder stecke sie in deine Geldbörse. Je öfter du an dein Traumziel erinnert wirst, desto öfter denkst du ans Sparen und desto weniger macht es dir aus – denn du hast vor Augen, wofür du es tust.

Je genauer du weißt, warum du sparst, desto leichter fällt es dir.

2) Erleichtere dir das Sparen

Ein prima Startschuss zum Sparen: Eröffne ein Reisekonto, auf das automatisch und regelmäßig ein bestimmter Betrag überwiesen wird. Geld, das wir nie zur Verfügung hatten, vermissen wir auch nicht. Und wenn irgendwo ein Geldsegen herkommt (das Weihnachtsgeld oder ein Geburtstagsgeschenk in Form von Scheinen), kommt er ebenfalls auf dieses Konto.

3) Sprich darüber

Erzähl’s deiner Mutter, deinen Freunden, deinen Kollegen! Wenn du anderen von deinen Plänen erzählst, ist es sehr viel wahrscheinlicher, dass du sie umsetzt. Das belegen zahlreiche Studien.

4) Kleinvieh macht auch Mist

Das gute alte Sparschwein aus unserer Kindheit leistet uns gute Dienste, wenn es ans Umsetzen unserer Reiseträume geht. Wenn du nur noch mit Scheinen bezahlst, hast du jeden Abend Kleingeld im Portemonnaie. Das steckst du ins Sparschwein. Du wirst sehen: Bald ist es voll.

5) Spar dir Spontankäufe

Die sechste Tasche, das siebzehnte Paar Schuhe: Zwinge dich dazu, ein, zwei Tage zu warten, bevor du etwas kaufst. Du wirst sehen, die Hälfte der Sachen bleibt im Laden. Und du wirst sie nicht vermissen.

6) Schreib’s auf

Kaugummis, Zeitschriften, der überteuerte Coffee to go: Führe Buch über alles, was du so kaufst. Wenn du deine Gewohnheiten Schwarz auf Weiß siehst, beginnst du, sie zu hinterfragen - und Geld zu sparen.

7) Selber Kochen statt kochen lassen

Hat ja auch was: öfter wieder selbst kochen statt ins Restaurant zu gehen. Und das spart wirklich eine ganze Menge Geld (für den Tag auf der einsamen Insel, das Konzert in der Mailänder Scala oder den Hubschrauberflug über New York/Tokio/dem Grand Canyon).

8) Was dazu verdienen

Einen Flohmarktstand machen, Sachen bei Ebay reinsetzen, samstags auf dem Markt jobben: Verdiene zusätzlich etwas Geld und lege es beiseite. PS: Während der Reise kannst du deine Wohnung übrigens ganz bequem bei Airbnb & Co. untervermieten.

Bleibt uns nur noch eines zu sagen: Wir wünschen eine wundervolle Reise!


Mehr zum Thema