Wann kommt der Frühling - und wie warm wird er?

Der März ist da und wir bibbern immer noch. Wir haben einen Experten gefragt, wie lange wir noch auf den Frühling warten müssen - und ob sich das Warten lohnt.

So langsam reicht's! Wir wollen den Eiskratzer und unseren Schal wegpacken - die dicke Jacke sowieso - und lieber unsere neue Sonnenbrille und den Lieblingsrock rausholen! Frühling, wo bleibst du? Warum ist es immer noch so kalt?

Wir haben Wetterexperten Dominik Jung vom Portal wetter.net gefragt, wann wir denn endlich mit Straßencafé-Wetter rechnen können. Leider sind seine (vorsichtigen) Aussichten kein Grund zur Freude!

Jung sagt: "Eine Prognose für den Frühling gibt es natürlich nicht. Man kann aber einen Klimatrend anschauen. Der sah ja schon vor Wochen einen „Fröstel-Frühling“ voraus. Ganz so schlimm wird es hoffentlich nicht, aber in der Tat sagt der Langfristtrend für Europa und Deutschland eher einen durchschnittlichen Frühling voraus."

Durchschnittlich klingt gut? Ja, aber: "Das könnte als zu kalt empfunden werden. Seit Jahren sind wir recht warme, sonnige und trockene Frühjahre gewohnt. Da würde ein normaler Frühling schon auffallen. Der April soll auch nasser werden als üblich. Auch der Mai soll nicht wirklich warm werden."

Jung weiter: "Was kühler Frühling heißt, sehen wir ja in diesen Tagen: Nachts immer wieder Frost, Schneeregen, auch mal Schnee bis ganz runter. Eben nass-kalt und schmuddelig ...."

Nicht wirklich prickelnde Aussichten! Bleibt nur zu hoffen, dass sich dieser Trend noch ändert...

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.